Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Vorbereiten der Daten

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Beschreiben, wie Sie den Datenfluss zum Vorbereiten von Daten zur Verwendung einsetzen können
  • Vorbereiten von Daten mit einem Datenset-Rezept

Vorbereiten von Daten – Übersicht

Sie haben alle erforderlichen Daten extrahiert und verfügen jetzt über zwei neue Datensets. Das Datenset "SIC Descriptions" enthält aus einer CSV-Datei extrahierte Daten. Das Datenset "Opportunities mit Accounts und Benutzern" enthält Daten, die aus Objekten in Ihrer Salesforce-Organisation extrahiert wurden. Ihre letzte Aufgabe besteht nun darin, diese Daten vorzubereiten und in einem Datenset zu kombinieren.

Die folgende Abbildung zeigt, wo wir uns auf der Datenroute befinden. Fast fertig!

Darstellung der Datenroute mit markiertem Datenrezeptschritt zum Zusammenführen externer Daten

Vorbereiten von Daten in einem Datenfluss

In der vorherigen Einheit haben Sie den Datenfluss verwendet, um Daten aus Ihren Salesforce-Objekten zu extrahieren. Sie erinnern sich sicherlich auch, dass der Datenfluss einen Teil der Vorbereitung für Sie erledigt hat. Der Datenfluss hat Ihren Opportunity-Daten Account- und Benutzerfelder hinzugefügt und ein Datenset erstellt.

Der Datenfluss ist daher neben der Extraktion auch ein hervorragendes Tool zur Datenvorbereitung. Sie können damit Daten filtern, Felder hinzufügen und entfernen, Zeilen aus einem anderen Datenset hinzufügen oder aktualisieren und Berechnungen zu Ihren Daten hinzufügen. Um Daten vorzubereiten, fügen Sie jedoch manuell Anweisungen zum Datenfluss hinzu, entweder mit dem Datenflusseditor oder durch Schreiben von JSON. Das ist nicht jedermanns Sache, aber wenn Sie es ausprobieren möchten, rufen Sie über die im Abschnitt "Ressourcen" angegebenen Links weitere Details auf.

Doch für Ihre DTC Electronics-Aufgabe werden Sie die Daten mit einem Datenset-Rezept ohne den Datenfluss vorbereiten.

Vorbereiten von Daten in einem Datenset-Rezept

Verwenden Sie Smart Data Prep (ein Tool der Benutzeroberfläche) zum Erstellen von Datenset-Rezepten, mit dem Sie Daten aus bestehenden Datensets extrahieren, vorbereiten und die Ergebnisse in ein neues Datenset ausgeben können. Verwenden Sie ein Rezept, um Daten aus mehreren Datensets zu kombinieren, in einem Bucket abzulegen, Formelfelder hinzuzufügen und die Daten durch Transformation von Feldwerten zu bereinigen. Sie können Felder entfernen und nicht benötigte Zeilen herausfiltern, bevor Sie das Ziel-Datenset erstellen.

Beim Erstellen eines Rezepts geben Sie die Transformationen oder Schritte an, die Sie für eine Quelle durchführen möchten. Bei der Quelle kann es sich um eines oder mehrere Datensets oder vernetzte Objekte (die hier nicht behandelt werden) handeln. Beim Ausführen des Rezepts wendet es diese Transformationen an und gibt die Ergebnisse in ein neues Ziel-Datenset aus.

Übersicht über ein Datenset-Rezept

Damit das Ziel-Datenset auf dem aktuellen Stand bleibt, können Sie die regelmäßige Ausführung des Rezepts planen.

Erstellen eines Datenset-Rezepts

Zum Erstellen und Verwalten von Datenset-Rezepten verwenden Sie den Datenmanager. Rufen wir ihn doch gleich einmal auf.

