Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Identifizieren potenzieller Spender

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:

  • Zusammenfassen, wie potenzielle Spender mit NPSP identifiziert werden können
  • Definieren von Ebenen in NPSP
  • Entdecken von Optionen für die Einbindung von Spenderrecherchen in NPSP

Moves Management – Übersicht

Unter "Moves Management" versteht man beim Fundraising für gemeinnützige Zwecke die Aktionen, die eine Organisation ausführt, um Unterstützer zu motivieren, ihr Engagement auszuweiten.  Dieser Vorgang sieht zwar bei jeder gemeinnützigen Organisation anders aus, gliedert sich in der Regel jedoch in die Phasen Identifikation, Qualifikation, Kultivierung, Anwerbung und Stewardship/Pflege. "Moves" sind alle Aktivitäten, die einen potenziellen Spender über diese Phasen zu einem sinnvollen Engagement für die Mission einer Organisation motivieren.

Schaubild zu den

Sehen wir uns ein praktisches Beispiel an: unsere (fiktive) gemeinnützige Organisation No More Homelessness (NMH). Es handelt sich um einen gemeinnützigen Sozialdienst mit Förderprogrammen für erwachsene Obdachlose. Spenden von Einzelpersonen bilden einen beträchtlichen Anteil des Jahresbudgets von NMH und das Moves Management bildet das Rückgrat der Engagementstrategie für Großspender.

Aniyah Thompson, Entwicklungsleiterin bei NMH, verwendet das Moves Management, um potenzielle Spender zu identifizieren, diese nach Geberpotenzial oder Engagementebene einzustufen, die Pflege von potenziellen Spendern zu vereinfachen und die Ergebnisse zu analysieren, um Verbesserungen anzustoßen. NPSP bietet eine ganze Reihe von Tools, die Aniyah eine effizientere Prozessabwicklung ermöglichen.

Identifizieren, Bewerten und Einstufen potenzieller Spender

In NPSP gibt es unterschiedliche Möglichkeiten für das Identifizieren, Bewerten und Einstufen potenzieller Spender. In einem ersten Schritt müssen bei der Implementierung des Moves Managements jedoch die wichtigsten Gruppierungen, Kriterien, Bewertungen und zugehörigen Prozesse für potenzielle Spender in Ihrer Organisation definiert werden.

Nach Gesprächen mit Dutzenden von aktuellen Spendern und einer Analyse ihrer aktuellen Daten nach Erfolgsmustern hat das Entwicklungsteam von NMH eine Reihe von Gebercharakteren für die Organisation festgelegt. Nachstehend ein vereinfachtes Beispiel anhand des Profils von Robert Bullard, Vorstandsmitglied von NMH. Demografische Informationen, Ziele, Kommunikationspräferenzen, gemeinsame Ziele sowie seine Standpunkte zur Obdachlosigkeit wurden erfasst.

Musterprofil mit demografischen Informationen, Zielen, Kommunikationspräferenzen und mehr

Bei NMH wurden die erstellten Spendercharaktere verwendet, um Aktionspläne für die einzelnen Spendertypen zu entwerfen. Diese Aktionspläne wurden dann an den Salesforce Consulting-Partner übermittelt, der NPSP mit wichtigen Funktionen wie Ebenen und Engagementplänen an die individuellen Anforderungen der Organisation angepasst hat.

Ebenen in NPSP

Ebenen bieten in NPSP eine einfache Möglichkeit, basierend auf Kriterien wie dem gesamten Spendenumfang oder der Anzahl der geleisteten Freiwilligenstunden einen Überblick über das Maß des Engagements zu erhalten. Erinnern Sie sich noch daran, dass NPSP über eine große Anzahl an Rollup-Zusammenfassungsfeldern verfügt? Diese bieten Gesamtwerte, von denen viele zum Definieren unterschiedlicher Ebenen herangezogen werden können. Sie können auch anpassbare Rollup-Felder oder Formelfelder verwenden, um Ebenen mit komplexeren Kriterien zu definieren.

Ebenen lassen sich in NPSP auch mit Engagementplänen kombinieren. So können gemeinnützige Organisationen im Blick behalten, auf welche Art und Weise, wie häufig und mit welchen Inhalten die Kommunikation mit einem Mitglied erfolgen sollte, damit dieses sein Engagement erhöht. Auf Engagementpläne werden wir später ausführlicher eingehen.

