Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Erstellen einer benutzerdefinierten Datensatzseite für Lightning Experience und die mobile Salesforce-Anwendung

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Erstellen Sie für Lightning Experience und die mobile Salesforce-Anwendung eine benutzerdefinierte Objekt-Datensatzseite.
  • Hinzufügen von Sichtbarkeitsregeln zu einer Komponente einer Datensatzseite
  • Aktivieren der benutzerdefinierten Datensatzseite für Ihre Benutzer

Und die Lightning Experience-Datensatzseiten? Auch diese können Sie anpassen!

Mit dem Lightning-Anwendungsgenerator können Sie Komponenten auf einer Datensatzseite hinzufügen, entfernen und neu ordnen, um Benutzern eine auf sie zugeschnittene Ansicht der Datensätze zu jedem Objekt zu bieten. Was noch besser ist: Sie können eine Datensatzseite anpassen und bestimmten Lightning-Anwendungen zuweisen, damit Ihre Benutzer Zugriff auf eine Datensatzseite haben, die speziell auf den Kontext der Anwendung abgestimmt ist, in der sie arbeiten.

Ihre Datensatzseite

Wie bei der Startseite, so gibt es auch hier verschiedene Möglichkeiten zum Erstellen einer benutzerdefinierten Datensatzseite: Erstellen Sie sie von Grund auf mithilfe einer Vorlage, duplizieren Sie eine Ihrer anderen benutzerdefinierten Datensatzseiten oder bearbeiten Sie eine vorhandene Seite. Doch im Gegensatz zur Startseite werden benutzerdefinierte Datensatzseiten nicht nur in Lightning Experience auf dem Desktop-Computer, sondern auch in der mobilen Salesforce-Anwendung unterstützt. Wir erstellen nun eine Datensatzseite mithilfe einer Vorlage und prüfen dann, wie sie auf einem Desktop-Computer und einem Smartphone aussieht.

Erstellen einer benutzerdefinierten Lightning-Datensatzseite

Lassen Sie uns eine benutzerdefinierte Opportunity-Datensatzseite ganz von Anfang an neu erstellen.

Wir verändern die Standarddatensatzseite ganz leicht, sodass Sie ein Gefühl dafür bekommen, wie die Dinge zusammenhängen. Wenn Sie damit vertraut sind, können Sie zur Tat schreiten und Ihre Datensatzseiten auf jede beliebige Weise benutzerdefiniert anpassen. Los geht's.

  1. Geben Sie unter "Setup" im Feld "Schnellsuche" den Text Anwendungsgenerator ein und wählen Sie dann Lightning-Anwendungsgenerator aus.
  2. Klicken Sie auf Neu.
  3. Wählen Sie Datensatzseite aus und fangen Sie an, den Assistenten zu durchlaufen.
  4. Nennen Sie Ihre Seite Neue Opportunity-Seite und wählen Sie Opportunity aus.
    Tipp

    Tipp

    Beginnen Sie mit der Eingabe des Namens eines Objekts in das Feld "Objekt", um die Liste zu filtern und schneller das zu finden, was Sie suchen.

  5. Wählen Sie die Vorlage Kopfzeile, Unterkopfzeile, rechte Randleiste aus und klicken Sie auf Fertigstellen.
    Im Komponentenbereich sehen Sie alle Standardkomponenten, die für Opportunity-Datensatzseiten zur Verfügung stehen, sowie alle benutzerdefinierten Komponenten, die Sie in Ihrer Organisation installiert haben.
  6. Wählen Sie im Menü "Einstellungen" (Lightning-Anwendungsgenerator – Komponentenbereich – Symbol des Menüs 'Einstellungen') Symbole immer anzeigen aus.
    Die Symbole in der Palette zeigen, welche Formfaktoren jede Komponente unterstützt. Wenn Sie beispielsweise Ihrer Seite die Komponente "Chatter-Feed" hinzufügen, wird sie angezeigt, sobald Sie die Seite auf einem Desktop-Computer und in der mobilen Salesforce-Anwendung anzeigen. Das gilt nicht für Chatter-Publisher, der nur auf Desktop-Computern angezeigt wird. Wir sehen dieses Verhalten in Aktion, wenn wir unsere fertige Seite testen.
  7. Ziehen Sie die Komponente "Hervorhebungsbereich" in den oberen Bereich der Seite.
    Klicken Sie im Bereich mit den Komponenteneigenschaften auf Funktionsweise um herauszufinden, woher der Inhalt des Hervorhebungsbereichs stammt.
  8. Fügen Sie die Komponente "Pfad" unterhalb des Hervorhebungsbereichs ein.
  9. Fügen Sie dem Bereich unten rechts die Komponente "Chatter" hinzu.
  10. Fügen Sie dem Bereich unten links die Komponente "Registerkarten" hinzu.
    Komponente 'Registerkarten' hinzufügen

    Die Komponente "Registerkarten" enthält einige bereits vorhandene Standardregisterkarten. Lassen Sie uns weitere hinzufügen.

