Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Berechnungen mit der Vergleichstabelle

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Verwenden einer Vergleichstabelle, um Berechnungen in Analytics durchzuführen
  • Verwenden des Filters "Enthält" für Dimensionen

Das Erkundungsziel

Nachdem Sie festgestellt haben, dass die Laptop-Umsätze eventuell zurückgehen werden, haben Sie entschieden, einen Verkaufswettbewerb speziell für Light Laptops abzuhalten. Wenn Sie den Führungskräften Ihren Plan vorstellen möchten, benötigen Sie neben Ihren Diagrammen reale Zahlen, um Ihre Aussagen zu untermauern.

Das Ziel dieser Lektion lautet wie folgt: Sie möchten für die nächsten Monate Prognosen für den Anteil der Light Laptop-Umsätze am Gesamtumsatz anzeigen. Diagramme sind eine gute Möglichkeit, Übersichten und Trends darzustellen, doch nichts spricht eine deutlichere Sprache als konkrete Zahlen. Wenn Sie bei der Vorstellung Ihres Wettbewerbsplans mit Diagrammen und Zahlen aufwarten können, sind Sie auf jeden Fall im Vorteil.

Dieses Erkundungsziel erfordert ein neues Konzept, das hier noch nicht behandelt wurde, nämlich die Durchführung von Berechnungen in Analytics. Die Vergleichstabelle ist ein wirkungsvolles Tool für genau diesen Zweck: Sie können damit mit wenigen Klicks Berechnungen durchführen.

Berechnung des Anteils am Gesamtumsatz, der durch Light Laptop-Verkäufe erzielt wird

Bevor Sie die Erkundung beginnen, müssen Sie eine Formel aufstellen, die Sie zum Berechnen des Umsatzanteils von Light Laptop-Verkäufen an den Umsätzen für alle Produktfamilien verwenden. Die Formel sollte in etwa wie folgt aussehen:

(# der Light Laptop-Umsätze : # aller Umsätze) x 100

Wir werden diese Zahlen jetzt ermitteln und die Berechnung durchführen.

Die Vergleichstabelle

Da Sie noch immer Opportunity- und Produktdaten analysieren möchten, öffnen Sie das Datenset "DTC Opportunities", um eine neue Erkundung zu beginnen. Das Wichtigste zuerst: Ändern Sie die Visualisierung in eine Vergleichstabelle.
  1. Klicken Sie auf Symbol für Tabellenauswahl.
  2. Wählen Sie Vergleichstabelle aus.

Die Vergleichstabelle ist eine spaltenbasierte Visualisierung. Dies wird auch deutlich, wenn Sie den Mauszeiger auf das zugehörige Symbol bewegen. Die Vergleichstabelle unterscheidet sich von den Visualisierungen, die Sie bisher verwendet haben. Jede Spalte verfügt über eigene Filter und Maßeinheiten, und manche Spalten können für Berechnungen verwendet werden. Zudem können Sie bis zu vier Gruppierungen hinzufügen, die auf jede Spalte angewandt werden (dazu später mehr).

Wir erstellen nun eine Vergleichstabelle mit folgenden Spalten: Spalte A enthält alle gewonnenen Opportunities. Spalte B enthält alle gewonnenen Light Laptop-Opportunities. Der Filter ist "Produktfamilie = Light Laptop". Spalte C enthält einen berechneten Wert, der den Anteil der Light Laptop-Umsätze am Gesamtumsatz darstellt. Die Berechnung lautet (# der Light Laptop-Umsätze : # aller Umsätze) x 100

