Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Möglichkeiten für den ehrenamtlichen Einsatz Ihrer Salesforce-Fähigkeiten

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:

  • Erläutern, wie Salesforce.org gemeinnützigen Organisationen und Bildungseinrichtungen hilft
  • Beschreiben der Rolle von Pro-bono-Arbeit bei der Unterstützung von Organisationen mit Salesforce
  • Erkennen, wann Pro-bono-Arbeit angebracht ist (und wann nicht)

Sie haben Superkräfte!

Wussten Sie, dass Sie Superkräfte haben? Ja genau, Sie verfügen über Salesforce-Fähigkeiten und können diese nutzen, um gemeinnützigen Organisationen und Bildungseinrichtungen dabei zu helfen, mehr Gutes zu tun. Pro-bono-Arbeit ist eine Möglichkeit, Ihr Salesforce-Fachwissen für einen guten Zweck einzusetzen und eine neue Sicht darauf zu erhalten, wie Organisationen ihre Missionen mithilfe von Salesforce voranbringen.

Illustration einer Frau, die ein Cape trägt und über eine Stadt fliegt.

Moment mal, gemeinnützige Organisationen verwenden Salesforce? Na klar tun sie das! Gemeinnützige Organisationen und Bildungseinrichtungen setzen Salesforce für unterschiedliche Zwecke ein – von der Nachverfolgung ihrer Spenden bis zur Verwaltung von Beziehungen, um nur einige zu nennen. Es gibt mehr als 40.000 gemeinnützige Organisationen und Bildungseinrichtungen, die ihre Aufgaben mit Salesforce erfüllen. 

Sehen wir uns dazu ein konkretes Beispiel an.

Die Boston Day and Evening Academy (BDEA) ist eine Schule wie keine andere. Jeder einzelne Schüler hatte an vorherigen Schulen Lernschwierigkeiten oder fühlte sich verloren, unsicher oder ausgeschlossen. Finden Sie heraus, wie die BDEA Salesforce nutzt, um Schüler wieder an das Lernen heranzuführen.

Das klingt doch fantastisch, oder? Nun, es wird noch besser. Hinter den Kulissen waren Jarad Caico und Nitin Kohli von Salesforce ehrenamtlich im Einsatz, um zusammen mit der BDEA und ihrem Consulting-Partner die Salesforce-Organisation der Schule zu aktualisieren. Als zuverlässige Berater der BDEA haben sie der Schule geholfen, Herausforderungen zu meistern und ihre Fortschritte zu steuern. Insbesondere konnten Jarad und Nitin der BDEA zeigen, wie sie ihre Kontakt-Datensatztypen effektiv anpassen und Berichte zu ihren Kontakten erstellen kann.

Dank der superstarken Hilfe von Jarad und Nitin hat die BDEA nun eine einheitliche, konsolidierte Sicht auf jeden Schüler und ein klareres Bild von den Noten, Anwesenheitszeiten und Herausforderungen jedes Schülers. Neue Berichterstellungsfunktionen helfen bei der frühzeitigen Erkennung von Schülerproblemen und geben Aufschluss über Maßnahmen zur weiteren Motivation von Schülern.

So, jetzt sind Sie entlarvt! Ihre Superkraft ist Ihr Salesforce-Fachwissen. Was also machen mit diesen neu entdeckten Fähigkeiten? Nun, bevor Sie das Cape und den Werkzeuggürtel hervorholen, gibt es noch einige Dinge, die Sie wissen müssen.

Salesforce.org: Ihr Partner für optimale Wirkung

Salesforce.org gibt Salesforce-Technologie an die Hand von gemeinnützigen Organisationen und Bildungseinrichtungen, die daran arbeiten, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Wir glauben, dass Technologie die stärkste ausgleichende Kraft unserer Zeit ist, und unser oberstes Ziel ist es, gemeinnützigen Organisationen und Bildungseinrichtungen dabei zu helfen, ihre Wirkung mithilfe von Salesforce-Technologie zu beschleunigen. Unser Produktspendenprogramm und rabattiertes Preismodell bieten gleichen Zugang für alle Organisationen, die Änderungen bewirken, ungeachtet ihrer Größe. 

Power of Us

Werfen wir einen Blick auf die Produkte und Services, die Salesforce.org berechtigten gemeinnützigen Organisationen und Bildungseinrichtungen bietet. 

  • Alle berechtigten Organisationen erhalten zehn gespendete Lizenzen für Enterprise Edition Lightning CRM über das Programm "Power of Us".
  • Hinzu kommen hohe Rabatte auf zusätzlich erworbene Lizenzen, Produkte und Services.
  • Berechtigte Organisationen melden sich normalerweise für eine 30-tägige Testversion von Salesforce an, in der eine unserer Branchenlösungen vorinstalliert ist.
  • Die kostenlose Testversion wird in eine Live-Instanz umgewandelt, wenn die Organisation mit Salesforce weiterarbeiten möchte.

Neben den gespendeten Abonnements und Rabatten erhalten berechtigte Organisationen Zugriff auf den Power of Us Hub, einer Online-Community speziell für gemeinnützige Organisationen und Bildungseinrichtungen. Stellen Sie sich den Hub wie die Trailblazer Community vor, nur voller gemeinnütziger Organisationen und Bildungseinrichtungen.