  11. Klicken Sie im Detailbereich der Komponente "Registerkarten" auf Registerkarte hinzufügen.
    Standardmäßig wird eine Weitere Registerkarte "Details" hinzugefügt. Da wir aber bereits eine haben, ändern wir diese in etwas anderes.
  12. Klicken Sie auf die zweite Registerkarte Details. Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü "Registerkartenbezeichnung" Benutzerdefiniert aus und geben Sie der Registerkarte eine neue Bezeichnung: Zuletzt verwendete Elemente.
    Neue Registerkarte hinzufügen
  13. Klicken Sie auf Fertig.
  14. Erstellen Sie eine Registerkarte "Aktivität".
  15. Ziehen Sie die Registerkarte "Zuletzt verwendete Elemente" im Eigenschaftenbereich ganz oben in die Liste der Registerkarten.
    Die Registerkarte "Zuletzt verwendete Elemente" steht jetzt in der Komponente "Registerkarten" an erster Stelle. Sie können zwischen den Registerkarten hin und her wechseln, aber es ändert sich nichts, da die Registerkarten keine Komponenten enthalten. Sie sind leer. Dieses Problem wollen wir beheben.
  16. Wählen Sie die Registerkarte "Details" aus.
  17. ZIehen Sie eine Datensatzdetail-Komponente in den grün markierten Bereich unter der Registerkarte "Details".
    Detailkomponente hinzufügen
  18. Fügen Sie der Registerkarte "Themen" die Komponente "Themenlisten" hinzu, der Registerkarte "Aktivität" die Komponente "Aktivitäten" und der Registerkarte "Zuletzt verwendete Elemente" die Komponente "Zuletzt verwendete Elemente".
  19. Wählen Sie die Registerkartenkomponente auf der Arbeitsfläche aus und ändern Sie im Eigenschaftenbereich die Reihenfolge der Registerkarten in: Details, Aktivität, Zuletzt verwendete Elemente und Themen.
    Sie können die Registerkarten nicht innerhalb der Komponente ziehen, um sie zu verschieben. Sie können sie nur im Eigenschaftenbereich anpassen.
  20. Klicken Sie auf Speichern und dann auf Noch nicht.

Ihre Datensatzseite wird dynamisch

Wussten Sie, dass Sie steuern können, wann eine Komponente auf einer Lightning-Datensatzseite angezeigt wird? Ja, wirklich. Sie fügen dazu Filterbedingungen und -logik für die Komponentensichtbarkeit zu ihren Eigenschaften hinzu.

Die Eigenschaften für die Komponentensichtbarkeit werden angezeigt, wenn Sie eine Komponente auf einer Datensatz-, Anwendungs- oder Startseite im Anwendungsgenerator von Lightning auswählen. Dieses Verhalten gilt für Standardkomponenten, benutzerdefinierte Komponenten und Komponenten aus AppExchange. Sie müssen nichts bei Ihren benutzerdefinierten Komponenten unternehmen. Das erledigt alles der Lightning-Anwendungsgenerator. Wenn Sie keinen Filter definieren, wird die Komponente wie üblich auf der Lightning-Datensatzseite angezeigt. Definieren Sie jedoch einen oder mehrere Filter und legen Sie die Filterlogik für eine Komponente fest, bleibt die Komponente ausgeblendet, bis die Kriterien der Filterlogik erfüllt sind.

Versuchen wir es. Wir erstellen Filter, um eine Rich Text-Komponente dann einzublenden, wenn der Betrag einer Opportunity größer oder gleich 1 Million $ ist und ihre Phase "Geschlossen und gewonnen" lautet.

