Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Anpassen von Analytics

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Einrichten, Anzeigen und Verwalten von Benachrichtigungen von Dashboards
  • Verfolgen eines Dashboards

Jetzt wird's persönlich!

Das Meeting mit Ihrem Vorgesetzten verlief prima und Sie haben ein paar Tipps erhalten. Zum Beispiel gibt es bestimmte Messwerte, die Sie täglich im Auge behalten sollten, um Entscheidungen dazu zu treffen, wie Sie Ihre Zeit nutzen. Dazu können Sie die Anwendung "My DTC Sales" an Ihre spezifischen Anforderungen anpassen.

Analytics kann Sie direkt auf der Analytics-Startseite über Änderungen von KPI-Werten benachrichtigen. Anhand von Benachrichtigungen können Sie Analytics so einrichten, dass Sie erfahren, sobald ein Meilenstein erreicht wurde. Die Analytics-Benachrichtigungen werden auch in Lightning Experience sowie in Ihrer E-Mail angezeigt.

Sie können Analytics auch personalisieren, indem Sie Dashboards folgen. Sie haben richtig gelesen. Sie können alle Neuigkeiten zu einem Dashboard über Ihren Chatter-Feed erhalten. Das funktioniert genauso wie in den sozialen Medien. So bleiben Sie über das Dashboard und über die Daten der zugehörigen Diagramme stets auf dem Laufenden.

Behalten Sie die Übersicht über Ihr Unternehmen mit Analytics-Benachrichtigungen

Analytics-Dashboards liefern Ihnen sogar dann Informationen, wenn Sie sich gar nicht in Analytics befinden. Die Dashboards können im Hintergrund die Daten für die von Ihnen verfolgten KPIs analysieren. Sie erhalten eine Benachrichtigung, sobald Sie Ihre Zahlen erreicht haben. Die Benachrichtigung erfolgt über die Glocke in Salesforce, in Ihrer E-Mail und in der Verfolgungskachel auf Ihrer Analytics-Startseite.
Wie erreicht Sie dieser wichtige Informationsfluss? Richten Sie ganz einfach Benachrichtigungen in Ihren Analytics-Dashboards ein.

Erinnern Sie sich noch, dass Sie ja den KPI für "Offene Pipeline" im Auge behalten wollten? Bei diesem KPI handelt es sich eigentlich um ein Zahlen-Widget in Ihrem Dashboard. Sie können Benachrichtigungen in jedem beliebigen Widget in Ihrem Dashboard erstellen (außer für Zeitachsen- und Wertetabellen).

  1. Kehren Sie zum Dashboard "Regional Sales" zurück, indem Sie links oben auf den kleinen Link Regional Sales klicken.
  2. Navigieren Sie zum Dashboard "Opportunity-Details". Wenn es noch nach Johnny Green gefiltert ist, klicken Sie auf Schaltfläche 'Aktualisieren'.
  3. Zeigen Sie in der oberen rechten Ecke des Zahlen-Widgets "Offene Pipeline" auf den Pfeil, um das Dropdown-Menü einzublenden. Wählen Sie Benachrichtigung einrichten aus, um den Benachrichtigungsbereich zu öffnen. Dropdown-Menü mit 'Benachrichtigung einrichten' Sie legen nun die Bedingung und den Wert fest, um Ihre Daten zu testen. Für "Offene Pipeline" möchten Sie benachrichtigt werden, sobald der Betrag gleich oder kleiner 174 Millionen ist.
  4. Wählen Sie im Benachrichtigungsbereich im zweiten Dropdown-Menü Gleich oder größer ist als aus. Geben Sie 200000000 als Grenzwert an. Beachten Sie die Kriterien für Ihre Abfrage im mittleren Abschnitt des Bereichs. "Geschlossen ist falsch" ist ein Filter, der auf die abgefragten Daten angewendet wird. Das Widget "Offene Pipeline" erfordert definitionsgemäß den Filter "Geschlossen gleich Falsch".

    Sie müssen jetzt keine Änderungen vornehmen. Aber wenn Sie andere Filter anwenden möchten, ändern Sie ganz einfach das Dashboard, indem Sie die Listenauswahlen verwenden oder auf Diagrammelemente klicken, wie Sie es bereits in der letzten Lektion gelernt haben. Diese zusätzliche Filterung wird im Abschnitt "Filter" des Benachrichtigungsbereichs aufgeführt.

