Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Bereitstellen Ihrer ersten Heroku-Anwendung

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:

  • Bereitstellen einer Anwendung in Heroku mittels einer Heroku-Schaltfläche
  • Weiteres Kennenlernen von Heroku mit Ihrem neuen Account

Bereitstellen einer Anwendung auf Heroku

Sie wissen jetzt, was mit der Heroku-Plattform alles möglich ist. Und die ganze Zeit haben wir Ihnen erzählt, wie einfach seine Verwendung ist. Jetzt werden Sie sehen, was wir gemeint haben Am Ende dieser Lektion haben Sie eine echte Webanwendung erstellt, die auf der Heroku-Plattform ausgeführt wird! Keine Sorge! Wir begleiten Sie durch die einzelnen Schritte.

Registrieren für ein Heroku-Account

Für die Bereitstellung einer Anwendung auf Heroku brauchen Sie einen Account für die Plattform. Die Registrierung geht schnell und einfach (und ist kostenlos). Registrieren Sie sich jetzt unter signup.heroku.com. Wir warten hier auf Sie.

Bereitstellen mittels einer Schaltfläche

Nach der Anmeldung bei Ihrem brandneuen Heroku-Account gelangen Sie zum Heroku-Dashboard. Es zeigt den Text "Getting Started with Heroku" an. Wenn Sie Heroku-Neuling sind, wählen Sie eines der Symbole, die Ihre Programmiersprache repräsentieren, und folgen Sie der "Getting Started"-Anleitung, um eine neue Anwendung zu erstellen.

Heroku bietet jedoch eine noch schnellere Einstiegsmethode mithilfe eines Tools namens 'Buttons'. Durch einfaches Klicken auf eine Schaltfläche können Sie eine vorkonfigurierte Anwendung bereitstellen, die über alles Nötige wie Code, Konfigurationen und Add-Ons verfügt. Wenn Sie Ihre erste Heroku-Anwendung mittels einer Schaltfläche erstellen, bekommen Sie schon einmal einen Vorgeschmack darauf, wie einfach die Nutzung der Plattform ist. Außerdem bekommen Sie eine echte, funktionierende Node.js-Anwendung, die Sie untersuchen und ändern können, um mehr zu erfahren.

Installieren Sie Ihre erste Anwendung, indem Sie auf folgende Schaltfläche klicken:

Schaltfläche 'Create New App'

  1. Geben Sie einen Namen für die neue Anwendung ein oder akzeptieren Sie den von Heroku vorgeschlagenen Namen.
  2. Legen Sie fest, in welcher Region Sie Ihre Laufzeitversion erstellen: 'United States' oder 'Europe'.
  3. Klicken Sie auf Create App, um die Anwendung bereitzustellen. Eine oder zwei Minuten später ist Ihre Anwendung in Heroku einsatzbereit!

Seite 'Create New App', in der Sie einen Anwendungsnamen eingeben und eine Region auswählen.

Klicken Sie auf View, um Ihre Anwendung in Aktion zu sehen, also bei der Live-Ausführung im Web.

Neue Anwendung bei der Ausführung in Heroku

'Hello World!' Wir gratulieren zur Bereitstellung Ihrer ersten Anwendung in Heroku. Das war doch easy, oder?

Befehlszeile inbegriffen

Manche Entwickler schätzen die Möglichkeit, Heroku über das Heroku-Dashboard zu verwenden, während andere lieber mit der Befehlszeile arbeiten. Heroku stellt sämtliche Tools für beide Lager zur Verfügung.

Die Befehlszeilen-Tools von Heroku sind eine Weiterentwicklung der Basisbefehle, die Entwickler bereits nutzen. Das beste Beispiel ist der grundlegendste Befehlszeilenbefehl für Git: git push. Ein Entwickler, der Git für die Codeversionsverwaltung verwendet, gibt diesen Befehl an die 50 Mal am Tag ein, um inkrementelle Änderungen an Code in einem Repository zu speichern. Bei Heroku kann ein Entwickler denselben Git-Befehl verwenden, um Code in Heroku bereitzustellen, indem er lediglich ein neues Remote-Repository als Ziel angibt, das mit seiner Anwendung verknüpft ist: git push heroku master. Alles erledigt.

Die Heroku-Tools sind eine Sammlung von Befehlszeilenaufrufen und webbasierten Oberflächen, die 'hart und komplex' zu 'einfach und elegant' machen. Sie basieren auf altbekannten, von Entwicklern geschätzten Konzepten und machen den Einstieg in Heroku damit leicht und frustfrei. Sie können im Heroku-Dashboard auf Create new app klicken oder, was genauso einfach ist, den Heroku CLI-Befehl heroku create verwenden. Beide Methoden führen zu dem Part, der wirklich Spaß macht, nämlich Schreiben einer benutzerdefinierten Anwendung in Ihrer bevorzugten Open Source-Sprache.

Heroku hat das Ziel, Entwickler produktiver und leistungsfähiger zu machen, ihnen mehr Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen und sie beim Entwickeln neuer, innovativer Anwendungen zu unterstützen. Die Heroku CLI bietet Dutzende leistungsfähiger Heroku-Befehle. Sie beginnen alle mit dem Wort heroku.

Nachdem Sie die Heroku CLI installiert haben, öffnen Sie ein Terminalfenster und geben Sie heroku help ein, um sich einzulesen. Wenn Sie lieber die Befehlszeile vom Dashboard aus verwenden möchten, ist der nächste Abschnitt genau das Richtige für Sie. Falls Sie unsicher sind, lesen Sie weiter und sehen dann, ob Sie uns folgen können. Sollte das alles nicht Ihr Ding sein, ist dies nicht schlimm. Fahren Sie fort bis zur 'Aufgabe', wenn Sie für die nächste Lektion bereit sind.

