Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Konfigurieren des Zugriffs auf Journey Builder

Lernziele 

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:

  • Definieren von Journey Builder
  • Verwalten von Benutzern und Berechtigungen
  • Erläutern, inwiefern die Erstellung einer Journey für mehrere Kanäle vom Benutzerzugriff auf diese Kanäle abhängt

Einführung

Journey Builder ist das Haupt-Tool für die Kampagnenplanung und -ausführung in Marketing Cloud. Es ermöglicht Ihnen als Marketingfachmann, Kampagnen zu entwerfen und zu automatisieren, die Kunden durch eine Reihe von Interaktionen mit Ihrer Marke führen. Journey Builder ist:

  • Mehrkanalfähig: Das Tool kommuniziert nahtlos über E-Mail, SMS, Push-Benachrichtigungen, Anzeigen, Zielseiten und Anwendungen – Ihre Kunden bekommen also die richtigen Informationen an der richtigen Stelle.
  • Reaktiv: Journey Builder passt die Customer Journey auf der Grundlage von Echtzeitereignissen wie Einkäufen, Downloads mobiler Anwendungen, dem Lesen einer E-Mail oder dem Abschluss von Servicevorgängen an.
  • Adaptiv: Das Tool passt die Pfade der Kunden auf der Basis ihres aktuellen oder voraussichtlichen Verhaltens laufend an.

Die Grundlage von Journey Builder ist die Customer Journey, also eine Reihe von Schritten, die Ihr Kunde während einer bestimmten Interaktion mit Ihrem Unternehmen durchläuft. Eine Interaktion ist beispielsweise das Klicken auf eine Anzeige, das Lesen einer E-Mail, ein Einkauf, die Rückgabe eines Artikels im Laden, ein Telefonat mit einem Servicemitarbeiter, das Herunterladen eines Whitepapers oder das Einlösen eines Gutscheins. Falls Sie dies noch nicht getan haben, informieren Sie sich über den vernetzten Kunden, die Bedeutung personalisierter Customer Journeys und die Entwicklung einer allgemeiner ausgelegten Journey-Strategie, indem Sie sich folgendes Modul anschauen: Customer Journey – Grundlagen

Bevor Sie beginnen

Bevor Sie dieses Tool verwenden können, müssen Sie sicherstellen, dass die Verwendung von Journey Builder bei Ihrem Marketing Cloud-Account vorgesehen ist. Falls Sie Unterstützung benötigen, erhalten Sie weitere Informationen von Ihrem Marketing Cloud-Account-Manager. 

In diesem Modul wird davon ausgegangen, dass Sie ein Marketing Cloud-Administrator mit Zugriff auf Journey Builder sind. Falls Sie kein Marketing Cloud-Administrator sind, ist das kein Problem. Lesen Sie einfach weiter, um zu erfahren, wie Ihr Administrator die Schritte in einer Produktionsorganisation durchführen würde. Versuchen Sie nicht, diese Schritte in Ihrem Trailhead Playground nachzuvollziehen. Marketing Cloud steht im Trailhead Playground nicht zur Verfügung.

Übersicht über die Registerkarte "Setup"

In Ihrer Funktion als toller Administrator verwenden Sie diese Registerkarte, um Komponenten einzurichten und zu konfigurieren, mit denen Marketingexperten umgehend sinnvolle Customer Journeys für mehrere Kanäle erstellen und verwalten können. 

Festlegen von Rollen und Berechtigungen

Zum Festlegen von Berechtigungen sehen wir uns allgemeine Account-Einstellungen an. Es gibt zwei Arten von Zugriff: Rollen und Berechtigungen. 

Rollen basieren auf dem Benutzertyp und den zugehörigen Aufgaben wie etwa Importieren von Daten, Zuweisen von Benutzerberechtigungen oder Löschen von Ereignissen oder Kontakten. Marketing Cloud-Administratoren können diese Rollen auf einzelne Benutzer oder eine gesamte Business Unit anwenden.

