Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Strategien für das Debuggen und die nächsten Schritte

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Verwenden zweier einfacher Techniken zum Debuggen des Codes von Komponenten
  • Auflisten von fünf Möglichkeiten, mehr über Aura-Komponenten zu erfahren

Debuggen und Fehlerbehebung

Softwarefehler kommen vor. Wenn Sie gerade in eine neue Programmiersprache oder ein neues Framework einsteigen, sind Sie häufig in einer Situation, in der Sie sich fragen: "Was ist passiert? Ist überhaupt etwas passiert?"

Mitunter ist alles, was Sie brauchen, eine Protokollzeile mit einigen nützlichen Details dazu, wo Sie gerade sind und was eine Variable enthält. Hier ist ein Kurzbeispiel, wie Sie genau das in Ihrem JavaScript-Code realisieren.
// ...
console.log('someVariable: ' + JSON.stringify(someVariable));
// ...

JSON.stringify() liefert eine vom Menschen lesbare Darstellung selbst komplex strukturierter Daten. Der Befehl console.log() gibt in der JavaScript-Konsole Ihres Browsers eine Zeichenfolge aus. Die beiden funktionieren unabhängig vom verwendeten Browser, den installierten Tools und Ihren Kenntnissen des JavaScript-Debuggers.

Freilich können nicht alle Probleme mit console.log() diagnostiziert werden. Im Modul Aura-Komponenten – Kenntnisse und Tools haben wir Ihnen geholfen, die Chrome DevTools und Lightning Inspector einzurichten. Wenn es schwierig wird, muss man sich Profis anvertrauen. Das ist in unserem Fall Lightning Inspector. Sie öffnen wahrscheinlich am häufigsten die Registerkarte "Ereignisprotokoll", wenn Sie Interaktionen zwischen Komponenten untersuchen, und die Registerkarte "Aktionen", wenn Sie Probleme mit Serveranforderungen untersuchen. Wahrscheinlich müssen Sie auch mehr über den Lebenszyklus bei der Ereignisverarbeitung (Event Handling Lifecycle) erfahren.

Noch ein Letztes. Aktivieren Sie unbedingt den Debug-Modus. Er verhindert, dass heruntergeladener JavaScript-Code minimiert wird, und vereinfacht das Abrufen von Details, die für erweiterte Debug-Aufgaben erforderlich sind. Dies ist unentbehrlich, wenn Ihr Debuggen eine Ablaufverfolgung durch Code erfordert, die andernfalls unlesbar ist.

Nächste Schritte

Es ist Zeit für eine Zusammenfassung. Wir hoffen, dass diese stürmische Tour durch einige der wesentlichen neuen und geänderten Funktionen im Lightning Components-Framework für Sie interessant war und hilfreich ist, wenn Sie Ihre Entwicklung damit aufnehmen. Insbesondere hoffen wir, dass sie Ihnen hilft, Fallstricke zu vermeiden, über die Visualforce-Entwickler mitunter stolpern.

Wir können allerdings nicht so tun, als hätten wir alles abgedeckt, was Sie wissen müssen, um ein versierter Entwickler mit Aura-Komponenten zu werden. Es gibt noch so viel zu lernen. Hier nun einige Vorschläge für die nächsten Schritte.

Am naheliegendsten ist das Modul Aura-Komponenten – Grundlagen hier in Trailhead. Einige Aspekte, die wir hier nur kurz angesprochen haben, werden dort ausführlich behandelt, so z. B. einige besonders knifflige Konzepte wie die Verarbeitung von Serverantworten in Rückrufen.

Falls Sie noch weitere Verweise suchen, die letzte Lektion dieses Moduls heißt Überblick über die nächsten Schritte. Eine ganze Einheit mit Verweisen, die Sie direkt zu weiteren Aspekten leiten, die Sie erkunden können!

Diese Einheit ist auch eine sehr nützliche Einführung in das Entwicklerhandbuch zu Lightning Aura-Komponenten und in Themen und ihre Unterbereiche unterteilt. Der Developer Guide ist die definitive Referenz für die Entwicklung im Framework.

Der gesamte Trail Entwickeln für Lightning Experience bietet nützliches Material, einschließlich einiger praktischer Projekte, in denen Aura-Komponenten zum Einsatz kommen.

Wenn Sie sich zum Lernen gerne Videos ansehen, finden Sie auf Salesforce Live eine große Vielzahl davon. Suchen Sie nach "lightning components", um die Liste entsprechend einzugrenzen. Insbesondere empfehlen wir die zahlreichen Videos von der Dreamforce 2015 und Dreamforce 2016.

Eine dynamische Referenz zu den Komponenten, die Sie in Ihrer Organisation installiert haben (ähnlich zur anwendungsinternen Visualforce-Komponentenreferenz) finden Sie unter Reference Doc App an der Adresse https://<IhreDomäne>.lightning.force.com/auradocs/reference.app.

Wir hoffen, dass Ihnen die Entwicklung mit Aura-Komponenten Freude macht.