  1. Klicken Sie in Analytics auf das Zahnradsymbol Analytics-Zahnradsymbol zum Öffnen des Datenmanagers und dann auf Datenmanager. Der Datenmanager wird in einer neuen Browserregisterkarte geöffnet.
  2. Klicken Sie im Datenmanager auf die Registerkarte Datenflüsse & Rezepte.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte "Datenflüsse & Rezepte" auf die Unterregisterkarte REZEPTE. Die Unterregisterkarte "Rezepte" zeigt eine Liste der bereits vorhandenen Rezepte. Registerkarte 'Datenset-Rezepte'
  4. Klicken Sie auf Rezept erstellen.
  5. Schließen Sie den Willkommensbereich von "Datenvorbereitung".
  6. Klicken Sie auf Daten auswählen.
  7. Wählen Sie das Datenset aus, das Sie als Basis-Datenset verwenden möchten. Klicken Sie für dieses Rezept auf Opportunities mit Accounts und Benutzern. Sind Sie nicht sicher, was Ihr Basis-Datenset ist? Fragen Sie sich, welches Datenset die Daten enthält, die Sie vorbereiten bzw. zu denen Sie Felder hinzufügen möchten. Das ist Ihr Basis-Datenset. In unserem Fall ist dies das Datenset "Opportunities mit Accounts und Benutzern".
  8. Klicken Sie auf Weiter. Das Rezept wird in "Datenvorbereitung" geöffnet.
Für den Fall, dass Sie zum ersten Mal ein Rezept erstellen, sollten wir eine Pause einlegen und uns ein paar Tricks ansehen, die Ihnen bei der Navigation helfen.

Standardmäßig werden die als Knoten bezeichneten Rezeptschritte oben angezeigt, während unten Details des ausgewählten Knotens und eine Echtzeitvorschau Ihrer Daten gezeigt werden. Jedes Rezept beginnt mit einem Eingabeknoten.  Die Rezeptvorschau kann bis zu 100 Spalten umfassen.

Vorschau in einem Datenset-Rezept

Es werden hier eine Menge Spalten angezeigt, und Sie können zur Registerkarte "Spalte" wechseln, um Spalten zu suchen oder nicht benötigte Spalten auszublenden. Wir blenden jetzt ein paar Spalten aus, um die Vorschau ein wenig zu "entrümpeln".

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Spalten. Sie sehen nun eine Listenansicht mit den Spalten im Rezept. Bearbeiten der Vorschau in einem Datenset-Rezept
  2. Um die Spalte "Account-ID" auszublenden, wählen Sie die Spalte aus und klicken auf die Schaltfläche "Ausblenden" (Schaltfläche 'Ausblenden' neben dem Namen des Knoten) oberhalb der Abschnitte "Vorschau" und "Spalte". Ausgeblendete Spalten werden unterhalb der angezeigten Spalten aufgelistet.
  3. Da Sie die folgenden Spalten momentan nicht benötigen, blenden Sie diese ebenfalls aus.
    • AccountId.BillingCountry
    • AccountId.BillingCity
    • Inhaber-ID
    • Erstelldatum
    • Opportunity-ID
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Vorschau. Die ausgeblendeten Spalten sind nicht mehr in der Vorschau enthalten.

Nachdem wird das Rezept jetzt etwas "entrümpelt" haben, fahren wir nun damit fort, SIC-Beschreibungsdaten zu unserem Basis-Datenset im Opportunities hinzuzufügen.