Marketing Cloud beinhaltet mehrere Standardbenutzerrollen:

  • Administrator
  • Analyst
  • Inhaltsersteller
  • Datenmanager
  • Distributed Sending
  • Marketing Cloud-Administrator
  • Marketing Cloud Channel Manager
  • Marketing Cloud Content Editor/Publisher
  • Marketing Cloud Security Administrator
  • Marketing Cloud Viewer

Berechtigungen steuern je nach Marketing Cloud-Anwendung den Benutzerzugriff. Berechtigungen werden auf der Anwendungsebene zugeordnet. Wenn Ihr Kreativteam beispielsweise vollständig von Ihrem Digitalmarketing-Team getrennt ist, können Sie Benutzern im Kreativteam Zugriff auf Content Builder geben, nicht aber auf Contact Builder.

Es gibt folgende Einstellungen für Berechtigungen:

  • Zulassen: Der Benutzer hat Zugriff auf die Anwendung oder Funktion.
  • Ablehnen: Der Benutzer hat keinen Zugriff auf die Anwendung oder Funktion.
  • Nicht definiert: Die Benutzerberechtigung für diese Anwendung oder Funktion wurde weder explizit erteilt noch abgelehnt, ist jedoch standardmäßig auf "Ablehnen" festgelegt.

Zu den Einstellungen für Journey Builder-Berechtigungen gehören: 

  • Allgemeiner Zugriff – Anzeigen: Wird diese Berechtigung zugelassen und "Automatisierung – Erstellen, Bearbeiten" abgelehnt, können Sie Journey Builder anzeigen.
  • Automatisierung – Erstellen, Bearbeiten: Wird diese Berechtigung zugelassen und "Allgemeiner Zugriff – Anzeigen" ebenfalls, können Sie Journeys erstellen, bearbeiten und veröffentlichen.

Navigieren Sie zur Registerkarte “Account” in "Verwaltung", um Benutzerrollen zuzuweisen.

Abhängig von der Vielfalt der Arbeiten, die ein Benutzer durchführt, müssen Sie möglicherweise sowohl Rollen als auch Berechtigungen zuweisen. Passen Sie Berechtigungen für Rollen oder Einzelpersonen an, um vollen Zugriff zu gewähren und damit das Erstellen, Bearbeiten und Veröffentlichen von Journeys zuzulassen; legen Sie nur beschränkten Zugriff fest, können Journeys nur angezeigt werden. Sie können den Zugriff aber auch ganz verweigern.

Gewähren von Benutzerzugriff auf Journey Builder

Sehen wir uns die Schritte an, die erforderlich sind, um Ihren Marketing Cloud-Benutzern Berechtigungen zuzuweisen.

  1. Bewegen Sie den Mauszeiger über Willkommen [Ihr Benutzername] und klicken Sie im Dropdown-Menü auf Setup.
  2. Klicken Sie auf das Menü Benutzer und wählen Sie Benutzer aus.
  3. Wählen Sie den Benutzer aus.
  4. Klicken Sie auf Rollen verwalten.
  5. Klicken Sie unter "Rollen" auf Rollen bearbeiten.
  6. Wählen Sie Marketing Cloud Channel Manager oder Marketing Cloud Content Editor/Publisher aus.
  7. Klicken Sie auf Speichern.
  8. Klicken Sie auf Berechtigungen bearbeiten und aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den Journey Builder-Berechtigungen, die Sie zuweisen möchten.
  9. Klicken Sie auf Speichern.
Hinweis

Hinweis

Wenn eine Berechtigung nicht explizit erteilt wird, wird sie standardmäßig auf Ablehnen festgelegt.

Da Sie nun Rollen und Berechtigungen für Journey Builder-Benutzer zugewiesen haben, können Ihre Marketingspezialisten damit beginnen, dieses leistungsfähige Tool zum Erstellen und Verwalten reaktiver, mehrkanalfähiger Customer Journeys einzusetzen.

Ressourcen