Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Werden Sie Experte und Verfechter der mobilen Lösung

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Zugreifen auf Ressourcen, um mehr über die mobile Salesforce-Anwendung zu erfahren
  • Aufbauen eines effektiven Teams für die Einführung der mobilen Lösung
  • Vorführen der Salesforce-Anwendung in Ihrem Unternehmen
  • Vermitteln der Vorzüge der Salesforce-Anwendung an Führungskräfte

Ihre neue Rolle als vertrauenswürdiger Berater für mobile Lösungen

Ihre "mobile" Metamorphose ist abgeschlossen. Ihre Denkweise ist auf Mobilität ausgerichtet und Sie haben viele Ideen für Anwendungsfälle. Nun sind Sie für die nächste Phase des Einführungsprozesses bereit: Lernen und Überzeugungsarbeit leisten.

In dieser Phase saugen Sie alle Informationen auf, die Sie zur Salesforce-Anwendung finden können, und machen sich umfassend mit dem praktischen Umgang mit der Anwendung vertraut. Sobald Sie Experte für mobile Lösungen sind, ist es Zeit, Truppen um sich zu scharen. Sie geben Ihre Initiative für eine mobile Lösung in Ihrem Unternehmen bekannt und bauen Unterstützung dafür auf. Denn schließlich brauchen Sie Hilfe, damit die Einführung der mobilen Lösung so erfolgreich wie möglich wird.

Bringen Sie sich die Salesforce-Anwendung bei

Eine Sache, die wir mit Sicherheit wissen, ist, dass Trailblazer sehr gerne lernen. Nun, da haben wir gute Neuigkeiten für Sie: Das erste Element auf Ihrer Aufgabenliste ist, sich so viel Wissen wie möglich zur mobilen Lösung anzueignen. Lassen Sie also Ihren inneren Streber von der Leine! Hier sind zwei Ressourcen, mit deren Hilfe Sie sich mit der Salesforce-Anwendung vertraut machen können:

Ermitteln von Beteiligten und eines leitenden Sponsors

Nachdem Sie sich mit der Salesforce-Anwendung ein wenig vertrauter gemacht haben, können Sie Ihr Wissen in Ihrem Unternehmen teilen. Doch mit wem soll es geteilt werden?

Es braucht ein Team, um ein Salesforce-Projekt bereitzustellen, und es gibt keinen besseren Zeitpunkt, das Team einzubeziehen, als direkt am Anfang. Ermitteln Sie die Hauptbeteiligten in allen betroffenen Abteilungen und bilden Sie einen Lenkungsausschuss, der von einem leitenden Sponsor der sich mit Salesforce auskennt, geleitet wird.

Grafik mit den Mitgliedern eines typischen Einführungsteams

Dieser Schritt ist von großer Bedeutung. Egal, ob Sie bereits vorhaben, die mobile Anwendung bereitzustellen, oder die Anwendung noch einer Bewertung unterziehen, benötigen Sie die Unterstützung der Geschäftsführung, um sicherzustellen, dass Sie die sich Ressourcen und Abstimmung sichern, die für den Erfolg nötig sind. Darüber hinaus benötigen Sie die richtigen Leute aus dem gesamten Unternehmen in Ihrem Projektteam, damit die Anforderungen aller Abteilungen erfüllt werden.

Bedenken Sie bei der Bildung Ihres Projektteams, dass abhängig von der Größe Ihres Unternehmens Personen zum Team gehören können, die mehrere Rollen bekleiden.

Bestimmen der privilegierten Benutzer

Privilegierte Benutzer sind Mitarbeiter, die die Vision und den Nutzen Ihrer Implementierung kennen, bei der Optimierung und Verbesserung der vorhandenen Funktionen helfen möchten und sich leidenschaftlich für die Akzeptanz von Salesforce einsetzen. Diese Fürsprecher beantworten häufig Fragen und unterstützen ihre Kollegen, sodass Sie als Ihre Verfechter im Außendienst fungieren können, um die Initiative im Unternehmen bekannt zu machen und die Akzeptanz zu steigern. Bei der Einführung der Salesforce-Anwendung können privilegierte Benutzer Ihnen helfen, Ihr Projekt zum Erfolg zu führen!

Screenshot mit einem privilegierten Benutzer bei der Beantwortung einer Benutzerfrage

Ermitteln Sie zusammen mit Ihrem leitenden Sponsor und den Beteiligten eine Gruppe privilegierter Benutzer der mobilen Lösung. Binden Sie sie in die Einführung ein, indem Sie ihnen frühzeitig Möglichkeiten geben, sich damit vertraut zu machen. Ersuchen Sie ihr Feedback zu Ihren Marketing- und Kommunikationsplänen und bitten Sie sie ggf., die Benutzer mit einer ADA-Strategie (Ausbildung der Ausbilder) zu schulen.