Die Organisation NMH hat ihre Geberebenen in NPSP folgendermaßen definiert:

Spenderebene

Formelkriterien

Engagementplan

Potenzieller Spender
Spenden insgesamt < 0
Geringer Aufwand
Freiwilliger
Freiwilligenstunden im letzten Jahr > 0
Mittlerer Aufwand
Jährlicher Spender
Spenden insgesamt im letzten Jahr = 1
Mittlerer Aufwand
Wiederholter Spender
Schenkungen gesamt im letzten Jahr > 1
Mittlerer Aufwand
Großspender
Letzte Schenkung > $1000
Hoher Aufwand
Ehemaliger Spender
Schenkungen gesamt > $0, Schenkungen gesamt im letzten Jahr = 0
Mittlerer Aufwand

Wie könnte sich dies nun in einem Kontaktdatensatz von NMH niederschlagen? Werfen Sie einen Blick auf das nachstehende Beispiel. (Denken Sie jedoch daran, dass Ihr Administrator bestimmt, an welcher Stelle dieses Feld eingefügt wird. Es könnte also in einem anderen Bereich Ihres Kontaktdatensatzes angezeigt werden.) NMH hat das Feld "Giving Level" (Spenderebene) für jeden Kontakt im Bereich "Donor Research and Scoring" (Spenderrecherchen und Bewertung) eingefügt.

Datensatzdetails des Kontakts mit Feld 'Giving Level'

Da entsprechende Quellfelder sich für Accounts oder Kontakte ändern, werden die Ebenen automatisch über Nacht neu berechnet. Aufgrund der erforderlichen Verarbeitung werden die Ebenen nicht sofort angewandt. Vielmehr werden sie im Rahmen des nächtlichen Batch-Prozesses von NPSP aktualisiert. Wenn Sie also eine Spende zu einem Kontakt hinzufügen, ändert sich die Ebene dieses Kontakts nicht in Echtzeit. In dringenden Fällen hat Ihr Administrator jedoch jederzeit die Möglichkeit, manuell eine Aktualisierung der Ebenen zu erzwingen.

Benutzerdefinierte Felder und Anwendungen

Zusätzlich zu (oder anstelle von) Ebenen kann ihre Organisation den Kontakt- und Opportunity-Datensätzen auch einen benutzerdefinierten Moves-Management-Bereich hinzufügen. Benutzerdefinierte Felder in diesem Abschnitt könnten beispielsweise eine Bewertung der Spendenbereitschaft, einen Status und weitere Felder zur Spenderrecherche umfassen. No More Homelessness hat gemeinsam mit dem Consulting-Partner einige benutzerdefinierte Felder für die Kontaktdatensätze der Organisation entwickelt, darunter die Felder "Propensity to Give Score" (Bewertung der Spendenbereitschaft), "Total Assets" (Gesamtvermögen) und "Estimated Annual Charitable Giving" (Geschätztes Volumen wohltätiger Spenden pro Jahr).

Kontaktdetails mit benutzerdefinierten Feldern

NPSP ist höchst anpassungsfähig. Ihre Organisation hat daher möglicherweise ein benutzerdefiniertes Moves-Management-Verfahren implementiert. Wenden Sie sich an Ihren Administrator oder an einen Consulting-Partner, wenn Sie der Ansicht sind, das Ihre Organisation von benutzerdefinierten Feldern, spezifischen Bewertungsformeln oder sonstigen Zusammenfassungen profitieren könnte.

Integration von Anwendungen zur Vermögensanalyse aus AppExchange

Eine weitere Option für die Identifikation und Bewertung von potenziellen Spendern und Spendern in NPSP ist die Einbindung einer Drittanbieteranwendung zur Vermögensanalyse aus Salesforce AppExchange. Viele gemeinnützige Organisationen nutzen diese Anwendungen bereits, um wertvolle Erkenntnisse zu vermögenden Spendern und potenziellen Spendern zu gewinnen. Einige dieser Anwendungen sind in NPSP integrierbar und ermöglichen die Anzeige von Vermögensdaten und Bewertungen in Ihren Kontakt- und Account-Datensätzen. Diese Anwendungen bieten vordefinierte Felder und Formeln, sodass sie sich den Definitionsaufwand ersparen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Administrator, ob in Ihrer Organisation eine Drittanbieteranwendung für Spenderrecherchen und den Qualifikationsprozess eingesetzt wird.

Unabhängig von den Optionen, die Sie zum Identifizieren, Bewerten und Einstufen potenzieller Spender in NPSP verwenden, müssen Sie im nächsten Schritt Ihre Aktivitäten zur Kultivierung und Beziehungsgestaltung planen und nachverfolgen. Damit beschäftigen wir uns in der nächsten Lektion.

Ressourcen