Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Vorbereiten auf die Installation

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:

  • Benennen der Systemanforderungen für die Implementierung
  • Erläutern des Zwecks der Systembenutzer
  • Identifizieren der Marketing Cloud Connect-Benutzerrollen

Bevor Sie loslegen

In diesem Modul arbeiten wir in mehreren Salesforce Clouds, sodass Sie die folgenden Dinge wissen sollten.

  • Anstelle von Sales Cloud oder Service Cloud ist in diesem Modul durchgängig die Rede von Salesforce CRM. Sie müssen einfach wissen, dass sich dieser Begriff auf Ihren Sales Cloud- oder Service Cloud-Account bezieht, je nachdem, welchen von beiden Sie mit Marketing Cloud verbinden möchten.
  • Wir gehen davon aus, dass Sie Marketing Cloud- und Salesforce CRM-Administrator sind. Wenn Sie das nicht sind, ist das auch in Ordnung, aber dann haben Sie nicht die entsprechenden Berechtigungen, um auf Ihre Accounts zuzugreifen und sie zu konfigurieren.
  • Marketing Cloud steht im Trailhead Playground nicht zur Verfügung. Während Sie Ihren Trailhead Playground nutzen können, um die Schritte in Salesforce CRM zu überprüfen, versuchen Sie nicht, Schritte in Marketing Cloud nachzuvollziehen.

Verbinden von Marketing Cloud und Salesforce CRM

Sie sind bereit, die Leistungen Ihrer Marketingdaten mit ihren CRM-Daten zusammenzubringen, und Marketing Cloud Connect ist dazu da, Ihnen dabei zu helfen. Mit Marketing Cloud Connect können Sie Ihre Daten in verschiedenen Cloud-Lösungen nutzen. 

Bereit? Bevor wir loslegen, sollten wir unser Ziel genau kennen. Schauen wir uns die Schritte an, die Sie für die Einrichtung ausführen müssen.

Schritt
Zweck
1: Voraussetzungen prüfen
Machen Sie Ihren eigenen Erfolg möglich, indem Sie für die System- und Benutzeranforderungen planen.
2: Installieren des verwalteten Pakets
Laden Sie das verwaltete Paket herunter, um die Tools zu erhalten, mit denen die Verbindung funktioniert.
3: Konfigurieren von CRM-Einstellungen
Vergewissern Sie sich, dass Ihre Benutzer die E-Mail-Felder für Kontakte und Leads anzeigen können. Richten Sie dann etwaige zusätzliche Benutzer- und Berechtigungssätze innerhalb ihres Salesforce CRM-Accounts ein.
4: Konfigurieren der Einrichtung in Marketing Cloud
Erstellen Sie einen neuen Benutzer und konfigurieren Sie die Salesforce-Integration in Marketing Cloud.
5: Abschließen der Konfiguration
Nehmen Sie abschließende Konfigurationseinstellungen sowohl in Marketing Cloud als auch in Ihrem Salesforce CRM-Account vor und schließen Sie die Verbindung ab.
6: Testen der Verbindung Überprüfen Sie die erfolgreiche Konfiguration mit einer Testsendung. Vergewissern Sie sich, dass alle Benutzer ordnungsgemäß eingerichtet sind und beginnen Sie damit, den Konnektor zu verwenden.

Wir behandeln jeden einzelnen dieser Schritte und zeigen Ihnen im gesamten Modul Ihren Fortschritt, bis Sie fertig sind.

1: Prüfen der Voraussetzungen

Fortschrittsdiagramm mit Schritt 1: Hervorgehobene Prüfvoraussetzungen.Es ist wichtig, dass Sie sich die folgenden Anforderungen anschauen und mit Ihrem Team daran arbeiten, dass jeder seinen Platz findet, bevor Sie mit der Implementierung fortfahren.

