Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Anpassen von Funktionen für Ihre Teams

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Erstellen einer benutzerdefinierten Startseite mit dem Lightning-Anwendungsgenerator
  • Erstellen einer benutzerdefinierten Listenansicht
  • Ändern von Layouts auf Datensatz-Detailseiten in Lightning Experience mit kompakten Layouts und Seitenlayouts

Anpassen von Vertriebsfunktionen

Die einfachste Methode, Salesforce anzupassen, besteht darin, die sichtbaren Bestandteile der Seiten zu ändern. Sie können beispielsweise Dashboards entfernen, die Ihre Teams nicht brauchen, oder für Ihre Teams nützliche Funktionen hinzufügen.

Sehen wir uns an, wie Maria Jimenez, die Salesforce-Administratorin bei Ursa Major, Seiten für ihr Team optimiert hat. Ursa Major ist ein äußerst erfolgreicher Anbieter von Solaranlagen und -zubehör.

Logo von Ursa Major Solar, Inc.

Maria ist jedoch nicht nur ausschließlich Salesforce-Administratorin, sondern hat auch noch andere Aufgaben.

Sie hat kürzlich mit Beteiligten aus ganz Ursa Major eine Planung für Anpassungen ausgearbeitet, von denen das Vertriebsteam des Unternehmens profitieren soll. Ihre Vertriebsmitarbeiter haben sie gebeten, einige Änderungen an der Startseite und den Lead-Seiten vorzunehmen. Maria weiß, dass das Anpassen dieser Seiten mit dem Lightning-Anwendungsgenerator ein Kinderspiel ist.

Ihr Freund, der Lightning-Anwendungsgenerator

Passen Sie Salesforce-Seiten mit unserem Point-and-Click-Tool, dem Lightning-Anwendungsgenerator, an. Mit diesem Tool können Sie Komponenten hinzufügen oder entfernen bzw. durch Ziehen und Ablegen innerhalb der Seite verschieben. Das geht supereinfach. Probieren Sie es einfach aus und passen Sie dann Seiten für Ihre Vertriebsmitarbeiter, Vertriebsleiter oder andere Gruppen an.

Der Lightning-Anwendungsgenerator unterstützt standardmäßige, benutzerdefinierte und Drittanbieter-Komponenten.
Komponente Diese Art von Lightning-Komponente
Standard ist standardmäßig in Salesforce enthalten
Benutzerdefiniert ist eine Komponente, die von Ihnen oder einem Kollegen in Ihrem Unternehmen erstellt wurde. Mit einigen Änderungen können benutzerdefinierte Lightning-Komponenten im Lightning-Anwendungsgenerator verwendet werden.
Drittanbieter ist eine Komponente, die Sie aus dem Salesforce-Marktplatz AppExchange herunterladen können. Dort finden Sie Pakete mit bereits konfigurierten Komponenten, die sofort im Lightning-Anwendungsgenerator einsetzbar sind.
In diesem Modul liegt der Schwerpunkt auf Standardkomponenten. Die Vorgehensweise ist jedoch auch bei benutzerdefinierten oder Drittanbieter-Komponenten dieselbe. Sehen Sie sich nach Abschluss dieses Moduls das Modul "Lightning-Anwendungsgenerator" an.

Die Startseite macht den Unterschied

Besser gesagt ist die Startseite der Ort, an dem Maria die Herzen ihrer Vertriebsmitarbeiter zu gewinnen versucht, nachdem sie ihnen einen Überblick über ihre geplanten Ereignisse gegeben hat. Maria kann ihnen auch Neuigkeiten über ihre Accounts anzeigen und Schnellzugriff auf ihre Geschäfte geben.

Die standardmäßige Startseite

In Salesforce bestimmen Profile, welche Möglichkeiten Ihre Vertriebsmitarbeiter haben. Standardmäßig sind verschiedene Standardprofile definiert, wie etwa "Systemadministrator" (also Maria) und "Standardbenutzer" (die meisten anderen Benutzer). Wenn Sie Benutzer nach Tätigkeitsbereich gruppieren möchten, können Sie weitere Profile einrichten. Maria nutzt das Standardbenutzer-Profil und erstellt keine neuen Profile. Mit dem Lightning-Anwendungsgenerator ändert sie, was Benutzer mit dem Profil "Standardbenutzer" auf der Startseite angezeigt bekommen, wenn sie sich bei Salesforce anmelden.

