Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Engagement Ihrer Abonnenten

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:

  • Beschreiben bewährter Vorgehensweisen für die Interaktion mit Abonnenten
  • Erläutern, wie dauerhaft eine gute Beziehung zu Abonnenten aufgebaut werden kann

Für zufriedene Kunden sorgen

Nachdem Sie eine lange Liste mit Namen und Adressen zusammengestellt haben, kommt es beim E-Mail-Marketing vor allem auf die Interaktionen mit Ihren Abonnenten an. Hier sind einige bewährte Vorgehensweisen für eine glückliche, lohnende Beziehung.

Nichts erzwingen

Akquisestrategien haben wir bereits ausführlich erörtert. Ihre Kunden zur Einwilligung zu bewegen, ist eine Sache. Allerdings lässt sich niemand gern zu etwas zwingen. Wenn Sie also erreichen möchten, dass Ihre Abonnenten sich für etwas entscheiden, geben Sie Ihnen einen guten Grund dafür und gestalten Sie den Vorgang denkbar einfach. Bieten Sie einen Anreiz, platzieren Sie die Links für die E-Mail-Registrierung an einer markanten Stelle und halten Sie das Registrierungsformular möglichst kurz.

Anreize bieten

Genau wie bei Handlungsaufforderungen kommt es auch hier darauf an, das Interesse der Leser zu wecken, indem Sie einen Anreiz geben. Sie werden eher bereit sein, einen Artikel zu kaufen, einen Shop zu besuchen oder sich einer Kampagne anzuschließen, wenn Sie Ihnen einen guten Grund dafür nennen.

E-Mail mit Sprechblasen (Zwei kaufen, eins zahlen; 50 % ERSPARNIS; SALE!; 10 DOLLAR RABATT; Sonderangebote für Mitglieder)

Der erste Eindruck zählt

Es ist ganz entscheidend, wie Sie neue Abonnenten an Bord holen. Sie sollten einen guten ersten Eindruck von Ihrer Marke bekommen. Senden Sie Ihnen die richtige Nachricht! Geben Sie ihnen ein warmes Willkommensgefühl. Zeigen Sie direkt nach der Registrierung eine Bestätigungsseite mit einer begeisterten Begrüßungsnachricht an. Lassen Sie sofort eine Willkommens-E-Mail folgen.

Willkommensserie

Was ist besser als eine Willkommens-E-Mail? Das ist doch ganz klar: mehrere Willkommens-E-Mails natürlich! Ein Willkommensprogramm sendet eine Reihe von E-Mail-Nachrichten an einen Abonnenten. Sie basieren auf dem Datum, an dem der Abonnent sich für den Erhalt von Nachrichten angemeldet hat. Die Serie kann zum Beispiel eine Willkommens-E-Mail und zwei Folgenachrichten beinhalten, die in festgelegten Zeitspannen versendet werden. Willkommensprogramme können im E-Mail-Messaging ausgesprochen hohe Öffnungs- und Klickraten erzielen.

Kalender, Buch und E-Mails symbolisieren eine Reihe von Willkommens-E-Mails, die in bestimmten Zeitabständen gesendet werden.

Inhalt sorgfältig planen

Teilen Sie den Kunden zunächst mit, wie häufig Sie E-Mails von Ihnen erwarten dürfen. Senden Sie sie täglich? Wöchentlich? Monatlich? Mehrmals täglich? Die Abonnenten möchten wissen, was sie erwartet.

Achten Sie bei der Zusammenstellung der Inhalte darauf, Text zu verwenden, um Ihre Botschaft auch dann angemessen zu übermitteln, wenn die E-Mail-Programme der Empfänger Bilder blockieren. Auf diese Weise geht die Botschaft nicht verloren, wenn Bilder blockiert werden, selbst wenn Ihre E-Mail hauptsächlich aus Bildern besteht.

Außerdem sollten Sie die Hierarchie der Inhalte im Blick behalten. Platzieren Sie die wichtigsten und relevantesten Informationen am Anfang der E-Mail, damit sie den Abonnenten gleich ins Auge stechen. Wichtige Informationen sollten über dem Falz stehen, damit kein Blättern erforderlich ist, um sie zu sehen.

Personalisieren

Achten Sie darauf, alle E-Mails zu personalisieren. Nutzen Sie die in der ersten Einheit dieses Moduls dargelegten Personalisierungszeichenfolgen und dynamischen Inhalte! So motivieren Sie Ihre Abonnenten, am Ball zu bleiben, weil sie sich persönlich angesprochen fühlen.

Hinweis

Hinweis

Möchten Sie noch mehr über Personalisierung und Abo-Center erfahren? Dann fahren Sie mit dem Trailhead-Modul Personalisiertes E-Mail-Marketing fort.  

Sie haben gelernt, eine gute Betreffzeile zu schreiben, geeignete Inhalte einzubinden, die Zustellbarkeit zu verbessern und eine Abonnentenbasis aufzubauen. Jetzt können Sie loslegen und attraktive E-Mails versenden, die den Leser ansprechen und sich für Sie auszahlen.

Ressourcen