Gemeinnützige Organisationen und Bildungseinrichtungen erhalten Zugriff auf viele Tools, die auch kommerziellen Unternehmen zur Verfügung stehen, beispielsweise Hilfe und Schulung sowie Premier-Erfolgspläne. Es gibt sogar Trailblazer Community-Gruppen für gemeinnützige Organisationen und Bildungseinrichtungen.

Jeder ehrenamtliche Held braucht einen Kumpan mit Superkräften

Bild des Salesforce-Mitarbeiters David Everitt.

David Everitt, Lead Solution Engineer bei Salesforce: "Den größten Beitrag, den Sie zu einer gemeinnützigen Organisation leisten können, ist der Einsatz Ihrer Salesforce-Fähigkeiten. Es gibt nicht viele, die mit Salesforce das tun können, was Sie können."

Obwohl unsere Spenden- und Rabattprogramme Salesforce für gemeinnützige Organisationen und Bildungseinrichtungen zugänglich machen, ist das ganze Fachwissen, das für die optimale Nutzung von Salesforce-Technologie erforderlich ist, für viele nicht erschwinglich. Die Mittel können so knapp sein, dass sich manche gemeinnützige Organisationen und Bildungseinrichtungen keinen dedizierten Systemadministrator leisten können. Stattdessen werden Administratoraufgaben einem ohnehin schon überarbeiteten Mitarbeiter zusätzlich aufgebürdet.

An wen wenden sich also unterbesetzte Organisationen, um Salesforce-Fachwissen zu erhalten? Nun, da gibt es zwei Möglichkeiten. Auch wenn Budgets knapp sind – insbesondere im gemeinnützigen Sektor – empfehlen wir Organisationen dringend, bei neuen Salesforce-Implementierungen mit einem zertifizierten Consulting-Partner von Salesforce.org zusammenzuarbeiten. Zertifizierte Partner kennen den gemeinnützigen und Bildungssektor genauestens und sind Experten in der Implementierung von Salesforce.org-Branchenlösungen. 

Selbst nach einer erfolgreichen Implementierung haben einige Organisationen Schwierigkeiten, grundlegende Funktionen voll zu nutzen, da ihnen die Zeit oder Expertise zu deren Konfiguration fehlt. Wir reden hier vom Erstellen von Seitenlayouts und Feldern, Einrichten nützlicher Berichte und Dashboards und Automatisieren von Geschäftsprozessen. Und hier kommen Sie ins Spiel! Tausende von gemeinnützigen Organisationen und Bildungseinrichtungen wenden sich an Pro-bono-Freiwillige, um Hilfe bei den Grundlagen zu erhalten und so mehr Gutes mit der Plattform tun zu können. 

Richten Sie keinen Schaden an

Ihre Zeit und Ihr Talent ehrenamtlich zur Verfügung zu stellen, ist eine der wirkungsvollsten Methoden, um etwas zurückzugeben. Es ist jedoch wichtig, dass Sie sich dazu verpflichten, keinen Schaden anzurichten, bevor Sie ein Pro-bono-Projekt mit einer gemeinnützigen Organisation oder Bildungseinrichtung beginnen. Mit anderen Worten: Seien Sie kein Pro-bono-Bösewicht!

Was genau bedeutet das? Nun, es bedeutet, dass Sie sich dazu verpflichten, Ihre aktuellen Fähigkeiten und Fachkenntnisse einzusetzen, um einer Organisationen zur optimalen Nutzung von Salesforce-Technologie zu verhelfen. Sie sollten ein Pro-bono-Projekt nicht als Ihre Chance ansehen, Erfahrung zu sammeln, neue Fähigkeiten zu testen oder mit der Instanz einer Organisation zu experimentieren. 

Gemeinnützige Organisationen und Bildungseinrichtungen spielen in unseren Gemeinden eine wichtige Rolle. Sie sind häufig unterfinanziert und unterbesetzt, sodass sie Fehler, die Sie machen, wahrscheinlich nicht beheben können. Wenn etwas schiefgeht und Sie nicht über das Fachwissen zur Problemlösung verfügen, könnten Sie es der Organisation erschweren, ihrer Gemeinde zu helfen und ihre Mission zu erfüllen.

Hinweis

Hinweis

Es steht einfach zu viel auf dem Spiel, um nicht getestetes Wissen an der Salesforce-Organisation einer gemeinnützigen Organisation oder Schule auszuprobieren. Bieten Sie bitte nur Ihr aktuelles Salesforce-Fachwissen ehrenamtlich an.

Kein Schaden anrichten, bedeutet auch, dass Sie die von Ihnen eingegangenen Verpflichtungen einhalten. Gemeinnützige Organisationen und Bildungseinrichtungen verfügen wahrscheinlich nicht über das Fachwissen oder die Bandbreite, um Ihr Projekt abzuschließen, wenn Sie unverrichteter Dinge gehen.

Nachdem Sie jetzt Ihre Salesforce-Superkräfte entdeckt und sich verpflichtet haben, keinen Schaden anzurichten, können Sie sich weiteres Wissen über Salesforce.org-Lösungen für den gemeinnützigen und Bildungssektor aneignen. 

Ressourcen