Spalte A: Alle gewonnenen Opportunities

Im Ausgangszustand enthält die Vergleichstabelle nur eine Spalte mit einem Zahlenwert, der der Anzahl von Zeilen entspricht. Da Sie die Zahl der verkauften Produkte anzeigen möchten, ändern Sie die Maßeinheit.
  1. Klicken Sie auf der Registerkarte "Daten" auf Anzahl von Zeilen.
  2. Wählen Sie auf der linken Seite die Aggregationsfunktion Summe aus.
  3. Wählen Sie auf der rechten Seite # (Menge, nicht Betrag) als Maßeinheit aus.
Beachten Sie, dass der Name Ihrer Maßeinheit, Summe von #, auch der Spaltenname ist. Die Vergleichstabelle ermöglicht das spaltenbezogene Anwenden von Filtern. Sie können zwei Filter auf Ihre erste Spalte anwenden.
  • Ein Filter sind die vergangenen und die nächsten paar Monate.
  • Ein anderer Filter ist gewonnene Opportunities.
  1. Klicken Sie auf das Menüsteuerelement (v neben Summe von #.
  2. Wählen Sie im Menü Filter hinzufügen aus.
  3. Wählen Sie Schlusstermin aus.
  4. Wählen Sie Benutzerdefiniert aus.
  5. Wählen Sie zuerst die Registerkarte Absoluter Datumsbereich und dann den Operator Zwischen aus.
  6. Legen Sie das Feld Von auf 1. Januar 2016, also drei Monate vor dem Tagesdatum fest. (Zur Erinnerung: Das Tagesdatum in unserem Beispiel ist der 1. April 2016.)
  7. Legen Sie das Feld Bis auf 30. Juni 2016 fest, als mehrere Monate in der Zukunft.
  8. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  9. Um den zweiten Filter hinzuzufügen, klicken Sie erneut auf das v neben Summe von #. Wählen Sie erneut Filter hinzufügen aus.
  10. Wählen Sie Gewonnen und dann wahr aus und klicken Sie abschließend auf Hinzufügen.
Fügen Sie die Filter nach 'Oppt.-Schlusstermin' und 'Opp Is Won' (Opp wurde gewonnen) hinzu
Der Zahlenwert entspricht dem Umsatz aus dem rollierenden Jahr. Zuletzt müssen Sie noch Ihre Spalte umbenennen.
  1. Klicken Sie auf das v neben Summe von # und wählen Sie dieses Mal Diese Spalte bearbeiten aus.
  2. Geben Sie in das Feld "Spaltenüberschrift" den Text "Alle Umsätze" ein.
  3. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf Schließen, um den Bearbeitungsbereich zu schließen. Menü 'Vergleichstabelle'

Sie haben Ihre erste Spalte erstellt! Nun lassen wir weitere folgen.

Spalte B: Gewonnene Opportunities "Light Laptop"

Fügen Sie eine zweite Spalte hinzu, die der ersten ähnelt, aber nach Light Laptop-Umsätzen gefiltert wird.
  1. Klicken Sie auf das Menüsteuerelement (v) neben Alle Umsätze (der neue Name von Spalte A) unter Spalten.
  2. Wählen Sie Spalte duplizieren aus. Wenn eine duplizierte Spalte erstellt wird, werden für diese Spalte alle Filter und Maßeinheiten der Spalte kopiert, von der aus sie erstellt wird. Ganz einfach, oder? Jetzt fügen wir Spalte B einen Filter hinzu, bei dem "Produktname" die Bezeichnung "Light Laptop" enthält.
  3. Klicken Sie auf das v des zweiten Eintrags Alle Umsätze (Spalte B) und wählen Sie Filter hinzufügen aus.
  4. Geben Sie in das Suchfeld "Produkt" ein und wählen Sie Produktname aus.
  5. Wählen Sie im Pulldown-Menü Enthält aus, geben Sie "Light Laptop" ein und klicken Sie auf Hinzufügen. Erstellen eines Filters für Spalte B der Vergleichstabelle Sie können durch den Bereich "Daten" blättern. Der Bereich sollte zeigen, dass Ihre zweite Spalte jetzt drei Filter aufweist. Benennen Sie die Spalte nun in "Light Laptop-Umsatz" um.
  6. Klicken Sie unter Spalte auf das Menüsteuerelement (v) neben dem zweiten Eintrag Alle Umsätze (Spalte B).
  7. Wählen Sie Diese Spalte bearbeiten aus.
  8. Geben Sie in das Feld "Spaltenüberschrift" den Text "Light Laptop-Umsatz" ein.
  9. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf Schließen.

