Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Steigern der teamübergreifenden Zusammenarbeit:

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:

  • Beschreiben, wie Empfehlungszuweisungen und E-Mail-Benachrichtigungen konfiguriert werden
  • Beschreiben, wie eine Empfehlungsgenehmigung, eine Ablehnung und ein automatischer Benachrichtigungsfluss konfiguriert werden
  • Intelligentes Priorisieren von Empfehlungen.
  • Umwandeln von Empfehlungen

Anpassen von Empfehlungszuweisungen

Es ist toll, wenn viele Empfehlungen generiert werden. Sobald Sie sie haben, vergewissern Sie sich, dass sie der richtigen Person zugewiesen sind. Andernfalls laufen Sie Gefahr, Ihre Kunden zu enttäuschen. Erinnern Sie sich daran, als Ryan in der Vermögensverwaltung die Empfehlung für Bob im Privatkundengeschäft erstellt hat? Ryan hat die Empfehlung der Person zugewiesen, die den Lead am besten verwalten konnte, einem Spezialisten für Hypotheken.

Wie stellen Sie fest, wohin ihre Empfehlungen gelangen, nachdem sie erstellt worden sind? Indem Sie Zuweisungsregeln einrichten, um eine Empfehlung entweder einer bestimmten Person (wie z. B. Bob) oder einer Warteschlange (wie z. B. der Hypothekenempfehlungs-Warteschlange) zuzuweisen.

Matt spricht mit den Managern jedes Geschäftsbereichs, der Empfehlungen erhält. Sie sagen ihm, dass es keine gute Idee ist, Empfehlungen bestimmten Personen in ihren Abteilungen zuzuweisen. Stattdessen erhalten sie Empfehlungen lieber in Warteschlangen, sodass sie jede Empfehlung dem Mitarbeiter mit der meisten Zeit und der größten Erfahrung zuweisen können.

Welche Warteschlangen werden benötigt? An einer Hypothek interessierte Kunden wenden sich an die Hypothekenabteilung. An Rentenplanung interessierte Kunden wenden sich an die Vermögensverwaltungsabteilung. Und so weiter.

Matt erstellt eine Checkliste für diesen Prozess. Er beginnt ganz oben.

Begleite GIF-Illustration, die den Prozess zur Erstellung einer Empfehlungs-Warteschlange darstellt

Dann fügt er die Details hinzu. Hier sehen Sie seine Checkliste.

  1. Richten Sie für jede Warteschlange einen E-Mail-Account und eine E-Mail-Vorlage ein.
    1. Matt richtet mithilfe seines E-Mail-Programms den ersten Account als Hypotheken@Beispiel.cumulus.com ein..
    2. Matt richtet eine E-Mail-Vorlage für die Warteschlange ein. Er nennt sie Leads: Benachrichtigung über neuen Lead.
  2. Erstellen Sie einen Benutzer für jede Warteschlange und weisen Sie ihm die E-Mail-Adresse zu.

    Matt nennt den ersten Benutzer: Hypothekenabteilung.

  3. Erstellen Sie die Warteschlange.

    Für diese Hypothekenwarteschlange verwendet Matt die folgenden Werte.

    • Bezeichnung: Hypotheken-Warteschlange
    • Name der Warteschlange: Mortgage_Queue
    • E-Mail-Adresse für die Warteschlange: Hypotheken@Beispiel.cumulus.com (zum Glück hat er sie zuerst eingerichtet.)
    • Ausgewählte Objekte: Lead und Empfehlung
    • Ausgewählte Mitglieder: Matt hat eine Liste von Mitarbeitern, die auf diese vom Leiter der Hypothekenabteilung bereitgestellte Warteschlange zugreifen.
  4. Erstellen Sie eine Leadzuweisungsregel.

    Matt verwendet die folgenden Werte, um anzugeben, wo Empfehlungen zugewiesen wurden.

    • Regelname: Hypothekenempfehlungen zuweisen
      Hinweis

      Hinweis

      Er aktiviert auch das Kontrollkästchen Aktiv.

    • Für den Regeleintrag:
      • Sortierreihenfolge: 1
      • Feld: Lead: Bekundetes Interesse
      • Operator: gleich
      • Wert: Hypothek
      • Warteschlange: Hypotheken-Warteschlange (zum Glück hat er sie schon eingerichtet)
      • E-Mail-Vorlage: Leads: Benachrichtigung über neuen Lead
  5. Richten Sie sie so ein, dass Mit aktiven Zuweisungsregeln zuweisenhttps://help.salesforce.com/articleView?id=000004505&type=1 standardmäßig aktiviert ist, wenn Sie eine Empfehlung erstellen.
  6. Wiederholen Sie den Prozess für jedes Element in der Auswahlliste "Bekundetes Interesse".
  7. Lehnen Sie sich zurück und schauen Sie zu, wie die Empfehlungen zur richtigen Person gelangen!

Anpassen von Empfehlungsannahmen

Was geschieht, nachdem Financial Services Cloud eine Empfehlung zugewiesen hat? Der Empfänger führt einen der folgenden Schritte aus.