Bringen Sie Ihrem Unternehmen die Salesforce-Anwendung bei

Okay, Sie haben Ihr Einführungsteam bestimmt! Doch bevor Sie mit der Planung der Einführung beginnen können, müssen Sie Ihren Teammitgliedern Ihre Version einer mobilen Lösung verkaufen, indem Sie mit ihnen teilen, was Sie über Salesforce-Anwendung gelernt haben. (Keine Sorge, in einer späteren Einheit beschäftigen wir uns intensiver mit der Planung Ihrer Einführung.)

Wenn Sie die Vorzüge der Salesforce-Anwendung beim leitenden Sponsor und den Beteiligten loben, lautet eine ihrer wichtigsten Fragen: "Wie kann die mobile Anwendung meinem Team helfen?"

Erinnern Sie sich noch an all die Anwendungsfälle, die Sie entwickelt haben? Sie sind Ihre Geheimzutat beim Vermitteln der Vorteile der Anwendung und Gewinnen von Unterstützung für Ihre mobile Initiative. Erstellen Sie eine Präsentation, die Ihre wichtigsten Anwendungsfälle herausstellt. Betonen Sie bei jedem Anwendungsfall, wie die Salesforce-Anwendung Benutzern helfen und einen geschäftlichen Nutzen bringen kann. Zusätzlich zur Präsentation sollten Sie erwägen, eine Vorführung für Ihr Team abzuhalten.

Vorführen der Salesforce-Anwendung

Eine der besten Möglichkeiten für eine Schulung Ihres Teams für die Salesforce-Anwendung ist eine Vorführung. Sie können die standardmäßige Anwendung vorführen, doch Ihre Vorführung wird überzeugender, wenn Sie sich etwas Zeit für die Anpassung der Anwendung nehmen, damit Ihre besonderen Anwendungsfälle widergespiegelt werden. Anpassungen werden in der nächsten Einheit umfassender behandelt, doch lassen Sie uns fürs Erste eine bewährte Vorgehensweise für eine Vorführung durchgehen:

Bewährte Vorgehensweise Tipps
Demodaten einbeziehen Erstellen Sie Beispieldatensätze für alle Funktionen und Anwendungsfälle, die Sie vorführen möchten.
Bei der Vorführung der Anwendung aus dem Nähkästchen plaudern Berichten Sie von realitätsnahen Beispielen Ihres Vertriebsteams, um die Vorführung interessanter zu machen. Sie können beispielsweise den Benutzerprofilen reale Benutzerfotos hinzufügen.
Testen Sie Alles vorher Wenn Sie Anpassungen zeigen möchten, die Sie hinzugefügt haben, sollten Sie diese vorher unbedingt testen.
Seien Sie auf Fragen vorbereitet Es bestehen einige Unterschiede zwischen der mobilen Salesforce-Anwendung und der vollständigen Salesforce-Site. Seien Sie sich potenzieller Funktionslücken bewusst, damit Sie Umgehungen vorschlagen können, sollte ein Teammitglied fragen.
Übung macht den Meister Gehen Sie die Vorführung vorher durch, um sicherzustellen, dass Sie vorbereitet sind, und um den Ablauf der Vorführung von Funktionen zu üben.
Zeichnen Sie die Vorführung auf Wenn Sie die Vorführung aufzeichnen, können Sie sie problemlos Personen zur Verfügung stellen, die nicht persönlich teilnehmen konnten. Die Aufzeichnung kann auch hervorragend für die spätere Schulung verwendet werden!

Wenn Sie auf Ihrem Smartphone mit der Salesforce-Anwendung gearbeitet haben, fragen Sie sich bestimmt, wie Sie diesen Minibildschirm für Leute in einem Besprechungsraum oder in einer Webkonferenz freigeben. Glücklicherweise können Sie einen Geräteemulator nutzen, um die mobile Anwendung von Ihrem Computer aus vorzuführen. In der nächsten Lektion werden wir uns noch weiter mit Emulatoren beschäftigen.

Vermitteln der Vorzüge der Salesforce-Anwendung an Führungskräfte

Die Vorführung ist natürlich nur die halbe Miete. Ob Sie es mögen oder nicht, zum Gewinnen der Zustimmung zu Ihrer Einführung einer mobilen Lösung gehört ein Verkaufsgespräch mit einem wichtigem Teammitglied: Ihrem leitenden Sponsor. Die Unterstützung der Geschäftsführung ist ein wesentlicher Faktor für den Erfolg der Einführung einer mobilen Lösung, weshalb Sie Ihre Vision für die Salesforce-Anwendung verkaufen und den Geschäftsführer überzeugen müssen, Ihre mobile Initiative zu unterstützen.

