Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Analysieren von Daten im Zeitverlauf

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Beschreiben der notwendigen Schritte für Datumsgruppierung, Filtern und Visualisierung
  • Richtiges Anwenden von Filtern durch Verstehen der Daten

Das Erkundungsziel

Sie sind noch immer voller Freude dabei, Analytics und sein Potenzial für DTC zu entdecken. Die Datenerkundung mit Analytics hat Sie auf die Idee gebracht, den Laptop-Verkauf durch einen Wettbewerb mit Prämie anzukurbeln. Sie möchten daher feststellen, welche Trends sich bei den Produktverkäufen im Zeitverlauf erkennen lassen. Die Daten sind vorhanden und Sie möchten sie mit Analytics durchgehen und Antworten erhalten. Sehen wir uns an, wie das geht.

Das Ziel dieser Lektion lautet wie folgt: Sie möchten feststellen, wie sich die Umsätze im Verlauf der letzten Monate entwickelt haben. Außerdem möchten Sie das Augenmerk auf Laptops legen, um anhand der Aussichten für die kommenden Monate zu prüfen, ob der geplante Wettbewerb überhaupt sinnvoll wäre. Sehen wir uns an, was die Daten dazu sagen!

Gruppieren nach Datum

Da Sie feststellen möchten, wie sich die Laptop-Umsätze im Zeitverlauf entwickelt haben, öffnen und erkunden Sie das Datenset "DTC Opportunity", das Opportunity- und Produktinformationen enthält.
Wie Sie sich sicherlich aus der letzten Lektion erinnern, aggregiert die Abfrage im Standardzustand der Erkundung die Zeilenzahl ohne Gruppierung und Filter. Beginnen Sie eine neue Erkundung, indem Sie zur Anwendung "My DTC Sales" zurückkehren und das Datenset "DTC Opportunity" öffnen. Sie interessiert jetzt die Anzahl der Laptops, weshalb Sie die folgenden Schritte ausführen.
  1. Klicken Sie unter Balkenlänge auf Anzahl von Zeilen, um die Maßeinheit zu ändern.
  2. Wählen Sie Summe aus der Liste der Aggregationsfunktionen aus.
  3. Wählen Sie # (Rautenzeichen) als Maßeinheit aus, um die Anzahl der Produkte in Ihren geschlossenen Opportunities zu ermitteln.
Als Nächstes gruppieren Sie nach dem Monat, in dem die Opportunity geschlossen wurde. Das Gruppieren nach Datum unterscheidet sich ein bisschen vom Gruppieren nach "normalen" Dimensionen.
  1. Klicken Sie unter Balken auf das Pluszeichen (+). Ganz oben in der Liste sehen Sie die datumsbezogenen Dimensionen.
  2. Klicken Sie auf Schlusstermin.
  3. Wählen Sie Jahr-Monat aus der Auswahlliste aus.

Die Auswahlliste "Datum" ermöglicht Ihnen, nach Jahr, Quartal, Jahr-Quartal usw. zu gruppieren. Bei der Auswahl von "Quartal" werden alle Quartale aus allen Jahren gruppiert. Beim Gruppieren nach "Jahr-Quartal" wird zuerst nach Jahr und dann nach Quartal für jedes Jahr gruppiert. Bei "Jahr-Monat" wird zuerst nach dem Jahr und dann nach dem Monat gruppiert.

Hinweis

Hinweis

Wenn das Kalender- und Geschäftsjahr voneinander abweichen, können Sie Analytics ermöglichen, im Datenset zusätzlich zu den Kalenderdatumsfeldern auch Geschäftsdatumsfelder zu generieren. Sie können die Daten-Pipeline an das Geschäftsjahr Ihres Unternehmens anpassen. Weitere Informationen finden Sie unter Handhabung von Datumswerten in Datensets in der Salesforce-Hilfe.

