Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Testen der Verbindung

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:

  • Erstellen der Feldzuordnungen zur Aktivierung der Datensynchronisierung
  • Erstellen eines einfachen Berichts als Quelle für eine E-Mail-Sendung
  • Senden einer Marketing Cloud-E-Mail aus Salesforce CRM

Erstellen der Feldzuordnung

Eine der tollsten Funktionen von Marketing Cloud Connect ist die automatische Synchronisierung von Daten zwischen Marketing Cloud und Salesforce CRM. Wir müssen einige grundlegende Feldzuordnungen konfigurieren, damit die Synchronisierung funktionieren kann. Wir legen die Beziehungen zwischen Abonnenten in Marketing Cloud und den entsprechenden Feldern in den Lead- und Kontakt-Objekten in Salesforce CRM fest.

  1. Melden Sie sich mit Ihren Marketing Cloud Connect-API-Anmeldeinformationen an.
  2. Bewegen Sie in Marketing Cloud den Mauszeiger über Email Studio und klicken Sie auf E-Mail.
  3. Bewegen Sie den Mauszeiger über Abonnenten und wählen Sie Profilverwaltung aus.
  4. Klicken Sie auf Erstellen. Profilverwaltungs-Screenshot mit ausgewählter Schaltfläche 'Erstellen‘
  5. Geben Sie auf der Registerkarte "Allgemein" oben in das Textfeld Vorname ein.
  6. Klicken Sie auf die Registerkarte Salesforce.
  7. Wählen Sie in der Auswahlliste "Dem Salesforce-Lead-Feld zuordnen" den Eintrag Vorname aus.
  8. Blättern Sie in der Auswahlliste "Dem Salesforce-Kontakt/Account-Feld zuordnen" zum Abschnitt "Kontakt allgemein" und wählen Sie Vorname aus. Aktivieren Sie beide Kontrollkästchen zur Anzeige im Salesforce Profile Center.Konfigurierte Registerkarte 'Salesforce‘ auf dem Bildschirm 'Neue Attributeigenschaften‘ mit ausgewählter 'Anzeige im Salesforce Profile Center für Leads und Kontakte'
  9. Klicken Sie auf OK.
  10. Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 9, um ein zweites Attribut zu erstellen. Verwenden Sie dabei Nachname statt "Vorname".

Herzlichen Glückwunsch – Sie haben es geschafft! Die Einrichtung von Marketing Cloud Connect ist abgeschlossen. 

6: Test

Fortschrittsdiagramm mit Schritt 6: Test hervorgehoben.

Nachdem Sie die Einrichtung von Marketing Cloud Connect erfolgreich abgeschlossen haben, lassen Sie uns kurz testen, ob alles ordnungsgemäß funktioniert. Zunächst erstellen wir in Marketing Cloud eine einfache E-Mail-Vorlage und senden dann in Salesforce CRM eine E-Mail an Leads.

Erstellen einer E-Mail in Marketing Cloud

Der erste Schritt ist das Erstellen einer einfachen E-Mail-Vorlage in Marketing Cloud Content Builder. 

  1. Klicken Sie in Content Builder auf Erstellen.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste E-Mail-Nachricht aus.
  3. Wählen Sie unter "Eigenschaften definieren" aus der Dropdown-Liste Nur Text aus. Auf dem Bildschirm 'E-Mail erstellen' ist 'Nur Text' aus der Dropdown-Liste ausgewählt worden.
  4. Geben Sie in das Feld "Name" MC Connect Test ein und klicken Sie auf Weiter.
  5. Geben Sie in das Feld "Betreff" Marketing Cloud Connect Test Email ein.
  6. Fügen Sie den folgenden Code in den E-Mail-Text ein und klicken Sie auf Speichern und beenden.
Dear %%First Name%% %%Last Name%%,
System attributes (%%jobid%%, %%memberid%%)
Forward to a Friend: %%ftaf_url%%
Update Your Profile: %%profile_center_url%%
This email was sent by:
%%Member_Busname%%
%%Member_Addr%%
%%Member_City%%, %%Member_State%%,%%Member_PostalCode%%, %%Member_Country%%

Erstellen eines Test-Leads in Salesforce CRM

Nachdem wir nun in Marketing Cloud eine E-Mail erstellt haben, müssen wir Empfänger in der CRM-Umgebung erstellen, an die unsere Testnachricht gesendet wird.

