Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Fördern der Akzeptanz mit Inbox

Lernziele

Nachdem Sie dieses Modul abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:

  • Erläutern, wie Vertriebsteams heutzutage E-Mails nutzen
  • Nennen von vier Methoden, die Ihrem Team zu mehr Produktivität verhelfen
  • Beschreiben, warum Akzeptanz der Schlüssel zur Rendite ist

Ist die E-Mail wirklich tot?

Sicher haben Sie von einigen Vertriebsgurus den Satz "E-Mail ist tot." gehört. Womit sie recht haben, ist, dass wir uns in Richtung neuer Kommunikationswege bewegen. Wir schreiben Kurznachrichten an unsere Chefs, tauschen uns mit Kollegen über Salesforce Chatter oder Instant Messaging aus und bringen uns per Video-Chat mit externen Kollegen auf den aktuellen Stand. Aber das sind alles interne Beziehungen. Wie sieht es mit potenziellen Kunden aus?

Trotz technischer Fortschritte möchten die meisten potenziellen Kunden und die meisten Kunden immer noch per E-Mail kommunizieren. Wie oft schreiben Sie einem potenziellen Kunden eine Textnachricht, um sich vorzustellen? Wahrscheinlich nicht oft, oder zumindest nicht erfolgreich! Und natürlich können Sie manchmal ein Video-Meeting abhalten, aber öfter noch ziehen die Leute einen schnellen Austausch per E-Mail vor und gehen danach zur Tagesordnung über.

So sieht die Realität aus: Ihre Vertriebsmitarbeiter müssen in ihren Posteingängen vertreten sein, denn dort finden sie ihre Kunden. Dennoch bringt diese Notwendigkeit eine Reihe von Problemen mit sich.

  1. Viele geschäftliche Informationen bleiben in ihren Posteingängen hängen, wo sie für jemanden, der bei dem Geschäft kooperieren möchte, oder einen Geschäftsführer, der Einblick benötigt, nicht von Nutzen sind. Und wie sieht es erst aus, wenn jemand das Unternehmen verlässt? Dann gehen viele Informationen verloren. Tatsächlich schaffen es 79 % der Opportunity-Daten niemals zum CRM.
  2. Wenn Sie hervorragende Mitarbeiter haben, die ihre wichtigsten Informationen zu Geschäftsabschlüssen in einem CRM teilen...schicken Sie ihnen unsere Nummer! Nein, das ist nur Spaß; eigentlich wollten wir sagen, dass sie, obwohl sie großartig sind, dennoch viel Zeit mit dem Wechsel zwischen den Systemen verbringen, anstatt einfach nur zu verkaufen. Vertriebsmitarbeiter verbringen bereits 66 % des Tages mit Aufgaben, die nichts mit dem Verkauf zu tun haben; warum sollten wir also alles nur noch schlimmer machen?

79 % der Opportunity-Daten schaffen es niemals in ein CRM; 66 % der Zeit der Vertriebsmitarbeiter wird für Aufgaben aufgewendet, die nicht mit dem Verkauf zu tun haben.

Jetzt, da Sie sich damit abgefunden haben, dass Ihre Vertriebsmitarbeiter viel Zeit mit ihrem Posteingang verbringen, ist die Zeit gekommen, das Problem mit Lösungen anzugehen.

Wir stellen vor: Salesforce Inbox

Inbox ist Ihre zentrale Produktivitätsanwendung. Der Mitarbeiter kann in seinem E-Mail-Posteingang bleiben, während Salesforce Inbox jede E-Mail und jedes Kalenderereignis erfasst und direkt in Salesforce eingibt. Das bedeutet, dass wichtige Vertriebsinformationen dort gespeichert werden, wo sie gebraucht werden. Zudem zeigt der Posteingang automatisch relevante Kundendaten an, wenn neue E-Mails verfasst werden oder wenn ein Kundentermin vorbereitet wird. Auf diese Weise sind der Kontext und die Informationen vorhanden, die erforderlich sind, um dem Abschluss des Geschäfts näher zu kommen.