Hinzufügen von Daten in einem Datenset-Rezept

Sie können Spalten aus einem beliebigen anderen Datenset zu den Daten hinzufügen, die sich bereits in einem Rezept befinden. Dazu müssen Sie die Daten "zuordnen", damit Analytics die richtigen Werte zu den richtigen Zeilen im neuen Datenset hinzufügen kann. So enthält Ihr Datenset "SIC Description" beispielsweise ein Feld "SIC-Code", das Sie dem Account-SIC-Code-Feld im Rezept zuordnen. Dieses "zugeordnete" Feld wird als Verknüpfungsschlüssel bezeichnet. Sehen wir uns an, wie das funktioniert.
  1. Klicken Sie in "Datenvorbereitung" auf die Plusschaltfläche (Plusschaltfläche neben dem Eingabeknoten) neben dem Eingabeknoten "Opportunities mit Accounts und Benutzern".
  2. Wählen Sie Verbinden aus.
  3. Klicken Sie auf das Datenset SIC Descriptions. Dies ist das "Nachschlage"-Datenset, das die Spalten enthält, die Sie hinzufügen möchten.
  4. Klicken Sie auf Weiter. Das Fenster "Verbinden" mit seinen vier Hauptabschnitten wird angezeigt. Der Bildschirm 'Verbinden', auf dem der Typ, die Spalten und andere Einstellungen konfiguriert werden.Im Abschnitt "Verbindungstyp" können Sie bestimmen, ob die Verbindung ein Nachschlagevorgang oder anderer Typ ist. Im Bereich "Verknüpfungsschlüssel" (2) legen Sie fest, wie die Daten zugeordnet werden sollen. Erkennt Analytics eine mögliche Paarung, wählt es die Verknüpfungsschlüssel für Sie aus. Findet es keine Übereinstimmung, wählt es die ersten Felder aus dem Rezept und dem Nachschlage-Datenset aus. Sie können diese Auswahl beibehalten oder andere Schlüssel auswählen. Sie können bis zu fünf Schlüsselpaare verwenden. Im Abschnitt "Spalten" (3) wählen Sie die Spalten aus, die nach dem Hinzufügen der Daten im Rezept enthalten sein sollen. Ausgeblendete Spalten oder Spalten aus dem Nachschlage-Datenset werden nicht ausgewählt. Der Bereich "Vorschau" (4) zeigt eine Vorschau der Daten für die Spalten, die Sie eingeschlossen haben.
  5. Bestätigen Sie im Abschnitt "Verknüpfungsschlüssel", dass Analytics die Nachschlageschlüssel "AccountId.SIC" und "SIC-Code" ausgewählt hat. Sind andere Schlüssel ausgewählt, klicken Sie in jedes der Nachschlageschlüsselfelder und wählen den richtigen Schlüssel aus.
  6. Stellen Sie sicher, dass am Ende der Liste "Spalten" die Spalte "SIC-Beschreibung" ausgewählt ist. Dies ist die einzige zusätzliche Spalte, die Sie aus dem Nachschlage-Datenset benötigen.
  7. Klicken Sie auf Anwenden. Der Knoten "Verbindung" und der Eingabeknoten "SIC-Beschreibungen" werden dem Rezept hinzugefügt. Neues Feld im Datenset-Rezept

Sie können nun damit fortfahren, auf dieselbe Weise Spalten aus anderen Datensets hinzuzufügen.

Konfigurieren der Ausgabe eines Rezepts

Lassen Sie uns einen Ausgabeknoten hinzufügen, damit wir das Rezept genau wie gewünscht ausführen können. Wählen Sie eine Anwendung für das neue Datenset aus und nehmen Sie die letztendliche Auswahl der Felder vor, die eingeschlossen werden sollen. 

  1. Klicken Sie neben dem Knoten "Verbinden" auf die Plusschaltfläche (Plusschaltfläche neben dem Eingabeknoten).
  2. Wählen Sie Ausgabe aus. Konfiguration des Ausgabeknotens. Einstellungen befinden sich auf der linken Seite, die Vorschau und Spalten auf der rechten Seite.
  3. Richten Sie den Ausgabeknoten (1) ein:
    • Angezeigte Datenset-Bezeichnung: Opportunities mit SIC-Beschreibungen
    • API-Name des Datensets: Opportunities_with_Accounts_and_Users
    • Speicherort der Anwendung: Sales Performance Datasets
  4. Beachten Sie, dass in der Spaltenliste (2) die Spalten, die Sie in der Vorschau ausgeblendet haben, nicht ausgewählt sind. Wählen Sie diese Spalten aus, um sie in das Ziel-Datenset einzuschließen.
    • Account-ID
    • AccountId.BillingCountry
    • AccountId.BillingCity
    • Inhaber-ID
    • Erstelldatum
    • Opportunity-ID
  5. In der Spaltenliste sind die Spalten "AccountId.SIC" und "SIC-Code" ausgewählt, da sie die Nachschlageschlüssel waren. Da wir nur eine der Spalten benötigen, blenden Sie SIC-Code am Ende der Liste aus.
  6. Klicken Sie auf Anwenden.
  7. Klicken Sie auf Speichern.
  8. Geben Sie einen Rezeptnamen ein. Nennen Sie dieses Rezept "Opportunities mit SIC-Beschreibungen".
  9. Klicken Sie auf Zurück zum Datenmanager.