Maria ersetzt die standardmäßige Startseite durch eine benutzerdefinierte, die nur das enthält, was ihre Vertriebsmitarbeiter laut eigenen Angaben am dringendsten benötigen.
  • Aktuelle Nachrichten über ihre Accounts
  • Ihre Aufgabenliste
  • Geplante Ereignisse
  • Schnellzugriff auf die Datensätze, mit denen sie zuletzt gearbeitet haben
Sie kann später weitere Elemente hinzufügen, beschränkt die Startseite jedoch zu Anfang auf diese vier.

Erstellen einer neuen Startseite

Maria entscheidet, dass das Leistungsdiagramm nicht das Erste ist, was ihre Vertriebler jeden Tag zu sehen bekommen möchten, und entfernt es von der Startseite. Dazu gehen Sie am besten wie folgt vor:
  1. Geben Sie in Lightning Experience unter "Setup" im Feld Schnellsuche den Text Anwendungsgenerator ein und wählen Sie dann Lightning-Lightning-Anwendungsgenerator aus.
  2. Zum Erstellen einer Lightning-Seite klicken Sie auf Neu.
  3. Wählen Sie die Option "Startseite" aus und klicken Sie auf Weiter.
  4. Geben Sie Ihrer neuen Lightning-Seite den Namen Customized Standard User Home Page und klicken Sie dann auf Weiter.
  5. Wählen Sie die Vorlage Standardstartseite aus.
  6. Klicken Sie auf Fertigstellen.

Hinzufügen von Standardkomponenten

Maria hat ein Modell erstellt, das zeigt, wo die vier Komponenten platziert werden müssen, damit sie auf einen Blick zu sehen sind.

So richten Maria oder Sie die neue Startseite ein.
  1. Geben Sie in Lightning Experience unter "Setup" im Feld Schnellsuche den Text Anwendungsgenerator ein und wählen Sie dann Lightning-Lightning-Anwendungsgenerator aus.
  2. Klicken Sie neben "Customized Standard User Home Page" auf Bearbeiten.
  3. Klicken Sie unter "Lightning-Komponenten" auf die Standardkomponente "Wichtige Geschäftsabschlüsse".
  4. Ziehen Sie "Wichtige Geschäftsabschlüsse" in das linke obere Rechteck im Zeichenbereich der Lightning-Seite.

    Hinzufügen der Komponente 'Beste Geschäftsabschlüsse'

  5. Klicken Sie unter "Lightning-Komponenten" auf die Standardkomponente "Zuletzt verwendete Elemente".
  6. Ziehen Sie "Zuletzt verwendete Elemente" in das linke obere Rechteck.
  7. Klicken Sie auf die Komponente "Zuletzt verwendete Elemente", um sie auszuwählen.
  8. Klicken Sie im Eigenschaftenbereich auf der rechten Seite auf Auswählen. Ziehen Sie dann die Objekte Account, Lead und Opportunity von "Verfügbar" zu "Ausgewählt". Klicken Sie auf OK.

    Fügen Sie Account, Lead und Opportunity zu den ausgewählten Objekten hinzu.

  9. Geben Sie im Eigenschaftenbereich eine Zahl in das Feld "Anzahl der anzuzeigenden Datensätze" ein. Maria wählt zu Anfang den Wert 6. Sie kann diese Zahl später ändern.

    Passen Sie die Anzahl der anzuzeigenden Datensätze an.

  10. Klicken Sie unter "Lightning-Komponenten" auf die Standardkomponente "Heutige Aufgaben".
  11. Ziehen Sie "Heutige Aufgaben" in das linke Rechteck unter "Wichtige Geschäftsabschlüsse".
  12. Klicken Sie unter "Lightning-Komponenten" auf die Standardkomponente "Heutige Ereignisse".
  13. Ziehen Sie "Heutige Ereignisse" in das rechte Rechteck neben "Heutige Aufgaben".

    Abschließendes Layout von Marias Startseite.

  14. Klicken Sie auf Save (Speichern).
  15. Klicken Sie auf Aktivieren.
  16. Wählen Sie "Diese Seite als Standardstartseite festlegen" aus und klicken Sie auf Weiter.
  17. Klicken Sie auf Aktivieren.
Sie können die neue benutzerdefinierte Startseite anzeigen, indem Sie auf die Registerkarte "Startseite" klicken.

Anzeige der benutzerdefinierten Startseite nach Klicken auf die Registerkarte 'Startseite'

Weitere Möglichkeiten zum Anpassen von Seiten

Der Lightning-Anwendungsgenerator ist nur eines der Tools, mit denen Sie Seiten anpassen können. Nachdem Maria die Startseite ihrer Vertriebsmitarbeiter optimiert hat, plant sie, auch andere Seiten anzupassen, mit denen ihre Mitarbeiter Datensätze suchen und anzeigen.

