Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Erfassen von Kontaktinformationen von einem Benutzer

Lernziele

In diesem Projekt erstellen Sie in Flow Builder einen Flow für die folgenden Aufgaben:
  • Erfassen von Informationen von einem Benutzer
  • Abfragen Ihrer Salesforce-Organisation nach einem Datensatz, der der Benutzereingabe entspricht
  • Entscheiden, ob der übereinstimmende Datensatz aktualisiert oder ein neuer erstellt werden soll
  • Erstellen oder Aktualisieren eines Datensatzes

Einführung

In diesem Projekt erfahren Sie, wie Sie einen einfachen Flow erstellen. Machen Sie sich bei der Durchführung dieses Projekts keine Sorgen, dass Sie alles verstehen. Befolgen Sie die Anweisungen und beobachten Sie, wie die verschiedenen Steuerelemente in Flow Builder funktionieren. Am Ende dieses Projekts werden Sie über einen funktionierenden Flow verfügen. Wenn Sie später das Modul Flow Builder durcharbeiten, ergänzen Sie diesen Flow. Beim Absolvieren dieses Moduls lernen Sie alles über die Flow-Bausteine, die Sie in diesem Projekt verwenden. Trainieren Sie fürs Erste Ihr Gedächtnis, indem Sie das Muster aus Ziehen oder Klicken, Konfigurieren und Speichern zum Erstellen eines Flows wiederholen. Los geht's!

Erstellen des Flows und Hinzufügen eines Bildschirms

  1. Geben Sie unter Setup im Feld "Schnellsuche" den Text "Flows" ein und wählen Sie dann Flows aus.
  2. Klicken Sie auf New Flow (Neuer Flow), wählen Sie "Screen Flow (Bildschirm-Flow)" aus, klicken Sie auf Next (Weiter) und wählen Sie "Freeform (Freihandmodus)" aus.
  3. Ziehen Sie von der Registerkarte "Elements (Elemente)" in der Toolbox "Screen (Bildschirm)" auf den Zeichenbereich. Flow Builder-Abbildung, die zeigt, wie das Element 'Screen (Bildschirm)' aus der Toolbox auf den Zeichenbereich gezogen wirdEin neuer Bildschirm wird geöffnet.
  4. Geben Sie "Contact Info (Kontaktinformationen)" als "Label (Bezeichnung)" ein.
  5. Der API-Name wird automatisch auf "Contact_Info" festgelegt. Die Felder 'Label (Bezeichnung)' und 'API-Name' unter 'Screen Properties (Bildschirmeigenschaften)'
  6. Klicken Sie auf Done (Fertig). Der Zeichenbereich enthält nun zwei Elemente: "Start" und "Contact Info".
  7. Ziehen Sie den Konnektorknoten am unteren Rand von "Start" auf "Contact Info". Die beiden Elemente im Zeichenbereich sind nun verbunden.
    Abbildung des Zeichenbereichs, die zeigt, wie der Konnektorknoten von 'Start' zu 'Contact Info' gezogen wird
  8. Klicken Sie auf Save (Speichern) und geben Sie diese Werte ein:
    Field (Feld) Value (Wert)
    Flow Label (Flow-Bezeichnung) New Contact
    Flow API Name (Flow-API-Name) New_Contact
  9. Klicken Sie auf Save (Speichern).
  10. Wenn während des gesamten Projekts Warnungen angezeigt werden, ignorieren und schließen Sie diese, wenn Sie den Flow speichern. Sie können die Warnungen jederzeit später lesen, indem Sie auf Warnsymbol klicken.
    Warnungsabbildung, die Steuerelemente zum Schließen und erneuten Öffnen zeigt

Erstellen einer Datensatzvariablen für den Kontakt

Da Sie planen, Kontaktinformationen des Benutzers zu erfassen, erstellen wir eine Datensatzvariable, um diese Kontaktdatensätze im Flow zu speichern.

  1. Klicken Sie in der Toolbox auf die Registerkarte Manager.
    Position der Registerkarte 'Manager' in der Toolbox
  2. Klicken Sie auf New Resource (Neue Ressource).
  3. Wählen Sie für "Resource Type (Ressourcentyp)" Variable aus.
  4. Geben Sie für "API Name (API-Name)" die Angabe "contact" ein.
  5. Wählen Sie für "Data Type (Datentyp)" Record (Datensatz) aus.
  6. Geben Sie für "Object (Objekt)" Contact (Kontakt) ein.
  7. Klicken Sie auf Done (Fertig). In der Toolbox enthält die Registerkarte "Manager" nun eine Datensatzvariable für einen Kontakt.
    Registerkarte 'Manager' mit der Datensatzvariablen 'Kontakt'
  8. Klicken Sie auf Save (Speichern).