Ausprobieren der Befehlszeile

Nachdem Sie die Heroku CLI installiert haben, öffnen Sie ein Terminalfenster und geben heroku login ein.

Sie werden von der Befehlszeile aufgefordert, Ihre Heroku-Anmeldeinformationen einzugeben, die mit der E-Mail-Adresse beginnen, die Ihnen als Benutzername dient. Wenn Sie angemeldet sind, können Sie jederzeit mit dem Befehl heroku auth:whoami überprüfen, welcher Benutzer angemeldet ist.

Sie können jetzt einige Details über Ihre Anwendung direkt im Terminal anzeigen. Um eine Liste der Anwendungen einzublenden, auf die Sie zugreifen können, geben Sie heroku apps ein. Die daraufhin angezeigte Ausgabe sollte in etwa so aussehen:

CLI: Anwendungsliste

Sehen Sie den Namen der Anwendung, die Sie gerade mithilfe der Heroku-Schaltfläche bereitgestellt haben? Wir weisen die CLI jetzt an, Informationen über Ihre neue Anwendung anzuzeigen. Die Anwendung in diesem Beispiel heißt shiny-new-heroku-app: heroku apps:info shiny-new-heroku-app.

Geben Sie den Befehl heroku apps:info mit dem Namen Ihrer Anwendung ein. Die daraufhin angezeigte Ausgabe sollte so aussehen:

CLI: Anwendungsinformationen

Sie erhalten eine ganze Menge an Informationen über Ihre Anwendung. Es wird angezeigt, wie viele Dynos (Container) im Moment ausgeführt werden (ein Dyno vom Typ 'web'). Außerdem wird der Web-URL angegeben, über den Sie auf Ihre Anwendung im Internet zugreifen können.

Wir skalieren die Anwendung jetzt herunter, so dass sie nicht auf Dynos ausgeführt wird. Zum Skalieren verwenden wir die Befehlszeile, und anschließend überprüfen wir das Ergebnis im Heroku-Dashboard und im Web. Geben Sie den folgenden Befehl ein: heroku ps:scale web=0 -a <Name Ihrer Anwendung>.

Die Heroku CLI liefert Rückmeldungen wie beispielsweise "Scaling dynos... done, now running web at 0:Standard-1x." Wenn Sie jetzt den Befehl heroku apps:info mit dem Namen Ihrer Anwendung ausführen, sehen Sie, dass kein Wert für Dynos angegeben wird. Es werden also keine Dynos ausgeführt. Falls Sie das nicht glauben, können Sie auch im Dashboard nachsehen!

Dashboard: Registerkarte 'Resources' ohne Dynos

Was passiert Ihrer Meinung nach, wenn die Anwendung keine Web-Dynos ausführt und Sie versuchen, über den Web-URL auf die Anwendung zuzugreifen? Öffnen Sie Ihre Anwendung im Internet mit dem Befehl heroku open -a <Name Ihrer Anwendung>. Trommelwirbel...

Anwendungsfehler

Oh nein! Ohne ausgeführte Web-Dynos funktioniert Ihre Anwendung im Internet nicht. Das ist gar nicht gut, weshalb wir über die CLI ein Rückskalierung zu einem Web-Dyno vornehmen: heroku ps:scale web=1 -a <Name Ihrer Anwendung>. Drücken Sie die Daumen, zählen Sie bis fünf und rufen Sie Ihren Browser neu auf. Ihre Anwendung ist wieder gesund und munter im Internet zu finden. Puh!

Sie haben jetzt eine Anwendung in Heroku bereitgestellt und mit der Heroku-Befehlszeile etwas mit der Anwendungskonfiguration herumgespielt. Jetzt ist es an der Zeit, Updates in Ihre Anwendung zu übertragen, die dann auch öffentlich sichtbar sind.

Durchführen einer Änderung über die Befehlszeile

Bevor Sie den Code auf Ihren lokalen Rechner herunterladen, erstellen Sie einen Ordner für den Code. Nach der Erstellung des Verzeichnisses öffnen Sie ein Terminalfenster und wechseln zu Ihrem neuen Verzeichnis.

Sie können Code aus Heroku herunterladen und lokal bearbeiten, indem Sie die Anwendung duplizieren:

git clone https://github.com/heroku/node-js-getting-started <your app’s name>
cd <your app’s name>
heroku git:remote -a <your app’s name> 

Beim Duplizieren werden ein Ordner mit dem Namen Ihrer Anwendung erstellt, das den Quellcode und den gesamten Repository-Verlauf enthält, und ein Heroku Git Remote Repository hinzugefügt, um weitere Updates zu erleichtern.

Wir nehmen jetzt eine kleine Änderung an Ihrer Anwendung vor und verfolgen, wie diese Änderung zurück an die in Heroku laufende Anwendung übertragen wird.

Öffnen Sie /views/pages/index.ejs in Ihrem bevorzugten Texteditor und ersetzen Sie <h1>Getting Started with Node on Heroku</h1> durch <h1>My Name is <Ihr Name> and I’m Getting Started with Node on Heroku</h1>. Speichern Sie die Datei, schreiben Sie sie mit Commit in Git fest und laden Sie die Änderung in Heroku hoch. Verwenden Sie dazu die folgenden Befehle:

git commit -am "my first heroku push"
git push heroku master 

In Ihrem Terminalfenster wird jetzt eine Menge Text angezeigt, der etwa wie folgt aussieht:

Screenshot des Blätterns durch Text in einem Terminalbefehlsfenster

Nach Beendigung der Befehlsausführung sollten Sie und Ihre Bekannten und Verwandten einen Browser öffnen und Ihre in Heroku laufenden Änderungen anzeigen können!