Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Visualisieren von Daten mit dem Dashboard-Generator von Lightning

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Erläutern des Unterschieds zwischen Berichtsdiagrammen und Dashboards
  • Erstellen eines Dashboards und des zugrunde liegenden Berichts

Erstellen von Dashboards

Ursa Major Solar setzt auf nützliche Berichte zum Unterstützen der Entscheidungsfindung und Wahl geeigneter Maßnahmen (z. B. wer heute angerufen werden sollte). Doch mitunter braucht das Unternehmen einfach einen allgemeinen Überblick. Hier kommt das Dashboard ins Spiel: Es gibt Ihnen die unvergleichliche Möglichkeit, Ihre Salesforce-Daten in einem grafischen Layout zusammenzufassen und anzuzeigen.

In Salesforce-Dashboards können Sie mehrere Berichte nebeneinander darstellen, indem Sie Dashboard-Komponenten auf einem einzelnen Dashboard-Seitenlayout verwenden. Dashboard-Komponenten stellen verschiedene Diagrammtypen, Tabellen, Metriken und Messungen bereit. Sie können für jede Komponente festlegen, wie Daten gruppiert, zusammengefasst und angezeigt werden. Der Dashboard-Generator bietet eine intuitive Benutzeroberfläche zum Erstellen von Dashboards anhand von Quellberichten, die Sie in Salesforce erstellt haben.

Zusätzlich zur Verwendung von Dashboards können Sie auch Diagramme zu Berichten und Datensatzseitenlayouts hinzufügen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über das Visualisieren von Daten mit Berichtsdiagrammen und Dashboard-Komponenten.

Dashboard-Generator

Lernen Sie den Dashboard-Generator kennen, mit dem Sie Ihre Daten visuell darstellen können, um schnell einen Überblick zu erhalten. Zum Starten des Dashboard-Generators auf der Registerkarte "Dashboards" klicken Sie auf Neues Dashboard. Geben Sie einen Namen für das Dashboard ein und klicken Sie auf Erstellen.

Fügen Sie auf Ihrem Dashboard eine Komponente durch Klicken auf + Hinzufügen oder einen Filter durch Klicken auf + Filter [1] hinzu. Wählen Sie bei der entsprechenden Aufforderung einen Bericht und einen Diagrammtyp für die neue Komponente oder ein Feld und Kriterien für einen Filter aus. Jede Komponente zeigt Daten aus einem Bericht an. Nachdem Sie die Komponente hinzugefügt haben, klicken Sie darauf, um ihre Größe anzupassen, sie zu löschen oder den zugrunde liegenden Quellbericht zu ändern (Bearbeitungsstift) [2]. Platzieren Sie Ihre Komponenten durch Ziehen und Ablegen [3]. Ein interaktives Rasterlayout unterstützt Komponenten unterschiedlicher Größen in verschiedenen Anordnungen [4].

Dashboard-Editor

Beachten Sie bei der Auswahl des Komponententyps Folgendes:

Komponententyp Verwendung
Horizontales Balkendiagramm Vertikales Balkendiagramm Gestapeltes, horizontales Balkendiagramm Gestapeltes, horizontales Balkendiagramm Liniendiagramm Ringdiagramm Trichterdiagramm Streudiagramm
Verwenden Sie Diagramme, wenn Sie Daten grafisch darstellen möchten. Sie können aus verschiedenen Diagrammtypen auswählen.
Messung
Verwenden Sie ein Messdiagramm, wenn ein einzelner Wert innerhalb eines Bereichs benutzerdefinierter Werte angezeigt werden soll.
Zielvorgabe

Verwenden Sie ein metrisches Diagramm, wenn nur ein einziger wichtiger Wert angezeigt werden soll.

Lightning-Tabelle Tabelle aus Vorgängersystem
Verwenden Sie Tabellen, um Berichtsdaten in Spaltenform anzuzeigen.

Wenn Sie schließlich einen Quellbericht für die Verwendung in einer Dashboard-Komponente auswählen, beachten Sie , dass Sie keine verbundenen Berichte und Berichte mit historischen Trends wählen können.

Erstellen eines Dashboards

Roberto hat Maria in Chatter um einen umfassenden Überblick über die Verkaufspipeline von Ursa Major Solar gebeten. Lassen Sie uns Maria beim Erstellen eines Dashboards für Roberto helfen. Zuerst erstellen wir den Quellbericht, den wir im Dashboard verwenden. Lassen Sie uns einen einfachen Bericht zu Leads erstellen.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte "Berichte", dann auf Neuer Bericht und wählen Sie anschließend "Leads" als Berichtstyp aus. Klicken Sie auf Weiter.
  2. Klicken Sie auf Filter und bearbeiten Sie diese Standardfilter:
    1. Wählen Sie für den Standardfilter "Anzeigen" Alle Leads aus. Klicken Sie auf Anwenden.
    2. Wählen Sie für den Standardfilter "Datumsfeld" Erstelldatum aus. Wählen Sie für "Bereich" Gesamte Zeit aus. Klicken Sie auf Anwenden.
  3. Klicken Sie auf Struktur und gruppieren Sie Zeilen nach Lead-Quelle. Wählen Sie im Nachschlagefeld Gruppe hinzufügen... den Eintrag Lead-Quelle aus.
  4. Stellen Sie sicher, dass diese Spalten in Ihren Bericht eingeschlossen sind: Leadinhaber, Vorname, Nachname, Titel, Firma/Account, Klassifizierung, Straße, E-Mail.
  5. Klicken Sie auf Speichern, geben Sie Ihrem Bericht den Namen Leads nach Lead-Quelle und übernehmen Sie den automatisch generierten eindeutigen Namen.
  6. Klicken Sie auf Run. Der Bericht sollte in etwa wie folgt aussehen:
    Bericht “Leads nach Lead-Quelle”
    Hinweis