Jedes Salesforce-Objekt verfügt über seine eigene Startseite, die Ihren Vertriebsmitarbeitern angezeigt wird, wenn sie auf die Registerkarte des Objekts klicken. Wenn Sie beispielsweise auf "Opportunities" klicken, landen Sie auf der Startseite für Opportunities. Beim Klicken auf "Accounts" landen Sie dagegen auf der Startseite für Accounts. Das Prinzip ist klar, oder? Startseiten von Objekten zeigen Datensatzlisten für das zugehörige Objekt. Und wenn Ihre Vertriebsmitarbeiter einen Datensatz auswählen, gelangen sie zur Detailseite dieses Datensatzes.

Sie können Start- und Detailseiten anpassen. Sie können auch völlig ungehemmt loslegen und ganz neue Seiten mit dem Lightning-Anwendungsgenerator erstellen.

Maria hat entschieden, dass sie keine neuen Seiten anlegen möchte. Es genügt ihr, die bereits verfügbaren Seiten zu optimieren.

Erstellen einer benutzerdefinierten Listenansicht

Marias Vertriebsmitarbeiter möchten Accounts eines bestimmten Typs schnell anzeigen können. Sie möchte ihre Vertriebsmitarbeiter dabei unterstützen, indem sie eine benutzerdefinierte Listenansicht für jeden Bereich einrichtet.

Ihre erste Amtshandlung besteht darin, sich eine dampfende Tasche Kaffee aus der Küche zu holen. Dann setzt sie sich an ihren Schreibtisch und überlegt sich, wie die benutzerdefinierten Listenansichten aussehen sollten.

Volle Tasse Kaffee

So gehen Sie bzw. Maria zum Erstellen einer Listenansicht vor:
  1. Klicken Sie auf Leads.
  2. Klicken Sie auf Steuerelemente für Listenansicht (2).

    Steuerelemente für Listenansichten

  3. Wählen Sie Neu aus (3).
  4. Nennen Sie die Liste Leads von dieser Woche. (Lassen Sie Salesforce einen Wert für den API-Namen der Liste vorschlagen.)
  5. Wählen Sie Alle Benutzer können diese Listenansicht sehen aus. Klicken Sie dann auf Speichern.

    Neue Listenansicht mit dem Namen 'Leads von dieser Woche'

  6. Wählen Sie im Filterbereich die Option Nach Inhaber filtern und dann Alle Leads aus. Klicken Sie auf Done (Fertig).

    Alle Leads anzeigen

  7. Klicken Sie auf Filter hinzufügen. Wählen Sie das Feld Erstelldatum aus. Wählen Sie den Operator Gleich aus. Dann geben Sie den Wert DIESE WOCHE ein.

    Neue Listenansicht zum Anzeigen der Leads von dieser Woche

  8. Klicken Sie auf Done (Fertig).
Tusch! Das Erstellen benutzerdefinierter Listenansichten geht so schnell, dass Maria fünf weitere Ansichten für Leads erstellt hatte, bevor ihr Kaffee kalt war.

Halbvolle Tasse Kaffee

Maria verwendet Seitenlayouts, um die Anzeigeposition bestimmter Elemente auf ihren Datensatz-Detailseiten zu ändern. Zudem setzt sie kompakte Layouts ein, um festzulegen, welche Schlüsselfelder in der Kopfzeile des Datensatzes angezeigt werden. Kann sie all dies erledigen, bevor sie ihren Kaffee ausgetrunken hat?

Anpassen der Kopfzeile einer Datensatz-Detailseite

Da die meisten Kunden von Ursa Major aus Leads konvertiert wurden, nimmt sich Maria zuerst das Objekt "Lead" vor.

Standardkopfzeile für das Objekt 'Lead'

  1. Klicken Sie in Setup auf Objekt-Manager.
  2. Klicken Sie auf Lead.
  3. Klicken Sie zuerst auf Kompakte Layouts und dann auf Neu.
  4. Geben Sie einen Namen in das Feld "Bezeichnung" ein.
  5. Wählen Sie die folgenden Felder unter "Verfügbare Felder" aus und klicken Sie auf den Pfeil nach rechts, um sie in den Bereich "Verfügbare Felder" zu bewegen.
    • Name
    • Titel
    • Firma
    • Klassifizierung
    • Leadstatus
    • Leadinhaber
  6. Verwenden Sie die Pfeilschaltflächen "Nach oben" und "Nach unten", um die Reihenfolge der Felder nach Ihren Wünschen zu ändern. Es wird empfohlen, das Feld "Name" ganz nach oben zu schieben. Dann wird der Name des Datensatzes ganz oben auf der Seite angezeigt.