    Nun teilen Sie Analytics mit, wann Sie benachrichtigt werden möchten, indem Sie die Zeit festlegen, zu der Analytics die Abfrage für Ihre Daten ausführt. Nach Aussagen Ihres Administrators ist fünf Uhr morgens die beste Zeit, um Abfragen von Analytics für Benachrichtigungen auszuführen. Dieser Zeitpunkt liegt nach dem täglichen Datenfluss, den Analytics jede Nacht abschließt. (Für Ihre eigenen Benachrichtigungen spielt der Zeitpunkt eventuell keine Rolle, aber jeder Analytics-Benutzer in Ihrer Organisation kann bis zu zehn Benachrichtigungen festlegen. Das bedeutet, dass eventuell viele Abfragen gleichzeitig ablaufen – und das zusätzlich zu den anderen Systemaufrufen. Wenden Sie sich daher unbedingt an Ihren Administrator, um den korrekten Zeitpunkt zu ermitteln.)

  5. Legen Sie fest, dass die Benachrichtigung um 5:00 Uhr An jedem Wochentag ausgeführt wird.
  6. Hinweis für die Zukunft: Wenn Sie möchten, dass Ihre Kollegen Ihre E-Mail-Benachrichtigungen automatisch empfangen, können Sie auf Empfänger bearbeiten klicken und Benutzer hinzufügen, die Zugriff auf das Dashboard haben sollen. Vorerst können Sie die Standardeinstellung beibehalten, bei der Sie der einzige Empfänger sind.
  7. Klicken Sie auf das Bleistiftsymbol und ändern Sie den Titel der Benachrichtigung in Open Pipeline Test.
  8. Klicken Sie auf Speichern und ausführen.
Jetzt haben Sie eine aktive Benachrichtigung, und über die Schaltfläche Speichern und ausführen wurde die Abfrage ausgeführt. Da die in der Benachrichtigung festgelegten Bedingungen erfüllt sind, erhalten Sie eine E-Mail-Nachricht. Nehmen Sie sich kurz Zeit und prüfen Sie, ob Sie die E-Mail in Ihrem Posteingang sehen.

Lassen Sie die Analytics-Startseite für sich arbeiten

Haben Sie die E-Mail erhalten? Hervorragend! Sie können Ihre Benachrichtigung mit der Schaltfläche Speichern und ausführen zwar sofort testen, aber für gewöhnlich erhalten Sie nur eine E-Mail pro Tag, wenn die Benachrichtigung aktiv ist und die Bedingungen erfüllt sind. (Wenn Sie nur einmalig per E-Mail benachrichtigt werden möchten, sobald die Bedingungen erfüllt sind, aktivieren Sie das Kontrollkästchen im Bereich "Benachrichtigung einrichten".)
Was aber, wenn Sie den täglichen Fortschritt sehen möchten, ohne auf E-Mails zu warten? Das können Sie auf Ihrer persönlichen Analytics-Startseite tun.
  1. Klicken Sie über dem Dashboard-Titel auf den kleinen blauen Link Einstein Analytics.
  2. Klicken Sie im linken Bereich auf BenachrichtigungenKachel 'Benachrichtigungsverfolgung', die auf der Startseite von Analytics auf der Seite 'Benachrichtigungen' angezeigt wird Da Sie eine Benachrichtigung festgelegt haben, sehen Sie auf Ihrer Startseite eine Benachrichtigungskachel. Die Kachel zeigt den aktuellen Wert des KPIs und Ihre Fortschritte in Bezug auf die festgelegten Bedingungen an.
  3. Sie können von der Kachel direkt zum Dashboard wechseln. Klicken Sie auf Open Pipeline Test. Das Dashboard wird geöffnet. Im rechten Bereich wird die Benachrichtigung angezeigt und das Benachrichtigungs-Widget wird durch eine Zahl in einem blauen Quadrat gekennzeichnet. Benachrichtigung in einem Widget
  4. Sie können auch über die Symbolsteuerelemente auf den Benachrichtigungsbereich zugreifen. Fahren Sie fort und klicken Sie auf Glockensymbol, um den Benachrichtigungsbereich zu schließen. Klicken Sie erneut, um ihn wieder zu öffnen.
    In dieser Ansicht wird jede Benachrichtigung auf einer Kachel zusammengefasst. Bereich für alle Benachrichtigungen
  5. Im Benachrichtigungsbereich können Sie Benachrichtigungen bearbeiten oder löschen. Zeigen Sie in der oberen rechten Ecke der Benachrichtigungskachel "Open Pipeline Test" auf den Pfeil, um das Dropdown-Menü einzublenden. Wählen Sie Bearbeiten aus.
    Wenn sich der Bereich im Bearbeitungsmodus befindet, können Sie auf weitere Optionen zugreifen. Mit Verfolgen auf Analytics-Startseite können Sie festlegen, ob die Benachrichtigung auf Ihrer Startseite angezeigt wird. Mit Aktiv können Sie festlegen, ob Analytics Ihre Abfrage ausführen und Benachrichtigungen senden soll. Sie müssen eine Benachrichtigung nicht löschen, damit sie nicht weiter ausgeführt wird. Speichern Sie sie ganz einfach und aktivieren Sie sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder. Im Bereich zum Bearbeiten der Benachrichtigung kann diese aktiviert/deaktiviert werden und die Benachrichtigung kann auf der Startseite nachverfolgt werden Bei Ihrer Testbenachrichtigung benötigen Sie keine täglichen E-Mails. Daher sollten Sie die Benachrichtigung deaktivieren.
  6. Klicken Sie darauf, um das Häkchen aus dem Kontrollkästchen Aktiv zu entfernen. Beachten Sie, dass nicht aktive Benachrichtigungen auf der Analytics-Startseite auch nicht nachverfolgt werden.
  7. Klicken Sie auf Speichern.