  • Er nimmt die Empfehlung an und macht sich an die Arbeit.
  • Er lehnt die Empfehlung ab und sendet sie zurück an den Empfehlenden, um weitere Informationen zu erhalten.

Um anzupassen, wie Empfänger Empfehlungen annehmen, können Sie einen Genehmigungsprozess einrichten.

Priorisieren einer Empfehlung

Die Empfehlung schreitet schön voran. Sie wurde erstellt, zugewiesen und angenommen. Jetzt ist der Berater oder persönliche Bankmitarbeiter bereit, daran zu arbeiten. Aber die Empfehlung ist nur eine von vielen. Wie wissen Sie, um welche Empfehlung Sie sich zuerst kümmern sollten? Gäbe es nur ein magisches Hilfsmittel, das sich jede Empfehlung anschauen und ermitteln könnte, bei welcher eine Umwandlung am wahrscheinlichsten ist.

Lernen Sie die Einstein-Leadbewertung kennen. Mit dieser Funktion wird anhand ähnlicher Empfehlungen aus der Vergangenheit berechnet, wie wahrscheinlich es ist, dass eine Empfehlung umgewandelt wird. Je mehr Empfehlungen Sie haben, umso mehr lernt das System, sodass die Leadbewertung besser und besser wird.
Hinweis

Hinweis

Für diese Funktion wird eine Sales Cloud Einstein-Lizenz benötigt, die gegen eine zusätzliche Gebühr in den folgenden Editionen erhältlich ist: Enterprise, Performance und Unlimited. .

Sie können die Empfehlungsbewertung von 0 bis 100 in der Listenansicht anzeigen. Erinnern Sie sich an Kiara Shah? Sie wurde auf der Suche nach einer Hypothek an die Cumulus Bank verwiesen. Es folgt ein Beispiel der Bewertung von Kiara auf der Startseite.

Die Startseite mit Leadbewertungen in der Kachel 'Mir zugewiesene Empfehlungen', in der Kiaras Leadbewertung von 75 markiert ist.

Wenn Sie sich eine Empfehlung auf der Seite "Lead und Empfehlung" genauer ansehen, sehen Sie detaillierte Informationen über die Bewertung. Die Kachel "Leadbewertung" zeigt Ihnen, warum die Empfehlung ihre Bewertung erhalten hat. Beispielsweise hat eine Empfehlung mit vollständiger Information, die von einem führenden Empfehler stammt, eine hohe Bewertung. Eine unvollständige Empfehlung aus unbekannter Quelle hat eine niedrige Bewertung.

Rachel Adams‘ Seite mit markierter Einstein-Kachel und einer Leadbewertung von 92.

Umwandeln einer Empfehlung

Wenn eine Empfehlung hierfür in Frage kommt, kann sie umgewandelt werden. Welche Schritte eine Empfehlung genau durchlaufen muss, um umgewandelt werden zu können, hängt von den Anforderungen Ihres Unternehmens ab. Zu den allgemeinen Schritten, die sie qualifizieren, gehören die Feststellung des Kundeninteresses, das Ausfüllen aller Kundeninformationen und die Feststellung, ob der Kunde für eine Hypothek in Frage kommt.

Und so können Sie eine Empfehlung in eine Opportunity oder einen neuen Kunden umwandeln.

  1. Wählen Sie im App Launcher Vermögensverwaltung aus.
  2. Wählen Sie in der Navigationsleiste Leads und Empfehlungen aus.
  3. Wenn Sie die gesuchte Empfehlung nicht finden können, wählen Sie in der Auswahlliste "Leads und Empfehlungen" Alle offenen Leads und Empfehlungen aus.
  4. Klicken Sie auf die Empfehlung, die Sie umwandeln wollen.
  5. Wählen Sie auf der Detailseite in der Auswahlliste "Schnellaktionen" Umwandeln aus.
  6. Wenn der Kunde bereits einen Account hat, klicken Sie auf Vorhandene auswählen und suchen nach dem Account.
  7. Handelt es sich um einen Neukunden, wählen Sie Neu erstellen aus und geben die erforderlichen Informationen ein.
  8. Klicken Sie auf Konvertieren.

Handelt es sich um einen Neukunden, erstellt Financial Services Cloud einen neuen Account- und Kontaktdatensatz und gibt die in der Empfehlung enthaltenen Informationen ein. Auch der Name des ursprünglichen Empfehlenden ist darin enthalten. Alles in allem ist es eine gute Idee, wenn Sie sich die Personen merken, die gute Empfehlungen aussprechen.

Matt hat die Schritte zur Anpassung des Empfehlungsprozesses von der Erstellung bis zur Umwandlung ausgeführt, und zwar einschließlich der Annahme, der Zuweisung, der Priorisierung und der Umwandlung. Er ist bereit zu lernen, wie all die Empfehlungen und Empfehler in seinem System nachverfolgt werden können, um die Dinge in einem größeren Zusammenhang zu betrachten.