Jetzt sind Sie bereit für die Berechnung!

Spalte C: % gewonnener Opportunities "Light Laptop"

Als Nächstes fügen Sie eine weitere Spalte hinzu und definieren eine Formel für sie. Zuerst sollte wir uns aber ein bisschen mit der Formelsyntax befassen. Mit einer Formel können Sie eine Berechnung mit Daten in anderen Spalten durchführen, wobei Sie die einzelnen Spalten mit dem Buchstaben bezeichnen. Jeder Spalte wird ein Buchstabe zugeordnet, wobei die Reihenfolge bei A beginnt und nach dem Alphabet fortgesetzt wird. Die folgende Abbildung zeigt, wie die Formelsyntax in das Tabelle widergespiegelt wird:

Der Wert für Spalte C der Vergleichstabelle berechnet sich aus der Division des Werts in Spalte B durch den Wert in Spalte A.

Lassen Sie uns nun eine Spalte mit einer Formel hinzufügen.
  1. Klicken Sie unter Spalten auf das Menüsteuerelement (v) neben Light Laptop-Umsatz (Spalte B) und wählen Sie Spalte duplizieren aus.
  2. Klicken Sie auf das Menüsteuerelement (v) der neuen Spalte und wählen Sie Diese Spalte bearbeiten aus.
  3. Benennen Sie die neue Spaltenüberschrift nun in "% Light Laptop-Umsatz" um.
  4. Geben Sie in das Formelfeld die oben definierte Formel ein: B/A.
  5. Wählen Sie Prozentsatz als Format aus. Bearbeiten des Spaltennamens, der Formel und des Datenformats zum Anzeigen des Prozentsatzes der Umsätze
  6. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf Schließen.
Hinweis

Hinweis

Beachten Sie, dass Sie auf die Spalte C unter Spalten nicht klicken können. Es handelt sich um eine Formelspalte, deren Maßeinheit nicht geändert werden kann. Gleiches gilt, wenn Sie das Menü für Spalte C öffnen: Hier steht die Filteroption nicht zur Verfügung, da Filter nicht zu einer Formelspalte hinzugefügt werden können.

Gruppieren in einer Vergleichstabelle

Sie haben jetzt gesehen, wie Sie einen Prozentsatz mit einer Vergleichstabelle berechnen. Laut Ihrem ursprünglichen Ziel wollten Sie diesen Prozentsatz für jeden Monat berechnen. Erinnern Sie sich noch an die drei grundlegenden Aktionen einer Abfrage? Aggregation, Gruppierung und Filterung. Haben Sie in Ihrer Vergleichstabelle schon eine Gruppierung vorgenommen? Nein. Und darum tun wir das jetzt.
  1. Klicken Sie auf der Registerkarte "Daten" auf das Pluszeichen (+) unter Gruppieren nach.
  2. Wählen Sie Schlusstermin aus.
  3. Wählen Sie Jahr-Monat aus.
In der Vergleichstabelle werden die Ergebnisse nach Jahr-Monat des Schlusstermins gruppiert.

Voilà! Die Abfrage gruppiert nach dem Schlussmonat und ermittelt die Ergebnisse für die einzelnen Spalten für alle Gruppen. Die Zahlen zeigen, dass die Umsätze bei Light Laptops in letzter Zeit mittelmäßig waren, diesen Monat jedoch deutlich in die Höhe schnellen (zur Erinnerung: es ist der 1. April). Zudem sieht es so aus, als würden die Umsatzzahlen im Mai und Juni, wie befürchtet, in den Keller gehen.

Wir brauchen diesen Verkaufswettbewerb dringend, um die von DTC angestrebten Light Laptop-Umsätze zu erzielen und das Produkt im Privat- und Bildungssektor voranzubringen. Um auch die restlichen Teammitglieder davon zu überzeugen, stellen wir die Zahlen nun in Form eines Diagramms dar.