  1. Melden Sie sich aus Marketing Cloud ab und in ihrem Salesforce CRM-Account an.
  2. Wählen Sie aus der Navigationsleiste Leads aus.
  3. Klicken Sie auf Neu.
  4. Füllen Sie die Felder "Vorname", "Nachname", "Unternehmen" und "E-Mail-Adresse" mit Informationen aus, die Sie sich gut merken können. Sie können zum Beispiel Ihren Namen und Ihr Unternehmen verwenden. Achten Sie darauf, dass Sie eine E-Mail-Adresse verwenden, auf die Sie Zugriff haben, um die Test-E-Mail anzeigen zu können.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Erstellen eines Test-Leadberichts

  1. Navigieren Sie auf der Seite "Alle Registerkarten" zu Berichte.
  2. Klicken Sie auf Neuer Bericht.
  3. Klicken Sie im Abschnitt "Berichtstyp auswählen" auf Leads und dann auf Erstellen.
  4. Geben Sie im Textfeld "Schnellsuche" den Text id ein.
  5. Doppelklicken Sie auf Lead-ID, um das Feld als Spalte zum Bericht hinzuzufügen.
  6. Wählen Sie in der Auswahlliste "Anzeige von" die Option Alle Leads aus.
  7. Klicken Sie neben "Filter" auf Hinzufügen. Ein neuer Filter wird unter dem Datumsfeld angezeigt.
  8. Klicken Sie auf den Abwärtspfeil und blättern Sie in der Auswahlliste nach unten, um E-Mail auszuwählen.
    Das E-Mail-Feld wird zum Filtern im Berichtsgenerator ausgewählt.
  9. Belassen Sie den Operator auf "Equals (Gleich)" und geben Sie dann die E-Mail-Adresse ein, die Sie beim Erstellen des Test-Leads festgelegt haben.
  10. Klicken Sie auf OK.
  11. Klicken Sie auf Bericht ausführen. Sie sollten ein einziges Ergebnis sehen, nämlich den von Ihnen erstellten Test-Lead. Bericht mit dem Test-Lead als einzigem Datensatz
  12. Wenn der Bericht Ihren Erwartungen entspricht, klicken Sie auf Speichern unter.
  13. Nennen Sie den Bericht MC Connect Leads Test und speichern Sie ihn im Berichtsordner Marketing Cloud-Admin.
  14. Klicken Sie auf Speichern.

Senden einer Test-E-Mail aus Salesforce CRM

Nun ist es an der Zeit, einen richtigen Test durchzuführen. So senden Sie die in Marketing Cloud erstellte E-Mail aus der Salesforce CRM-Organisation.

Hinweis

Hinweis

Sie senden eine echte E-Mail. Achten Sie darauf, dass Sie die E-Mail nur an sich selbst senden! Prüfen Sie kurz vor dem Senden noch einmal die Berichtsergebnisse, um sicherzugehen, dass nur Sie selbst die Testnachricht erhalten.

  1. Klicken Sie in Salesforce CRM auf das Plussymbol, um zum Bildschirm "Alle Registerkarten" zu navigieren.
  2. Klicken Sie auf Marketing Cloud.
  3. Klicken Sie auf Suchen.
  4. Klicken Sie auf Content Builder und wählen Sie die zuvor erstellte E-Mail-Vorlage MC Connect Test aus.

Auswahl von 'MC Connect Test' im Konfigurationsbildschirm für den E-Mail-Versand

  1. Klicken Sie im Formularabschnitt "Empfänger" auf +-Symbol.
  2. Wählen Sie den Berichtsordner Marketing Cloud-Admin aus.
  3. Wählen Sie MC Connect Leads Test aus.
  4. Wählen Sie im Formularabschnitt "Von" den gewünschten Wert aus. Da es sich hier um eine Test-E-Mail handelt, können Sie eine beliebige Option auswählen.
  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Ich bestätige, dass alle diese Personen sich angemeldet haben (erforderlich).
  6. Klicken Sie auf Senden.

Voilà! Die E-Mail wurde nun in die Versand-Warteschlange gestellt. Obwohl die Standardeinstellung ein unmittelbarer Versand ist, kann es bis zu einer Stunde dauern, bis die E-Mail in Ihrem Posteingang angezeigt wird. Da Marketing Cloud darauf ausgelegt ist, E-Mails an Millionen von Abonnenten gleichzeitig zu versenden, sind an diesem einfachen Test eine Reihe von asynchronen Prozessen und Warteschlangen beteiligt. Machen Sie sich also keine Gedanken, wenn die E-Mail nicht gleich angezeigt wird.

Wenn es dann soweit ist und alles ordnungsgemäß eingerichtet ist, landet die Test-E-Mail mit ausgefülltem Vornamen, Nachnamen und anderen Details der gesendeten E-Mail in Ihrem Posteingang.

Hinweis

Hinweis

Sie brauchen Hilfe? Sie finden sie auf der Hilfeseite unter Fehlerbehebung bei Installation und Konfiguration.

Marketing Cloud Connect ist verbunden!

Applaus, Applaus! Sie haben erfolgreich Marketing Cloud Connect für Ihren Account eingerichtet.

Wenn Sie bereit sind, Marketing Cloud Connect bei Ihren Benutzern einzusetzen, müssen Sie unbedingt:

  • In CRM: die Schritte zum Zuweisen der richtigen Seitenlayouts und Berichtigungssätze an Benutzer wiederholen, die vorhaben, Marketing Cloud Connect zu verwenden.
  • In Marketing Cloud: alle Benutzer integrieren, die Zugriff auf beide Systeme benötigen.

Und jetzt können Sie zurück an die Arbeit... oder feiern gehen. Uns ist beides recht. Für diesen Badge haben Sie hervorragende Arbeit geleistet!

Ressourcen