  1. Fügen Sie eine Rich Text-Komponente oberhalb der Chatter-Komponente auf der Seite ein.
  2. Geben Sie folgenden Text in die Komponente ein: A million dollar opportunity closed! Oh yeah!
  3. Legen Sie in den Komponenteneigenschaften fest, dass der Text fett, zentriert und mit einer Schriftgröße von 18 Punkt angezeigt werden soll und wählen Sie eine Schriftgröße, die Ihnen gefällt.
  4. Lassen Sie Als Karte anzeigen ausgewählt.
    Diese Einstellung sorgt dafür, dass der Text innerhalb der Komponente auf Lightning-Seiten besser lesbar ist, da hier der Hintergrund weiß und nicht transparent ist. Schalten Sie die Einstellung ein und aus, um sich selbst davon zu überzeugen.
  5. Klicken Sie auf Filter hinzufügen.
  6. Legen Sie "Feld" auf Betrag fest, falls noch nicht geschehen.
  7. Legen Sie "Operator" auf Größer als oder gleich fest. Geben Sie in "Wert" 1000000 ein.
    Sichtbarkeitseinstellungen der Komponente
  8. Klicken Sie auf Fertig.
  9. Klicken Sie erneut auf Filter hinzufügen und erstellen Sie einen weiteren Filter für das Feld "Phase" mit dem Operator "Gleich" und dem Wert "Geschlossen und gewonnen".
    Die Kontrolle, ob eine Komponente auf der Grundlage von Feldwerten angezeigt wird, ist nicht alles, was Sichtbarkeitsregeln ermöglichen. Wie bereits erwähnt, werden benutzerdefinierte Datensatzseiten in Lightning Experience sowohl auf Desktop-Computern als auch in der mobilen Salesforce-Anwendung unterstützt. Sichtbarkeitsregeln können auch festlegen, ob Komponenten auf einer Seite angezeigt werden, und zwar basierend auf dem Formfaktor (oder Gerät), auf dem Sie die Seite anzeigen. Lassen Sie uns Regeln festlegen, nach denen eine Komponente nur dann angezeigt wird, wenn die Seite auf einem Smartphone betrachtet wird.
  10. Fügen Sie unter der ersten eine weitere Rich Text-Komponente hinzu.
  11. Geben Sie in die Komponente diesen Text ein: Diese Komponente ist nur für mobile Benutzer gedacht.
  12. Passen Sie den Text wie gewünscht an und klicken Sie dann auf Filter hinzufügen.
  13. Klicken Sie unter "Filtertyp" auf Gerät.
  14. Legen Sie das Feld "Wert" auf "Smartphone" fest und klicken Sie dann auf Fertig.
  15. Speichern Sie die Seite und klicken Sie dann auf Aktivierung.

Bereitstellen Ihrer benutzerdefinierten Datensatzseite für Ihre Benutzer

Jetzt ist es aber an der Zeit, dass wir dieses Wahnsinnswerk unter die Leute bringen! Aktivieren wir die Seite. Das geht supereinfach.

Aktivierung der Datensatzseite

Zur Aktivierung haben Sie vier Möglichkeiten.
  • Legen Sie die Seite als Organisationsstandard für das Objekt fest.
  • Legen Sie die Seite als Standardobjektdatensatz-Seite für bestimmte Lightning-Anwendungen fest.
  • Weisen Sie die Seite einer Kombination von Lightning-Anwendungen, Berichtstypen und Profilen zu.
  • Weisen Sie die Seite einem Formfaktor zu, z. B. Desktop oder Smartphone.

Beachten Sie das letzte Aufzählungszeichen in der Liste. Sie können nicht nur eine Seite erstellen, die an die Bedürfnisse Ihrer Benutzer angepasst ist, sondern noch einen Schritt weiter gehen und eine Seite entsprechend dem Zugriff durch Ihre Benutzer anpassen. Sie können besonders angepasste Datensatzseiten erstellen, die nur Ihre mobilen Benutzer sehen und nur das enthalten, was sie unterwegs oder im Außendienst brauchen. Gleichzeitig können auf Desktop-Computer beschränkte Datensatzseiten die Bedürfnisse Ihrer Benutzer erfüllen, wenn sie an ihren PCs oder Laptops arbeiten.

Weisen wir die Seite einer bestimmten Anwendung, einem Datensatztyp und Profil zu. Wir stellen auch sicher, dass die Seite den Formfaktoren "Desktop-Computer" und "Smartphone" zugewiesen ist, damit wir sie auf beiden anzeigen können.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte "Anwendung, Datensatztyp und Profil".
  2. Klicken Sie auf Zu Anwendungen, Datensatztypen und Profilen zuweisen.
  3. Weisen Sie die Seite der Anwendung "Vertrieb", dem Formfaktor "Desktop" und "Smartphone", dem Datensatztyp "Master" und dem Profil "Systemadministrator" zu.
  4. Überprüfen Sie die Seitenzuweisungen.
    In die Spalte "Neue Seite" wird automatisch der Name der Seite eingegeben, die wir aktivieren: Neue Opportunity-Seite.
  5. Klicken Sie auf Speichern.
Sehen Sie? Ganz einfach, oder? Ihre benutzerdefinierte Datensatzseite ist jetzt live. Lassen Sie uns das ausprobieren.
Tipp

Tipp

Vielleicht denken Sie jetzt: "Das ist super, aber was ist, wenn ich meine Meinung ändere? Wie deaktiviere ich meine benutzerdefinierte Seite?" Auch das ist ganz einfach. Klicken Sie auf Aktivierung, klicken Sie auf die Registerkarte "Anwendungs-, Datensatztyp- und Profilzuordnungen" und klicken Sie auf Zuordnungen entfernen.