Anzeigen von Ergebnissen als Balken

Lassen Sie uns diese Erkundung noch ein bisschen ausbauen, bevor wir sie abschließen. Sie können die Ergebnisse einer Formel als Balken anzeigen, um sie verständlicher darzustellen.
  1. Duplizieren Sie die Spalte "% Light Laptop-Umsatz".
  2. Klicken Sie in der neuen Spalte unter Spalten auf das Menüsteuerelement (v) und wählen Sie Spalte formatieren aus.
  3. Wählen Sie in "Spalteneigenschaften" Als Balken anzeigen aus.
In 'Spalteneigenschaften' können Sie Daten als Balken anzeigen

Wenn Sie diese Visualisierung in Ihre Tabelle einbinden, können Sie Ihre Behauptungen in puncto Laptop-Umsätze viel deutlicher unterstreichen.

In der Vergleichstabelle werden die Werte von '% Light Laptop-Umsatz' als Balken angezeigt

Der nächste Schritt besteht nun darin, festzustellen, wie Sie die Zahl der Geschäftsabschlüsse für diesen Monat steigern können. Doch es läuft Ihnen gerade die Zeit davon. Sie müssen jetzt gleich ein Taxi zum Flughafen nehmen und können die Erkundung nicht an Ihrem Desktop-PC fortsetzen. Im nächsten Modul zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Recherchen fortsetzen können, und zwar an Ihrem Smartphone.

Speichern Ihrer Erkundung in einer Linse

Sie haben Ihr Erkundungsziel erreicht: Sie verfügen jetzt über die Zahlen und Diagramme, die zeigen, dass die Light Laptop-Umsätze angekurbelt werden sollten. Sie sind zuversichtlich, dass Ihr geplanter Verkaufswettbewerb innerhalb von DTC Electronics positiv aufgenommen wird. Bevor Sie in das Taxi einsteigen, speichern Sie daher Ihre Erkundung in einer Linse.
  1. Klicken Sie auf Schaltfläche ‘Speichern‘.
  2. Geben Sie "D03 - Light Laptop-Umsätze % Entwicklung / Zeit" als Titel ein.
  3. Wählen Sie die Anwendung My Exploration aus.
  4. Klicken Sie auf Speichern.

Vorbereiten auf die mobile Nutzung

Bei dieser Lektion haben Sie die Vergleichstabelle kennen gelernt. Die Vergleichstabelle ist eine spaltenbasierte Visualisierung. In manchen Spalten kann eine Formel verwendet werden, um Werte aus anderen Spalten zu berechnen. Das Hauptkonzept, das wir Ihnen hierbei vermitteln wollen, ist die Tatsache, dass Sie die Vergleichstabelle für Berechnungen verwenden können.
Sie sind jetzt am Ende des Moduls "Desktoperkundung" angelangt. Sie sind in Ihre Daten eingetaucht, wie dies nur mit Analytics möglich ist, und haben dabei festgestellt, dass Ihre Light Laptop-Umsätze auf einen Umsatzeinbruch zusteuern. Sie werden einen Verkaufswettbewerb starten, um die Umsätze anzukurbeln, und können für diesen Plan alle Ihre Linsen verwenden. Sie haben bis jetzt Folgendes erstellt:
  • Eine Bestenliste für den Laptop-Verkauf, anhand derer Sie Ihre besten Vertriebsmitarbeiter zu bewährten Methoden befragen können
  • Eine Zeitachse, die einen Rückgang der Laptop-Umsätze verdeutlicht
  • Eine Vergleichstabelle, die den Prozentsatz der Laptop-Umsätze im Zeitverlauf zeigt

Sie können stolz auf sich sein! Sie haben Ihren Badge redlich verdient! Sie warten vielleicht gerade am Taxistand, doch Ihre Arbeit ist noch nicht zu Ende. Außerdem haben Sie nicht die Zeit zu warten, bis Sie wieder im Büro sind. Aus diesem Grund wird im nächsten Modul erläutert, wie Sie Daten auf dem Mobilgerät erkunden, um auch unterwegs aktiv zu werden. Dies eröffnet Ihnen eine ganz neue Welt der Erkundungen. Sind Sie bereit?