Hinzufügen einer Eingabekomponente für Namen zu einem Bildschirm

Sie müssen Formularfelder erstellen, damit der Benutzer Kontaktinformationen auf dem Bildschirm eingeben kann. Beginnen wir mit einer Eingabekomponente, die den Namen des Kontakts aufzeichnet.

  1. Doppelklicken Sie auf dem Zeichenbereich auf den Bildschirm Contact Info (Kontaktinformationen). Das Fenster "Edit Screen (Bildschirm bearbeiten)" wird geöffnet.
  2. Geben Sie im Bereich "Screen Components (Bildschirmkomponenten)" in das Suchfeld "Name" ein.
  3. Ziehen Sie "Name" auf den Zeichenbereich auf dem Bildschirm.
    Seite 'Edit Screen (Bildschirm bearbeiten)', die zeigt, wohin die Eingabekomponente 'Name' aus dem Bereich 'Screen Components (Bildschirmkomponenten)' auf den Bildschirmbereich gezogen werden soll
    Der Eigenschaftenbereich enthält nun die Eingabekomponente "Name".
    Seite 'Edit Screen (Bildschirm bearbeiten)' mit Eigenschaftenbereich
  4. Geben Sie im Eigenschaftenbereich für "API Name" die Angabe "contactName" ein.
  5. Blättern Sie nach unten und vergewissern Sie sich, dass Manually assign variables (advanced) [Variablen manuell zuweisen (erweitert)] ausgewählt ist.
  6. Führen Sie diese Schritte aus, um die Eingaben des Benutzers in die Felder "First Name (Vorname)" und "Last Name (Nachname)" in der Kontaktdatensatz-Variablen zu speichern.
    1. Wählen Sie für "First Name (Vorname)" contact und dann FirstName aus. Der Wert wird als "{!contact.FirstName}" angezeigt.
      Eigenschaftenbereich mit dem Wert des Felds 'First Name (Vorname)' unter 'Store Output Values (Ausgabewerte speichern)'
    2. Geben Sie für "Last Name (Nachname)" die Angabe "{!contact.LastName}" ein.
  7. Klicken Sie auf Done (Fertig).
  8. Klicken Sie auf Save (Speichern).

Erstellen eines Datensatz-Auswahlsatzes für Accounts

Sie möchten, dass der Benutzer den übergeordneten Account des Kontakts angibt. Lassen Sie uns einen Datensatz-Auswahlsatz erstellen, den wir später auf dem Bildschirm als Auswahlliste verwenden.

  1. Klicken Sie in der Toolbox auf der Registerkarte 'Manager' auf New Resource (Neue Ressource) und wählen Sie im Menü "Resource Type (Ressourcentyp)" Record Choice Set (Datensatz-Auswahlsatz) aus.
  2. Geben Sie in das Fenster "New Resource (Neue Ressource)" diese Werte ein.
    Field (Feld) Value (Wert)
    API Name (API-Name) accounts
    Object (Objekt) Account
    Bedingungsanforderungen None (Keine) – es werden alle Accountdatensätze abgerufen
    Choice Label (Auswahlbezeichnung) Name
    Data Type (Datentyp) Text
    Choice Value (Auswahlwert) Id
  3. Führen Sie im Abschnitt "Store More Account Field Values (Weitere Account-Feldwerte speichern)" diese Schritte aus, um den vom Benutzer ausgewählten Account zu übernehmen und seine ID in der Kontaktdatensatz-Variablen zu speichern.
    1. Wählen Sie für "Field (Feld)" Id aus.
    2. Geben Sie für "Variable" die Angabe "{!contact.AccountId}" ein.
  4. Klicken Sie auf Done (Fertig).
    In der Toolbox enthält die Registerkarte 'Manager' den Datensatz-Auswahlsatz 'accounts'
  5. Klicken Sie auf Save (Speichern).

Hinzufügen einer Eingabekomponente für Auswahllisten zu einem Bildschirm

Lassen Sie uns nun die Auswahlliste für den Benutzer hinzufügen, um den übergeordneten Account des Kontakts auszuwählen.