Schauen Sie sich das Ergebnis an!

Sie haben eine Seite erstellt und aktiviert. Sehen wir uns an, wie sie funktioniert. Das sehen wir uns zunächst in der Desktop-Version an.

  1. Klicken Sie in der Anwendungsgenerator-Kopfzeile auf Zurück.
  2. Suchen und wählen Sie im App Launcher (App Launcher-Symbol) Vertrieb aus und klicken Sie dann auf die Registerkarte "Opportunities".
  3. Wählen Sie eine beliebige offene Opportunity mit einem Betrag unter 1.000.000 US-Dollar aus.
    Ggf. müssen Sie die Opportunity-Seite aktualisieren, damit die Änderungen auf der Datensatzseite sichtbar werden.

    So sieht die benutzerdefinierte Datensatzseite mit dem Beispielunternehmen Dickenson Mobile Generators aus. Da Sie die Datensatzseite dem Profil des Systemadministrators zugewiesen haben, können Sie sie zwar sehen, aber keine anderen Benutzer in Ihrer Organisation. Wenn Sie benutzerdefinierte Datensatzseiten erstellen und diese je nach Anwendung, Datensatztyp und Benutzerprofil zuweisen, können Sie die Erfahrung der einzelnen Benutzer entsprechend anpassen. Bieten Sie Ihren Vertriebschefs eine andere Sicht der Opportunities als Ihren Vertriebsmitarbeitern. Konfigurieren Sie die Accountseiten von gemeinnützigen Organisationen anders als standardmäßige geschäftliche Accountseiten.

    Beispiel-Opportunity-Datensatz

    Sie sehen nicht die Rich Text-Komponente, die Sie der Seite hinzugefügt haben? Das hat zwei Gründe. Bei einer Komponente liegt das daran, dass wir die Seite auf einem Desktop-Computer anzeigen. Dazu kommen wir in Kürze. Bei der anderen Komponente es liegt daran, dass die Opportunity nicht die von Ihnen festgelegten Kriterien erfüllt. Das wollen wir ändern.

  4. Wählen Sie aus den Aktionen auf Seitenebene im Hervorhebungsbereich Bearbeiten aus.
  5. Ändern Sie den Betrag der Opportunity auf einen Wert über 1.000.000 $, ändern Sie die Phase in "Geschlossen und gewonnen" und klicken Sie auf Speichern.
    Und siehe da: Sie mussten noch nicht einmal die Seite aktualisieren. Sobald Sie Ihre Änderungen speichern und die Filterkriterien erfüllt sind, wird die Seite automatisch so aktualisiert, dass die Rich Text-Komponente und ihre Meldung angezeigt werden.

    Hier ist die Komponente!

    Nun wollen wir uns die Seite in der mobilen Salesforce-Anwendung ansehen.

  6. Öffnen Sie die Anwendung auf Ihrem Smartphone.
  7. Melden Sie sich bei Bedarf mit Ihren Trailhead Playground-Anmeldedaten an.
  8. Öffnen Sie das Menü, tippen Sie auf den App Launcher und öffnen Sie die Anwendung "Vertrieb".
  9. Tippen Sie auf Opportunities und navigieren Sie dann zur Opportunity, die Sie in "Geschlossen und gewonnen" geändert haben.
    Was Sie zuerst sehen, ist das, was Sie erwarten würden: Aktionen, Datensatzhervorhebungen, Pfad. Aber blättern Sie ein wenig nach unten...Seite 'Opportunity' in der mobilen Salesforce-Anwendung

    Die Registerkarten in unserer Komponente "Registerkarten" werden bei der Ansicht auf einem Smartphone gestapelt. Sie können auf diese tippen, um Details anzuzeigen. Aber warten Sie! Es fehlt eine. Wo ist die Registerkarte "Aktivität"? Nun, die Komponente "Aktivitäten" wird auf einem Smartphone nicht unterstützt, weshalb sie von der Seite entfernt wurde. Und da dies dazu führte, dass die Registerkarte "Aktivität" leer blieb, wurde sie auch von der Seite entfernt.

    Am unteren Ende ist die Komponente, die angezeigt wurde, als Sie die Opportunity in einen Wert über 1 Mio. US-Dollar geändert haben. Aber direkt darunter ist etwas, das wir nicht gesehen haben, als wir uns die Seite auf dem Desktop angesehen haben: die Komponente nur für Mobilgeräte.

Sie haben es geschafft! Sie haben Ihren ersten Schritt hinein in eine größere Welt genommen.

Fahren wir jetzt mit den Anwendungsseiten fort.