    Hinweis

    Je nachdem, welche Organisation Sie zum Üben dieser Schritte verwenden, werden zur Laufzeit möglicherweise keine Daten in Ihrem Bericht angezeigt.

Sie haben den Bericht jetzt also erstellt und werden ihn nun mithilfe einer Dashboard-Komponente visualisieren.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte "Dashboards" auf Neues Dashboard.
  2. Geben Sie Ihrem Dashboard den Namen Leads-Dashboard und geben Sie optional eine Beschreibung dafür ein.
  3. Klicken Sie auf Erstellen.
  4. Klicken Sie auf + Hinzufügen, um eine Komponente einzufügen.
  5. Wählen Sie unter "Bericht auswählen" den zuvor erstellten Bericht Leads nach Lead-Quelle aus und klicken Sie auf Auswählen. Wählen Sie in "Komponente hinzufügen" das Ringdiagramm aus.Hinzufügen von Dashboard-Komponenten
  6. Bestätigen Sie, dass der Titel Ihrer Komponente Leads nach Lead-Quelle ist.
  7. Optional können Sie für die Komponente noch einen Untertitel und eine Fußzeile festlegen.
  8. Klicken Sie auf Hinzufügen. Ihre neue Komponente wird im Dashboard angezeigt.
  9. Sie können jetzt optional die Größe der Dashboard-Komponente ändern, indem Sie darauf klicken und an Ecken und Seiten ziehen.
  10. Klicken Sie auf Speichern und dann auf Fertig. Ihr Dashboard sollte etwa wie folgt aussehen.Beispiel für ein Leads-Dashboard

Gut gemacht! Sie haben gerade einen einfachen Bericht und ein Dashboard für die Visualisierung von Leads nach Lead-Quelle erstellt.

Dynamische Dashboards: Auswählen, als welcher Benutzer Personen ein Dashboard anzeigen

Bei dynamischen Dashboards werden jedem Benutzer die Daten angezeigt, auf die er zugreifen darf, ohne dass separate Dashboards für jeden Benutzer erstellt werden müssen.

Sie können also ein einziges, aussagekräftiges Dashboard für mehrere Benutzer in Ihrem Unternehmen verwenden, da der angemeldete Benutzer, der das Dashboard aufruft, genau die Daten angezeigt bekommt, die seinen Sicherheits- und Freigabeeinstellungen entsprechen.

Sehen wir uns ein Beispiel bei Ursa Major Solar an. Angenommen, das Vertriebsteam besteht aus einem Abteilungsleiter, vier Vertriebsleitern und 40 Vertriebsmitarbeitern, also 10 Mitarbeitern pro Vertriebsleiter. Maria muss Dashboards erstellen, mit denen folgende Kennzahlen, eingeschränkt nach Rolle und Hierarchie, angezeigt werden:

Rolle Buchungen insgesamt Abschlussraten nach Mitbewerber Anzahl der Aktivitäten nach Besprechungstyp
Vertriebsmitarbeiter Häkchensymbol bei wahrer Aussage Häkchensymbol bei wahrer Aussage
Vertriebsleiter Häkchensymbol bei wahrer Aussage Häkchensymbol bei wahrer Aussage
VP Vertrieb Häkchensymbol bei wahrer Aussage Häkchensymbol bei wahrer Aussage

Den Vertriebsmitarbeitern sollten jeweils nur ihre eigenen Daten angezeigt werden, den Managern nur die Daten für die ihnen unterstellten Mitarbeiter und für den VP sollten alle Daten im gesamten Team sichtbar sein. In diesem Szenario müsste Maria normalerweise 45 verschiedene Dashboards erstellen – für jede einzelne Person eines. Außerdem müsste sie mehrere Ordner erstellen, um die Zugriffsrechte zu verwalten.