Folgen eines Dashboards

Sehen wir uns nun eine weitere Analytics-Personalisierung an: Sie können Dashboards folgen, um stets über die zugehörige Kommunikation auf dem Laufenden zu bleiben. Ihr Vorgesetzter folgt dem DTC Sales-Dashboard und das raten wir Ihnen auch.
Analytics-Benutzer können Kommentare zu Dashboards abgeben. Dazu versehen sie Widgets im Dashboard mit Anmerkungen. (Mit Anmerkungen beschäftigen wir uns in der nächsten Einheit.) Wenn Sie einem Dashboard folgen, sehen Sie diese Kommentare in Posts in Ihrem Chatter-Feed.
  1. Klicken Sie auf Anmerkungssymbol, um den Anmerkungsbereich zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf Schaltfläche 'Folgen'.
Jetzt ist es personalisiert. Sobald jemand im Dashboard einen Kommentar abgibt, sehen Sie diesen in Ihrem Chatter-Feed. Sie können den Kommentar mit "Gefällt mir" bewerten, eine Antwort posten oder auf den Link in Chatter klicken, um zum Dashboard zu gelangen. Wenn Sie Dashboards folgen, können Sie Analytics ganz an Ihre Bedürfnisse anpassen und können sich bei einer riesigen Datenmenge genau auf das konzentrieren, was für Sie von Belang ist.

Sie haben Benachrichtigungen!

Wenn Ihre Bedingungen erfüllt sind, sehen Sie eine Zahl in einem roten Kreis auf dem Glockensymbol in Analytics und in Lightning Experience.
  1. Klicken Sie auf Symbol zum Öffnen in Studio rechts oben im Dashboard, um zu Analytics Studio zu wechseln.
  2. Klicken Sie auf das Glockensymbol Glockensymbol mit Zahl in der oberen Reihe der Steuerelemente. Benachrichtigungsliste
  3. Klicken Sie im Menü auf eine Benachrichtigung, um zum Dashboard zu wechseln, in dem die Benachrichtigung festgelegt wird. Wählen Sie zunächst Analytics-Benachrichtigungen verwalten aus. Analytics-Benachrichtigungen verwalten In dieser Ansicht sehen Sie alle Ihre aktiven und deaktivierten Benachrichtigungen in allen Dashboards. Hier können Sie auch nachverfolgen, wie viele Benachrichtigungen Sie erstellt haben. Nicht vergessen: Jeder Analytics-Benutzer kann bis zu zehn verschiedene Benachrichtigungen erhalten.
  4. Klicken Sie erneut auf das X, um den Bereich "Analytics-Benachrichtigungen verwalten" zu schließen.
Prima. Jetzt wissen Sie, wie Sie Benachrichtigungen einrichten, damit Sie selbst und Ihr Team auf dem richtigen Weg bleiben und jedes Quartal Ihre Zahlen erreichen. Super!

Viele Wege durch Ihre Daten

Toll, dass Sie Ihre Analytics-Anwendung an Ihre Anforderungen angepasst haben! Sie werden sehen, wie Sie durch das Festlegen und Verfolgen von Benachrichtigungen die Leistung von Analytics verbessern können. Wenn Sie Analytics nutzen, bleiben Sie ganz einfach über Ihre KPIs informiert, sparen Zeit und bleiben auf dem richtigen Weg. Die Benachrichtigungen und E-Mails verfügen über einen Link zum Dashboard, so dass Sie Ihren KPI schnell auf andere Änderungen überprüfen können.

Jetzt verfolgen Sie das oberste Dashboard in Ihrer Anwendung und können daher ideal mit Ihren Vertriebsmitarbeitern zusammenarbeiten.

Absolvieren Sie aber zunächst die praktische Übung, erstellen Sie eine neue Benachrichtigung und holen Sie sich die entsprechenden Punkte. 

Hinweis

Hinweis

Bevor Sie auf die grüne Schaltfläche klicken, stellen Sie sicher, dass Ihre Einstein Analytics-fähige Developer Edition-Organisation neben der Schaltfläche "Starten" angezeigt wird.