Relative und absolute Filter für Datumswerte

Die Schlussterminwerte reichen bis zum Vorjahr zurück, doch wir interessieren uns nur für die vergangenen und die kommenden drei Monate. Außerdem verwenden wir für unser Beispiel den 1. April 2016 als Tagesdatum.
Es gibt zwei Möglichkeiten, nach Datumswerten zu filtern:
  • Relativ zum jetzigen Zeitpunkt: Dies ermöglicht Ihnen, dynamische Filter auf der Grundlage des Ist-Zeitpunkts festzulegen. Sie können dabei relative Jahre oder relative Tage als Zeitspanne wählen. Dies ist eine effiziente Methode zum Abrufen der aktuellsten Kennzahlen.
  • Absoluter Datumsbereich: Hier wird nach einem festen Datum gefiltert. Und genau das tun wir jetzt.
Fügen Sie einen Filter für den Schlusstermin hinzu, um Opportunities anzuzeigen, die innerhalb der letzten drei Monate und der kommenden drei Monate geschlossen wurden. Wenn wir annehmen, dass heute der 1. April 2016 ist, suchen wir somit nach Opportunities zwischen Anfang Januar und Ende Juni.
  1. Klicken Sie auf der Registerkarte "Filter" auf das Pluszeichen (+) unter Filter.
  2. Wählen Sie in der Kategorie "Datumswerte" den Eintrag Schlusstermin aus.
  3. Wählen Sie Benutzerdefiniert aus.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Absoluter Datumsbereich.
  5. Wählen Sie Zwischen aus.
  6. Klicken Sie im Feld Von auf das Kalendersymbol, suchen Sie den 1. Januar 2016 und wählen Sie ihn aus. Sie können auch einfach 1.1.2016 in das Feld eingeben.
  7. Wählen Sie im Feld Bis auf dieselbe Weise den 30. Juni 2016 aus. Filtern nach einem absoluten Datumsbereich von sechs Monaten
  8. Klicken Sie auf Hinzufügen.

Wählen der richtigen Visualisierung für Datumswerte

Balkendiagramme eignen sich hervorragend für Vergleiche, doch die Entwicklung im Zeitverlauf lässt sich damit eher schlecht darstellen. Beim Gruppieren nach Datum ist die Zeitachse das bessere Tool.
  1. Klicken Sie auf Diagrammschaltfläche, um die Galerie für Diagramme zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf das Diagramm "Zeitachse".
Das Diagramm ‘Zeitachse‘ zeigt die Gesamtzahl von Opportunities im Zeitverlauf.
Hinweis

Hinweis

Wenn Sie in der Galerie für Diagramme den Mauszeiger über "Zeitachse" bewegen, zeigt der eingeblendete Text die Anforderungen an Zeitachsendiagramme an.

Das Diagramm zeigt momentan die Entwicklung der Opportunities im Zeitverlauf. Es wäre bestimmt interessant zu sehen, wie viele Opportunities verloren bzw. gewonnen wurden. Dies lässt sich auch problemlos umsetzen, da die Zeitachse eine zweite Gruppierung unterstützt.
  1. Klicken Sie auf der Registerkarte "Daten" auf das Pluszeichen (+) unter Linien.
  2. Wählen Sie Gewonnen aus. Die Linse zeigt, dass die Zahl der gewonnenen Opportunities im letzten Quartal gesunken ist

Es sieht so aus, als würde die Zahl der Opportunities in den nächsten Monaten sinken. Das sehen wir uns genauer an, um sicherzustellen, dass diese Interpretation richtig ist, bevor wir Schlüsse daraus ziehen.

