Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Schnellere Innovation mit Salesforce Environments und Salesforce DX

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:

  • Verstehen des Nutzens von Tests mit bewährten ALM-Verfahren vor der Bereitstellung in der Produktion
  • Vertrautmachen mit der quellcodegesteuerten Entwicklung und den neuen Tools von Salesforce DX
  • Kennenlernen der beiden angebotenen Typen von Testumgebungen: Sandboxes und Testorganisationen.

Schnell und unbeschadet vorankommen

Inzwischen wissen Sie, dass die Entwicklung auf der Salesforce-Plattform IT-Teams die Möglichkeit gibt, Innovationen für Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen bereitzustellen. Die Herausforderung für die IT-Teams bleibt jedoch bestehen: Wie können Sie Innovationen schnell umsetzen, ohne bestehende Prozesse, Richtlinien und Produkte zu beeinträchtigen? Die Lösung sind solide ALM-Verfahren (Application Lifecycle Management), die Innovation in sicheren Test- und Entwicklungsumgebungen ermöglichen.

Der Schlüssel zu einer verantwortungsbewussten Unternehmensführung ist das Sicherstellen, dass die Prozesse den bewährten Vorgehensweisen Ihres Teams entsprechen. Sie sind darauf ausgelegt, Teams zusammenzubringen, um Ziele zu erreichen, die sich an den allgemeinen Geschäftszielen orientieren. Sie werden auch zufriedenere Kunden haben, weil sie in der Lage sind, neue Funktionen vor der Bereitstellung zu erlernen und auszuprobieren. Bereitstellungen bedeuten in der Regel eine bessere Anwendungsqualität, weniger Unterbrechungen und eine Möglichkeit zur Schulung der Benutzer. Letztendlich führt gutes ALM zu zufriedeneren Entwicklern und Benutzern.

Erst testen, dann freigeben

Jedes Entwicklungsteam möchte schnell neue Dinge entwickeln, aber Änderungen in der Produktion bringen meist Schwierigkeiten mit sich. Durch iteratives Entwickeln in einer Testumgebung können Entwickler schneller arbeiten, und zwar ohne die Einschränkungen oder Sorgen um die Beeinträchtigung Ihrer Produktionsumgebung. Übergeben Sie Tests und Testversionen neuer Anwendungen, Funktionen neuer Releases und Konfigurationsänderungen nahtlos an die Qualitätssicherung (QS). Wenn Ihre Änderungen die Qualitätssicherung durchlaufen haben, können Sie sie mit wenigen Klicks für die Produktion freigeben.

Moderne Softwareentwicklung mit Salesforce DX

Salesforce DX bringt moderne Verfahren zur Entwicklung und Bereitstellung von Software auf die Salesforce-Plattform. Mit Fokus auf quellcodegesteuerter Entwicklung erleichtert Salesforce DX Entwicklern die Erstellung und kontinuierliche Bereitstellung mit den Tools zum Erreichen ihrer höchsten Produktivität. Es folgen die wesentlichen Prinzipien von Salesforce DX:

  • Alles wird im Quellcode gesteuert.
  • Umgebungen sind einfach zu erstellen und außer Betrieb zu nehmen.
  • Die Entwicklung ist auf Teamarbeit ausgerichtet.
  • Metadaten und Code sind modular.
  • Die Entwicklung basiert auf offenen Standards und Erweiterbarkeit.
  • Prozesse und Tools erleichtern Continuous Delivery.
  • Ein agiles Verteilungsmodell wird durch die flexible Paketerstellung unterstützt.

Salesforce DX ist eine Initiative, um moderne Entwicklungspraktiken allen zugänglich zu machen, die auf der Plattform entwickeln. Die zugehörigen Tools sind so konzipiert, dass sie den ALM-Prozess in jeder Phase verbessern.

Für ALM konzipierte Tools: Ein Versionskontrollsystem in der Mitte, umgeben von einem Kreis aus Planung, Programmierung, Freigabe, Build-Erstellung und Tests. Ein weiterer konzentrischer Kreis umfasst die CLI für die Integration mit Drittanbietern, IDEs, Testorganisationen, Continuous Integration, Continuous Delivery, Sandboxes und Paketerstellung.

Ganz gleich, ob Sie als Einzelentwickler oder in einem großen Team arbeiten, Salesforce DX bietet Ihnen eine Reihe integrierter, ganzheitlicher auf den Lebenszyklus zugeschnittener Lösungen für eine leistungsstarke agile Entwicklung. Und das Beste daran: Salesforce DX ist auf Offenheit und Flexibilität ausgelegt, damit Sie mit Tools und Techniken, die Sie kennen und schätzen, schneller entwickeln können.

Eine neue Entwicklungsmethode auf der Salesforce-Plattform: Quellcodegesteuerte Entwicklung

Im Mittelpunkt dieser neuen Tools steht ein Methodikwechsel: die quellcodegesteuerte Entwicklung. Durch die Verwendung von Quellcode verlagern Teams die "Single Source of Truth" (einzige Quelle der Wahrheit) von der Salesforce-Organisation in ein Versionskontrollsystem und ermöglichen so den Einsatz moderner Technologien für die Zusammenarbeit wie Git sowie von Tools zur Automatisierung von Tests und Builds von Drittanbietern.

Hinweis

Hinweis

Im Modul zum Entwicklungsmodell von Salesforce DX erfahren Sie mehr zur quellcodegesteuerten Entwicklung.

Entwickler (und Administratoren) können nun wählen, wie sie auf der Salesforce-Plattform entwickeln möchten. Sie haben die Wahl von deklarativen Tools mit wenig Code bis zu modernen Softwareprozessen.

Zwei Typen von Umgebungen: Sandboxes und Testorganisationen

Mit dem Ziel, Entwicklern und Endbenutzern, die sich als Entwickler betätigen, die Möglichkeit zu geben, neue Anwendungen und Organisationsanpassungen in sicheren, isolierten Entwicklungsumgebungen zu erstellen und zu testen, bietet Salesforce zwei Arten von Testumgebungen: Sandboxes und Testorganisationen.

Sandboxes sind echte Spiegel der Produktionsumgebung. Ihre Meta- und Kundendaten sind ohne zusätzliche Einrichtung oder Verwaltung sicher verfügbar. Testorganisationen sind quellcodegesteuerte, über die CLI zugängliche, vollständig konfigurierbare und entfernbare Umgebungen, die für die Entwicklung und automatisierte Tests verwendet werden können. Mit Sandboxes und Testorganisationen haben IT-Teams die nötige Flexibilität, um auf Geschäftsanforderungen zu reagieren und Innovationen für das Unternehmen schneller umzusetzen.

Wenn es darum geht, Änderungen vorzunehmen oder Anwendungen zu entwickeln, können Entwickler den für ihre Bedürfnisse und den ALM-Prozess besten Prozess auswählen. Im Folgenden werden zwei übliche Wege beschrieben. Der erste ist ideal für deklarative Entwickler, die es gewohnt sind, Code durch Änderungen, Ant-Migration und die Metadaten-API auf die nächsthöhere Stufe zu bringen. Der zweite Weg ist ideal für Entwickler, die die CLI und moderne Methoden zur Softwareentwicklung nutzen. Bei diesem Prozess werden Änderungen in einem Versionskontrollsystem verfolgt und die CLI wird für programmgesteuerte Pull-, Push- und Testvorgänge für Quellcode genutzt.

Zweigleisige Entwicklung von Funktionen: Diagramm mit einem Vergleich von deklarativer und quellcodegesteuerter Entwicklung (Salesforce DX) in den Phasen Programmierung, Build, Test und Freigabe.


Ressourcen