Aber mal ganz ehrlich: Führungskräfte können mitunter nun...ja...etwas einschüchternd sein. Wenn Sie sich ein wenig eingeschüchtert fühlen, hier einige Ratschläge, die helfen können:

  • Holen Sie sich Unterstützung. Lassen Sie sich von einem Vorgesetzten begleiten, der Ihre Vision versteht und Ihre Behauptungen dazu stützen kann, wie Benutzer von der mobilen Lösung profitieren.
  • Fassen Sie sich kurz. Führungskräfte sind beschäftigt, weshalb Sie schnell auf den Punkt kommen sollten. Vermeiden Sie eine lange Vorrede und kommen Sie gleich auf die Vorteile, Anwendungsfälle und Vorführung zu sprechen.
  • Konzentrieren Sie sich auf den geschäftlichen Nutzen. Versuchen Sie bei der Präsentation der Anwendungsfälle Ihre Botschaft auf die Aspekte herunterzubrechen, die Führungskräften wichtig sind: Unternehmenswachstum, Kundenbindung, Steigern der Kundenzufriedenheit und Ausstechen von Mitbewerbern. Wie macht die Salesforce-Anwendung Benutzer produktiver? Wie kann die Anwendung dem Unternehmen helfen, mehr oder schneller zu verkaufen?

Überarbeiten Ihrer Prozesse

Wenn Sie Beteiligten und Führungskräften die Vorteile von der Salesforce-Anwendung präsentieren, werden Sie wahrscheinlich einige der folgenden Fragen hören: "Das ist cool, aber ist dies auch möglich? Wie sieht's hiermit aus, ist das möglich?"

Derartige Fragen bedeuten, dass Ihre Teammitglieder überlegen, wie verschiedene Prozesse in der mobilen Anwendung funktionieren. Das ist gut, manchmal ist aber die Überarbeitung und Verbesserung von Prozessen die bessere Lösung. Mit anderen Worten: "Das haben wir schon immer so gemacht" ist nicht immer unbedingt der optimale Weg nach vorne.

Das gilt insbesondere für mobile Lösungen und ggf. müssen Sie Ihren Kollegen helfen, den Schritt hin zu einer "mobilen Denkweise" zu machen. Als vertrauenswürdiger Ratgeber können Sie Ihrem Unternehmen helfen einzusehen, dass eine Änderung der Prozesse mithilfe der Funktionen der Salesforce-Anwendung in der Praxis zu einer höheren Produktivität führen kann.

Wie gelingt das? Das ist leichter gesagt als getan, doch beginnen Sie mit dem Stellen weiterer Fragen. Wie können die Prozesse in getrennte Schritte unterteilt werden? Welche Schritte sollten sinnvollerweise auf einem Mobilgerät ausgeführt werden?

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel. Angenommen, Sie sind Sales Cloud-Kunde und Ihre Vertriebsmitarbeiter müssen für Geschäftsabschlüsse Genehmigungen anfordern. Derzeit müssen sie einen komplexen Genehmigungsassistenten mit über einem Dutzend Schritten durchlaufen. Also nicht gerade Material für Mikromomente. Fragen Sie sich deshalb: Was muss passieren, um den Genehmigungsprozess auszulösen? Was ist der Mindestaufwand, der seitens des Vertrieblers erforderlich ist?

Screenshot der Aktualisierung einer Opportunity in Salesforce1

In unserem Beispiel läuft es ggf. nur auf das Senden einer E-Mail an die erste Person in der Genehmigungswarteschlange hinaus, um Dinge in Gang zu bringen. Die restlichen Aktualisierungen können die Vertriebler dann vornehmen, wenn sie wieder im Büro sind. Sie richten also im Back-End eine benutzerdefinierte Aktion ein, die eine Genehmigungs-E-Mail auslöst, wenn der Vertriebsmitarbeiter die Opportunity in der Salesforce-Anwendung aktualisiert.

Bingo! Ihre Vertriebskräfte sparen Zeit und beschleunigen Abschlüsse nur deshalb, weil Sie die Schritte in einem Prozess aufgeteilt haben, deren Ausführung am Mobiltelefon mühsam gewesen wäre.

Nachdem Sie nun Ihren Lenkungsausschuss zusammengesetzt und sich Unterstützung für die Einführung der Salesforce-Anwendung gesichert haben, ist es an der Zeit, mit dem Anpassen der mobilen Lösung an die Anforderungen Ihres Unternehmens zu beginnen.