Accountanforderungen

  • Marketing Cloud Connect erfordert eine Beziehung zwischen einem einzelnen Marketing Cloud-Account und einer Salesforce CRM-Organisation. Es ist möglich, einen Marketing Cloud-Account mit mehreren Salesforce CRM-Organisationen zu verknüpfen, dieses Setup wird in diesem Modul jedoch nicht behandelt.
  • Für die meisten Funktionen von Marketing Cloud Connect benötigen die Benutzer eine Marketing Cloud-Lizenz und eine Lizenz für Sales Cloud oder Service Cloud (mehr hierzu in Kürze).
  • Bei Ihrer Salesforce CRM-Organisation muss es sich um eine der folgenden Versionen handeln: Salesforce Unlimited, Enterprise oder Performance Edition oder eine Sandbox der Developer Edition. Informationen zum Feststellen der verwendeten Version finden Sie in der Salesforce-Hilfe im Artikel Auffinden der Salesforce-Edition und der API-Version.
  • Bei Ihrem Marketing Cloud-Account muss es sich um eine der folgenden Versionen handeln: Marketing Cloud Core Edition, Advanced Edition, Agency Edition, Enterprise 1.0 Lock and Publish, Enterprise 2.0 Edition, Reseller Edition oder eine Marketing Cloud-Sandbox.
  • Marketing Cloud Connect-Funktionen stehen in der Salesforce Classic-Benutzeroberfläche zur Verfügung. Wenn Sie Lightning Experience verwenden, werden Sie automatisch zu Salesforce Classic weitergeleitet, wenn Sie auf Marketing Cloud Connect-Registerkarten klicken.

Überlegungen zum Abonnentenschlüssel

Marketing Cloud Connect erkennt nur Abonnementen, die die Kontakt-/Lead-ID als Abonnentenschlüssel in Marketing Cloud verwenden. Möglicherweise müssen Sie eine Abonnentenschlüssel-Migration durchführen, um die Kontakte beider Clouds miteinander abzugleichen, wenn Sie zurzeit einen anderen Abonnentenschlüssel verwenden.

Marketing Cloud Connect-Systembenutzer

Schauen wir uns nun an, welche Systembenutzer-Accounts für die Implementierung benötigt werden. Für eine erfolgreiche Installation müssen zwei Systembenutzer erstellt werden. In Lektionen 2 und 3 werden Sie durch die Schritte zum Erstellen dieser Benutzer geleitet, aber zunächst soll erklärt werden, warum sie so wichtig sind. Sehen wir uns beide genau an.

Systembenutzer
Was ist das?
Funktion
Überlegungen
Marketing Cloud Connect-API-Benutzer


Der Marketing Cloud Connect-API-Benutzer schließt die Verbindung zwischen Marketing Cloud und Sales Cloud oder Service Cloud auf Accountebene ab.
Dieser Benutzer liefert die anfängliche Authentifizierung für den E-Mail-Versand, den getriggerten Versand, das Nachverfolgen von Abonnementanforderungen und Journey Builder-Eintrittsereignisse.
Um Zugriff zu anderen Business Units in Marketing Cloud in Salesforce CRM zu haben, muss ein Marketing Cloud Connect-API-Benutzer Zugriff zu diesen Business Units in Marketing Cloud haben.
CRM-API-Benutzer
(auch Salesforce-Systembenutzer genannt)
In ähnlicher Weise muss der in Salesforce CRM erstellte CRM-API-Benutzer die Verbindung zwischen dem CRM-Account und Marketing Cloud abschließend herstellen.
Dieser Benutzer liefert die anfängliche Authentifizierung, durch die die verbundene Anwendung (ein Grundgerüst, durch das eine externe Anwendung in Salesforce integriert werden kann) erst funktioniert.

Dieser Benutzer macht Tracking-Daten, synchronisierte Data Extensions und Journey Builder-Aktivitäten in CRM verfügbar. Zudem wird er für den Versand an CRM-Zielgruppen von Marketing Cloud in Accounts vom Typ Nicht Bereich nach Benutzer (Accounts, auf die von allen integrierten Benutzern zugegriffen werden kann) verwendet.
Verwenden Sie zur Optimierung von Sicherheit und Leistung einen engagierten Systembenutzer als CRM-API-Benutzer, der eine Benutzerlizenz verwendet.

Das klingt vielleicht kompliziert, aber vergessen Sie nicht, dass der Zweck dieser Benutzeraccounts ganz einfach darin besteht, eine Verbindung zwischen Salesforce CRM und Marketing Cloud herzustellen.

Beziehungsdiagramm, in dem der Marketing Cloud Connect-API-Benutzer und der CRM-API-Benutzer bei der Herstellung der Verbindung zwischen Salesforce und Salesforce Marketing Cloud dargestellt sind.