Schauen wir uns an, wie das funktioniert.


Hier sehen Sie die wichtigsten Produktivitätsfunktionen:, die Sie auch im Video gesehen haben.

  • Einstein Activity Capture: Hiermit werden E-Mails und Kalenderereignisse automatisch mit Salesforce synchronisiert und mit den richtigen Datensätzen verbunden.
  • Schnellerstellung: Hiermit werden Ihrer Pipeline Geschäfte und Salesforce Kontakte hinzugefügt, ohne dass Sie Ihren E-Mail-Posteingang verlassen müssen.
  • Verfügbarkeit einfügen: Kundentermine lassen sich schneller festlegen, da es nicht mehr zu Reibungsverlusten während der Planung kommt.
  • Lesebestätigungen: Hiermit können Sie nachverfolgen, wenn E-Mails geöffnet werden bzw. wenn sich jemand mit ihnen befasst.
  • Mobile und Desktop-Anwendungen: Überall intelligenter verkaufen mit dem vollen Potenzial von Salesforce in Outlook, Gmail und Ihrem mobilen E-Mail-Posteingang.

Im Grunde genommen ist Salesforce Inbox Ihre geheime Zutat, mit der Sie jeden Schritt des Vertriebszyklus leichter verarbeiten können, denn wenn wir mal ganz ehrlich sind, ist Dateneingabe nicht das, warum man diesen Job machen möchte.

Akzeptanz und Rendite

Der Lieblingssatz eines anderen Vertriebsgurus lautet: "Akzeptanz ist die neue Rendite." Wir sind in der Tat der Meinung, dass Akzeptanz der Weg zu einer höheren Rendite ist. Denn eigentlich kann Ihr Team doch erst dann seinen Vorteil aus etwas ziehen, wenn es es benutzt. Wenn Sie zu einer neuen Lösung (wie Sales Cloud) wechseln, ist es entscheidend, dass Sie ab dem ersten Tag Ihre Vertriebsmitarbeiter mit an Bord holen. Es ist ein Kreislauf: Je mehr sie sie nutzen, und je mehr Informationen erfasst werden, umso hilfreicher wird sie und umso mehr werden sie sie nutzen.

Was also hat die Akzeptanz mit Inbox zu tun? Nun ja, Inbox ist zufälligerweise eine der absolut besten Methoden, um Ihre Vertriebsmitarbeiter dazu zu bringen, Salesforce zu verwenden. Die Magie liegt in dem Umstand, dass Inbox Salesforce dahin bringt, wo Ihre Mitarbeiter bereits sind: in ihrem E-Mail-Posteingang. Sie bleiben dort, sie fühlen sich wohl, lernen Salesforce kennen, sehen das Potenzial, das in ihm steckt und beginnen, es als eines ihrer Hauptvertriebs-Tools zu sehen. Wenn Sie dies mit dem Produktivitätsgewinn verbinden, können Sie gar nicht anders, als es zu lieben.

Inbox-Kunden berichten von um 21 % schnelleren Vertriebszyklen, von einer um 25 % gesteigerten Produktivität und einer 38%igen Zunahme in der CRM-Akzeptanz.

Wenn Sie Vertriebsmitarbeiter haben, für die ihr Posteingang alles ist, wenn Sie diese Vertriebsdaten erfassen möchten und wenn die Akzeptanz ihres neuen CRM-Systems wichtig für Sie ist, sollten Sie darüber nachdenken, Salesforce Inbox hinzuzufügen. Sie können es weiter unten sogar testen.

Ressourcen

Lesen Sie Finden Sie Ihre Produktivitätsspitze mit Salesforce Inbox

Copyright

Die Rechte von ALBERT EINSTEIN werden mit Erlaubnis der Hebräischen Universität Jerusalem genutzt. Vertretung ausschließlich durch Greenlight.