Mit dynamischen Dashboards muss Maria lediglich zwei Dashboards erstellen, die im selben Ordner gespeichert werden. Sie braucht lediglich Folgendes:

  • Ein dynamisches Dashboard für Vertriebsmitarbeiter mit folgenden Komponenten:
    • Messung der Gesamtzahl der Buchungen
    • Tabelle mit den Aktivitäten nach Besprechungstyp
  • Ein dynamisches Dashboard für Vertriebsleiter und den Abteilungsleiter mit folgenden Komponenten:
    • Messung der Gesamtzahl der Buchungen
    • Spaltendiagramm der Abschlussraten nach Mitbewerber

Allen Benutzern werden nur die Daten angezeigt, auf die sie Zugriff haben. Vertriebsmitarbeitern werden ihre eigenen Buchungen und Aktivitäten angezeigt. Managern werden die Buchungen und Abschlussraten für die ihnen unterstellten Mitarbeiter angezeigt. Dem VP werden die Buchungen und Abschlussraten für das gesamte Team angezeigt. Da die Kennzahlen für Manager und VP gleich sind, können Sie dasselbe dynamische Dashboard für beide Rollen verwenden. Durch die Funktion "Dynamische Dashboards" wird die Anzahl der erforderlichen Dashboards von 45 auf 2 reduziert!

Manager mit der Berechtigung "Dashboards meines Teams anzeigen" oder "Alle Daten anzeigen" können eine Option festlegen, um eine Vorschau des Dashboards aus Sicht der Benutzer anzuzeigen, die sich in der Rollenhierarchie unter ihnen befinden.

Einrichten eines dynamischen Dashboards

  1. Erstellen Sie auf der Registerkarte "Dashboard" ein neues Dashboard oder bearbeiten Sie ein bestehendes Dashboard.
  2. Öffnen Sie das Menü "Eigenschaften", indem Sie auf Eigenschaften des Dashboards bearbeiten klicken.
  3. Geben Sie unter Dashboard anzeigen als aus, als wen die Benutzer das Dashboard sehen:
    • Ich: Dashboard-Betrachter sehen die Daten im Dashboard, je nach Ihrem eigenen Zugriff auf die Daten.

      Wenn Sie beispielsweise nur die Opportunities in Kanada sehen können, können die Dashboard-Betrachter ebenfalls nur Daten zu Opportunities in Kanada sehen.

    • Ein anderer Benutzer: Dashboard-Betrachter sehen immer die Daten im Dashboard, die der Datenzugriffsebene der ausgewählten Person entsprechen.

      Wenn Sie beispielsweise jemanden auswählen, der Opportunities aus jedem Land sehen kann, sehen die Dashboard-Betrachter eben diese Opportunities.

    • Der Dashboard-Betrachter: Dashboard-Betrachter sehen die Daten mit ihren eigenen Berechtigungen. Diese Art von Dashboards wird häufig als dynamische Dashboards bezeichnet.

      Ihre Organisation kann bis zu fünf dynamische Dashboards in der Enterprise Edition, zehn in der Unlimited und Performance Edition und drei in der Developer Edition aufweisen. In anderen Editionen stehen dynamische Dashboards nicht zur Verfügung. Zusätzliche dynamische Dashboards sind möglicherweise käuflich zu erwerben.

      Für dynamische Dashboards gelten folgende Einschränkungen:
      • Auf dynamischen Dashboards können Sie keinen Komponenten folgen.
      • Sie können dynamische Dashboards nicht in privaten Ordnern speichern.
      • Für dynamische Dashboards können keine Aktualisierungen geplant werden. Sie müssen manuell aktualisiert werden.
  4. Sie können auch die Option Dashboard-Betrachter können die Person auswählen, als die sie das Dashboard anzeigen auswählen. So können Betrachter mit den entsprechenden Berechtigungen auswählen, das Dashboard als ein bestimmter Benutzer zu betrachten. Mit der Berechtigung "Dashboards meines Teams anzeigen" kann der Betrachter das Dashboard als er selbst oder als ein anderer, ihm untergeordneter Benutzer sehen. Mit der Benutzerberechtigung "Alle Daten anzeigen" kann der Betrachter das Dashboard wie ein x-beliebiger Benutzer sehen.
  5. Klicken Sie im Fenster "Eigenschaften" auf Speichern. Klicken Sie dann im Dashboard-Generator erneut auf Speichern.

Wenn ein Benutzer Ihr Dashboard öffnet, sieht er die Daten wie die von Ihnen angegebene Person.

Erstellen von Diagrammen

Berichtsdiagramme

Wenn Sie kein Dashboard erstellen, sondern nur ein Diagramm zu Ihrem Bericht hinzufügen möchten, dann ist Ihnen in diesem Fall wahrscheinlich mit einem Berichtsdiagramm gedient. Berichtsdiagramme ermöglichen Ihnen, ein einzelnes Diagramm ganz oben in Ihren Bericht einzufügen, sodass das Diagramm und die Berichtsergebnisse in einer Ansicht dargestellt werden.

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie ein Berichtsdiagramm hinzufügen:

  1. Öffnen Sie auf der Registerkarte "Berichte" den Bericht "Leads nach Lead-Quelle", den Sie zuvor erstellt haben.
  2. Eventuell wird oben im Bericht bereits ein Diagramm angezeigt. Falls nicht, klicken Sie auf das Diagrammsymbol Diagrammschaltfläche. Sie können das Diagramm jederzeit ein- oder ausblenden, indem Sie auf das Symbol klicken.

Fertig! Für Ihren Bericht gibt es nun ein Diagramm.