Marketing Cloud Connect-Benutzer

Neben Systembenutzern gibt es noch weitere Benutzertypen, die Zugriff auf Marketing Cloud Connect-Funktionen haben. Sehen wir uns das genauer an.

Benutzertyp
Beschreibung
Weitere Informationen und Überlegungen
Marketing Cloud Connect-Administrator
Die Person, die die tägliche Verwendung und Einrichtung von Marketing Cloud Connect in Sales Cloud oder Service Cloud verwaltet.
  • Mindestens ein Benutzer in der Salesforce CRM-Organisation benötigt Zugriff, um Marketing Cloud Connect innerhalb der CRM-Umgebung zu konfigurieren. Das können Sie oder auch eine andere Person sein.
Integrierte Benutzer (Marketing Cloud Connect-Benutzer)
Ein integrierter Benutzer hat einen eingerichteten Benutzer-Login (eine Lizenz) sowohl für Marketing Cloud als auch für CRM, und seine Accounts sind in Marketing Cloud verbunden.
  • Diese Benutzer haben Vollzugriff auf die Marketing Cloud Connect-Funktionen, zu denen es auch gehört, dass sie Berichte und Kampagnen von Marketing Cloud an Salesforce senden können, sowie Vollzugriff auf das E-Mail-Seitenlayout in CRM.
CRM-Benutzer
Ein Salesforce CRM-Benutzer, der keinen Marketing Cloud-Account hat.
  • Er kann die Themenliste "E-Mails“ in den Kontakt- und Lead-Seitenlayouts anzeigen, wenn der Administrator ihn dem Layout hinzugefügt hat.
  • Kann keine E-Mails mit MC Connect senden.
Marketing Cloud-Benutzer
Ein Marketing Cloud-Benutzer, der keinen CRM-Account hat.
  • Kann mit Salesforce-Data Extensions in Marketing Cloud anzeigen und senden (sofern sie konfiguriert sind).
  • Kann nicht an Salesforce-Berichte oder -Kampagnen senden.

Beispiel

Jetzt ist es an der Zeit zu überlegen, wer in Ihrem Unternehmen Marketing Cloud Connect verwenden können muss. Damit Ihnen diese Entscheidung leichter fällt, schauen wir uns als Beispiel an, wie das Unternehmen Northern Trail Outfitters (NTO) Rollen für seine Teammitglieder auswählt.

Name und Rolle
Benutzerinfo
Grund für die Auswahl
Pia, NTO Cloud Architect
  • Salesforce CRM-Administrator, Marketing Cloud-Administrator
  • Integrierter Benutzer
Pia ist Administrator in beiden Systemen und hat zur Entwicklung der allgemeinen Datenstruktur in Salesforce Cloud und Marketing Cloud beigetragen.
Isabelle, Digital Marketer
  • Marketing Cloud Admin
  • Integrierter Benutzer
Isabelle leitet das Marketingteam und beaufsichtigt das gesamte digitale Marketing. Sie arbeitet bei der Koordination von Kampagnen eng mit Teri, dem Vertriebsleiter, zusammen.
Paulo, E-Mail-Spezialist
  • Integrierter Benutzer
Paulo verwaltet tagtäglich E-Mails, erstellt Journeys, versendet E-Mails und möchte die Möglichkeit haben, den Versand mit Journey Builder und Salesforce-Kampagnen durchzuführen.
Michele, Technical Marketer und E-Mail-Designer
  • Allgemeiner Marketing Cloud-Benutzer
Michele konzipiert und erstellt E-Mails, muss sie aber nicht versenden.
Teri, Vertriebsleiter
  • Integrierter Benutzer
Teri erstellt Salesforce-Kampagnen und -Berichte und möchte die Möglichkeit haben, E-Mails von Sales Cloud zu versenden.
Jessa, Vertriebsmitarbeiterin
  • Allgemeiner, dem E-Mail-Seitenlayout hinzugefügter CRM-Benutzer
Jessa schaut sich an, was im E-Mail-Seitenlayout an ihre Kunden gesendet wurde, muss selber aber keine E-Mails versenden.

Erörtern Sie die Möglichkeiten mit Ihrem Team und stellen Sie sicher, dass Sie einen Plan haben, bevor Sie mit der nächsten Lektion fortfahren, in der wir das verwaltete Paket installieren und Ihre CRM-Einstellungen konfigurieren.

Ressourcen