Verstehen der Daten

Bei näherem Hinschauen fällt Ihnen etwas Seltsames im Diagramm auf. Es sind Opportunities vorhanden, deren Schlusstermin nach dem Ende dieses Monats liegt (Zur Erinnerung: Im Rahmen dieses Beispiels ist heute der 1. April 2016). Das hat aber durchaus seine Richtigkeit: Der Schlusstermin kann in der Zukunft liegen und gibt dann den erwarteten Schlusstermin an. Das bedeutet, dass hier alle Opportunities angezeigt werden, für die es einen Schlusstermin gibt, und nicht nur diejenigen, die bereits abgeschlossen sind. Wir müssen also die Abfrage ein bisschen enger fassen.
Sehen wir uns zunächst an, wie geschlossene Opportunities in Salesforce dargestellt werden. Geschlossene Opportunities können mithilfe zweier Dimensionen abgebildet werden:
  • Opportunity geschlossen: ist 'true' (wahr), wenn die Opportunity geschlossen ist, bzw. 'false' (falsch), wenn sie offen ist.
  • Phase: lautet "Geschlossen und verloren" oder "Geschlossene und gewonnene", wenn die Opportunity geschlossen ist.
Wir verwenden jetzt den Filter enthält, um nach allen Phasennamen zu filtern, die "geschlossen" enthalten.
  1. Klicken Sie auf der Registerkarte "Filter" auf das Pluszeichen (+) unter Filter.
  2. Wählen Sie die Dimension Phase aus. Sie können diese schnell finden, in dem Sie in das Suchfeld "Phase" eingeben.
  3. Klicken Sie auf gleich, um eine Dropdown-Liste zu öffnen.
  4. Wählen Sie Enthält aus. Daraufhin wird ein Eingabefeld angezeigt, in das Sie den Suchwert für den Filter "enthält" eingeben.
  5. Geben Sie "geschlossen" ein.
  6. Klicken Sie auf Hinzufügen.

Damit haben Sie mehrere Werte mit einem Filter eingeschlossen. Diesen Filter sollten Sie sich merken, denn er kann in vielen Fällen sehr wirkungsvoll sein.

Fokussieren der Linse

Lassen Sie uns nun tiefer eintauchen und die Laptopzahlen noch näher erkunden.
  1. Klicken Sie unter Filter auf das Pluszeichen (+).
  2. Wählen Sie die Dimension Produktname aus.
  3. Klicken Sie auf gleich, um eine Dropdown-Liste zu öffnen, in der Sie enthält auswählen.
  4. Geben Sie "Laptop" ein.
  5. Klicken Sie auf Hinzufügen.
Der neue Filter zeigt einen starken Anstieg und eine anschließende Abnahme gewonnener Opportunities bei Laptops

Nach dem Anwenden der Filter auf die Zeitachse zeigt die rote Linie geschlossene Opportunities, die Sie gewonnen haben. Und die blaue Linie zeigt die geschlossenen Opportunities, die Sie verloren haben. Es zeigt sich, dass die Umsätze bei Laptops zunächst stiegen, demnächst jedoch ein deutlicher Umsatzeinbruch bevorsteht. Es ist also definitiv der richtige Zeitpunkt für den geplanten Laptop-Verkauf-Wettbewerb!

Speichern Ihrer Erkundung in einer Linse

Sie wollten sich die Entwicklung der Laptop-Umsätze im Zeitverlauf ansehen und konnten dank Analytics feststellen, dass die Umsätze möglicherweise sinken werden! Sie sollten also wirklich so bald wie möglich die Prämie für den besten Laptop-Verkäufer aussetzen. Speichern Sie Ihre Erkundung in einer Linse, damit Sie diese Ergebnisse auch für Ihre Kollegen freigeben können.
  1. Klicken Sie auf Schaltfläche 'Speichern'.
  2. Geben Sie "D02 - Laptop-Opportunities Entwicklung / Zeit" als Titel ein.
  3. Wählen Sie My Exploration aus.
  4. Klicken Sie auf Speichern.

Fortsetzen Ihrer Erkundungen

Sie haben jetzt gelernt, wie Sie die folgenden Aufgaben durchführen:
  • Gruppieren nach Datum, was meist mit mindestens zwei Attributen erfolgt: Jahr-Quartal, Jahr-Monat, Jahr-Woche oder Jahr-Monat-Tag
  • Filtern nach Datum, und zwar absolut oder relativ zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie die Frage stellen
  • Aussagekräftige Darstellung der Datumsgruppierung in einer Zeitachse und Hinzufügen einer zweiten Gruppierung
  • Filtern einer Dimension mit dem Filter "enthält"
  • Verengen Sie den Fokus Ihrer Linse auf die in einer Dimension ausgewählten Felder.

In der nächsten Lektion wird erläutert, wie Sie eine Vergleichstabelle verwenden, um Berechnungen durchzuführen. Freuen Sie sich schon auf die letzte Desktoperkundung vor dem Erreichen des Ziels: dem Badge?

Ressourcen