    Richten Sie ein neuen kompaktes Layout ein.

  7. Klicken Sie auf Save (Speichern).
  8. Klicken Sie zuerst auf Zuweisung von kompaktem Layout und dann auf Zuweisung bearbeiten.
  9. Wählen Sie Ihr neues kompaktes Layout aus.

    Weisen Sie das kompakte Layout dem Objekt zu.

  10. Klicken Sie auf Save (Speichern).

Jetzt enthält die Kopfzeile für Leads die Informationen, die Marias Vertriebsmitarbeiter als erstes sehen möchten.

Kopfzeilenlayout für Lead nach Marias Bearbeitung

Anpassen des Layouts einer Datensatz-Detailseite

Kompakte Layouts ändern die Informationen, die im oberen Teil von Seiten in Lightning Experience und in der Salesforce-Anwendung angezeigt werden. Um Informationsfelder unterhalb der Kopfzeile hinzuzufügen, zu entfernen oder zu verschieben, bearbeitet Maria das Seitenlayout für Leads.

Fünf der Felder, die Maria beim Ändern des kompakten Layouts hinzugefügt hat, werden jetzt zwei Mal auf der Lead-Detailseite angezeigt. Einige der doppelten Felder können nicht aus der Seite entfernt werden. Das liegt daran, dass dies entweder Pflichtfelder sind oder es durch das Entfernen der Felder für die Vertriebsmitarbeiter schwierig würde, die Felder zu bearbeiten. Maria hat die Möglichkeit, diese Felder in einen anderen Teil der Seite zu verschieben, beispielsweise unter Felder, die nicht in der Kopfzeile angezeigt werden.

Zuerst entfernt Maria ein Feld, das im Seitenlayout nicht benötigt wird. Außerdem wird sie ein Feld hinzufügen, das ihren Vertriebsmitarbeitern anzeigt, ob sich ihre Leads gegen den Erhalt von E-Mails ausgesprochen haben.

Dazu gehen Sie am besten wie folgt vor:
  1. Klicken Sie in Setup auf Objekt-Manager.
  2. Klicken Sie auf Lead.
  3. Zum Anpassen des Standardlayouts für Leads klicken Sie auf Seitenlayouts und anschließend auf Lead-Layout.
  4. Blättern Sie nach unten zum Abschnitt mit den Lead-Details.
  5. Klicken Sie auf das Feld Lead-Inhaber und ziehen Sie es in die Palette.
    Hinweis

    Hinweis

    Maria kann die Felder Unternehmen und Leadstatus nicht aus dem Layout entfernen, da sie Pflichtfelder sind. Die Felder Titel und Bewertung könnten entfernt werden, lassen sich jedoch nicht von der Kopfzeile aus bearbeiten.

    Ziehen Sie das Feld 'Lead-Inhaber' in das Layout.

  6. Klicken Sie auf das Feld Mitarbeiterzahl und ziehen Sie es an die Position unterhalb des Felds Jahresumsatz.
  7. Klicken Sie in der Palette auf das Feld Keine E-Mails und ziehen Sie es an die Position unterhalb des Felds E-Mail.

    Ziehen Sie das Feld 'Keine E-Mails' in das Layout.

  8. Klicken Sie auf Save (Speichern).
Mit einigen wenigen Klicks hat Maria die Darstellung von Lead-Informationen für ihre Vertriebsmitarbeiter in Salesforce geändert. Ihre Vertriebsmitarbeiter können jetzt die für sie relevanten Informationen nachverfolgen und finden und schnell feststellen, ob ihre Leads E-Mails gestattet haben. Und all dies hat Maria erledigt, bevor sie ihren Kaffee ausgetrunken hat!

Fast leere Tasse Kaffee

Später am Nachmittag wird Maria noch einige weitere Änderungen für Leads umsetzen. Sie möchte beispielsweise eine Auswahlliste hinzufügen, mithilfe derer ihre Vertriebsmitarbeiter festhalten können, ob die Leads lieber über das Festnetz oder ihr Mobiltelefon kontaktiert werden möchten. Dazu erstellt sie ein benutzerdefiniertes Feld und fügt dieses zum Seitenlayout hinzu. Dazu geht sie wie beim Hinzufügen des Felds "Keine E-Mails" vor.

Benutzerdefinierte Felder werden in diesem Modul nicht behandelt, falls Sie jedoch Informationsbedarf haben, finden Sie unter Erstellen benutzerdefinierter Felder weitere Informationen dazu. Bis zum Abend ist das Objekt "Lead" einsatzbereit. Das ist auch der Grund, warum Maria bei Ursa Major den Spitznamen "Star-Admin" trägt.

Ressourcen