Sie haben allerdings jetzt bereits alles getan, was Sie im Rezept tun mussten. Es gibt jedoch jede Menge anderer Datenvorbereitungsaktionen, die Sie hier durchführen können. Wenn Sie einige davon ausprobieren möchten, rufen Sie über die Links im Abschnitt "Ressourcen" weitere Details auf.

Ausführen eines Datenset-Rezepts

Beim Ausführen eines Rezepts führt Analytics die Schritte durch, die Sie hinzugefügt haben, und erstellt das Ziel-Datenset. Sie können auch das Ziel-Datenset auf dem aktuellen Stand halten, indem Sie die regelmäßige Ausführung des Rezepts planen. Erstellen wir das Datenset!

  1. Klicken Sie im Datenmanager auf die Registerkarte Datenflüsse & Rezepte.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte "Datenflüsse & Rezepte" auf die Unterregisterkarte REZEPTE.
  3. Um das Rezept auszuführen, klicken Sie rechts neben dem Rezept "Opportunities mit SIC-Beschreibungen" auf Datenfluss-Menüschaltfläche im Datenmanager und wählen Sie Jetzt ausführen aus. Oben im Datenmanager sehen Sie ein grünes Banner, das die Ausführung bestätigt.
  4. Klicken Sie nochmals auf Datenfluss-Menüschaltfläche im Datenmanager und wählen Sie Zeitplan aus.
  5. Sie möchten die Ausführung des Rezepts für jeden Wochentag morgens, nach der Ausführung des Datenflusses planen. Legen Sie fest, dass der Datenfluss werktags alle 24 Stunden um 2:00 Uhr nachts ausgeführt werden soll, indem Sie folgende Einstellungen wählen.
    1. Planen nach: Stunde
    2. Starten um: 02:00 am
    3. Ausführen alle: 24 Stunden
    4. Ausgewählte Tage: Mo, Di, Mi, Do, Fr
  6. Klicken Sie auf Speichern. Ihr Rezept hat nun einen Zeitplan.

Überwachen eines Rezeptauftrags und Prüfen des neuen Datensets

Hinter den Kulissen erstellt Analytics wieder einen Auftrag für das Rezept. In der Registerkarte "Überwachen" des Datenmanagers können Sie seine Fortschritte kontrollieren.

Außerdem empfiehlt es sich, das neue Datenset zu öffnen, um zu prüfen, ob alle Felder vorhanden sind.

  1. Klicken Sie auf der linken Seite im Datenmanager auf die Registerkarte Daten.
  2. Klicken Sie rechts neben dem Datenset "Opportunities mit SIC-Beschreibungen" auf Datenfluss-Menüschaltfläche im Datenmanager und wählen Sie Erkunden aus. Falls das Datenset nicht angezeigt wird, aktualisieren Sie Ihren Browser.
  3. Klicken Sie unter "Balken" auf die Schaltfläche Gruppe hinzufügen (+). Das Feld "SIC Description" sollte in der Liste der Dimensionen aufgeführt werden.

Herzlichen Glückwunsch!

Sie haben es geschafft! Sie haben herausgefunden, welche Daten Sie brauchen und wo sie sich befinden, und haben sowohl externe als auch Salesforce-Daten in Analytics geladen. Anschließend haben Sie die Daten zusammengeführt, bereinigt und ein einzelnes Datenset mit allen nötigen Feldern erstellt, die sofort verfügbar sind.

Sehen wir uns auf der Darstellung der Datenroute an, wie weit Sie gekommen sind.

Darstellung der Datenroute, die zeigt, dass Sie das Ende der Datenroute erreicht haben Gut gemacht!