  1. Doppelklicken Sie auf dem Zeichenbereich auf den Bildschirm Contact Info (Kontaktinformationen).
  2. Geben Sie im Bereich "Screen Components (Bildschirmkomponenten)" in das Suchfeld "Picklist" ein.
  3. Ziehen Sie "Picklist" auf dem Zeichenbereich auf dem Bildschirm direkt unter die Komponente "Name".
    Seite 'Edit Screen (Bildschirm bearbeiten)', die zeigt, wohin die Eingabekomponente 'Picklist' aus dem Bereich 'Screen Components (Bildschirmkomponenten)' auf den Bildschirmbereich gezogen werden soll
    Der Eigenschaftenbereich enthält nun die Eingabekomponente "Picklist" (Auswahlliste). Seite 'Edit Screen (Bildschirm bearbeiten)' mit den Eigenschaften der Auswahlliste
  4. Geben Sie im Eigenschaftenbereich diese Werte ein.
    Field (Feld) Value (Wert)
    Label (Bezeichnung) Account
    API Name (API-Name) Account
    Data Type (Datentyp) Text
  5. Geben Sie im Abschnitt "Select Choices (Auswahlmöglichkeiten festlegen)" für "Choice (Auswahlmöglichkeit)" die Angabe "{!accounts}" ein.
  6. Klicken Sie auf Done (Fertig).
  7. Klicken Sie auf Save (Speichern).

Hinzufügen einer Eingabekomponente für Umschalter zu einem Bildschirm

Fügen wir nun den Umschalter hinzu, mit dem der Benutzer angeben kann, ob ein bestehender Kontakt aktualisiert werden soll (oder nicht), wenn einer gefunden wird.

  1. Doppelklicken Sie auf dem Zeichenbereich auf den Bildschirm Contact Info (Kontaktinformationen).
  2. Ziehen Sie "Toggle (Umschalter)" aus dem Bereich "Screen Components (Bildschirmkomponenten)" auf den Zeichenbereich auf dem Bildschirm unmittelbar unter die Auswahllistenkomponente "Account". Eingabekomponente 'Toggle (Umschalter)' auf dem Zeichenbereich auf dem Bildschirm
  3. Geben Sie im Eigenschaftenbereich diese Werte ein.
    Field (Feld) Value (Wert)
    API Name (API-Name) update_toggle
    Label (Bezeichnung) If this contact already exists, update the existing record (Wenn dieser Kontakt bereits vorhanden ist, den bestehenden Datensatz aktualisieren).
    Active Label (Bezeichnung für "Aktiv") Update existing (Bestehenden aktualisieren)
    Inactive Label (Bezeichnung für "Inaktiv") Create other contact (Anderen Kontakt erstellen)
    Manually assign variables (advanced) [Variablen manuell zuweisen (erweitert)] unchecked (deaktiviert)
  4. Klicken Sie auf Done (Fertig).
  5. Klicken Sie auf Save (Speichern).

Schließen und Öffnen des Flows

  1. Um Flow Builder zu beenden, klicken Sie auf den Zurück-Pfeil.
    Position der Schaltfläche 'Back (Zurück)'
    Die Listenseite für Flows wird angezeigt.
  2. Um den Flow wieder in Flow Builder zu öffnen, suchen Sie auf der Listenseite "Flow" nach "New Contact (Neuer Kontakt)" und klicken darauf.

Ausführen des Flows zum Anzeigen des Bildschirms

An dieser Stelle kann Ihr Flow Kontaktinformationen vom Benutzer erfassen und diese Informationen in Flow-Variablen speichern. Sehen wir uns an, wie der Bildschirm für Benutzer aussieht, die den Flow ausführen.

  1. Klicken Sie über dem Zeichenbereich auf Run (Ausführen).
    Position der Schaltfläche 'Run (Ausführen)' in Flow Builder
    Wenn Sie die Fehlermeldung erhalten, dass wir eine Komponente nicht anzeigen können, weil sie in der Classic-Laufzeit nicht unterstützt wird, bedeutet dies, dass Sie eine ältere Salesforce-Organisation verwenden. Keine Sorge! Sie müssen nur rasch Einstellungen ändern. Geben Sie unter Setup im Feld "Quick Find (Schnellsuche)" den Text "Process Automation Settings (Prozessautomatisierungseinstellungen)" ein und wählen Sie dann Process Automation Settings (Prozessautomatisierungseinstellungen) aus. Aktivieren Sie Enable Lightning runtime for flows (Lightning-Laufzeit für Flows aktivieren) und klicken Sie auf Save (Speichern). Öffnen Sie nun erneut Ihren Flow und klicken Sie auf Run (Ausführen).
  2. Experimentieren Sie mit den Bildschirmkomponenten und klicken Sie auf Finish (Fertigstellen).
    Bildschirm des ausgeführten Flows

Da der Flow keine Elemente hat, die nach dem Bildschirm ausgeführt werden müssen, passiert nichts, nachdem der Flow beendet wurde. Der Flow wird einfach erneut ausgeführt, was bedeutet, dass Sie den Bildschirm erneut sehen.

Glückwunsch zum Erstellen und Ausführen eines Flows! Bislang zeigt der Flow nur einen Bildschirm an, der Benutzereingaben akzeptiert. Als Nächstes konfigurieren Sie den Flow so, dass einige dieser Benutzereingaben mit Daten in Ihrer Organisation verglichen werden.