Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Hinzufügen von Logik zu Ihrem Flow

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:

  • Auflisten der in Flow Builder verfügbaren Logikelemente
  • Hinzufügen von Verzweigungslogik zu einem Flow
  • Ändern eines Variablenwerts in einem Flow

Erstellen von Verzweigungen mit Entscheidungselementen

Bei den meisten Geschäftsprozessen bestimmen Regeln, ob eine bestimmte Aktion ausgeführt werden soll oder nicht. Möglicherweise muss ein Kundenvorgang eskaliert werden, wenn der zugehörige Account in Gefahr ist. Die entsprechende Regel hier lautet: "Der zugehörige Account ist in Gefahr". In Flow Builder werten Sie die Regeln Ihres Geschäftsprozesses anhand von Entscheidungselementen aus.

Bei jeder Entscheidung wird eine Frage beantwortet und die Ergebnisse liefern die möglichen Antworten. Die Antworten können so einfach wie Ja und Nein sein, aber es gibt keine Obergrenze für die Anzahl der Antworten. Sie bestimmen, welche Antwort angemessen ist, indem Sie für jedes Ergebnis Bedingungen konfigurieren. Wenn ein Flow ein Entscheidungselement ausführt, wertet er die einzelnen Entscheidungsergebnisse nacheinander aus. Wenn die Bedingungen eines Ergebnisses erfüllt sind, verwendet der Flow den zugehörigen Konnektor und ignoriert die anderen Ergebnisse. Wenn die Bedingungen eines Ergebnisses nicht erfüllt sind, wird das nächste Ergebnis in der Liste ausgewertet.

Flow Builder liefert Ihnen das letzte Ergebnis, das keine Bedingungen hat: das Standardergebnis. Es fungiert als Plan B. Wenn die Bedingungen für jedes andere Ergebnis nicht erfüllt sind, verwendet der Flow den Konnektor für das Standardergebnis.

Sehen wir uns als Beispiel die Entscheidung an, die Sie in den Flow "Neuer Kontakt" aufgenommen haben. Beachten Sie, dass die Entscheidung "Aktualisieren oder erstellen?" zwei Konnektoren hat. Im Gegensatz zu den anderen im Flow sind diese Konnektoren mit einer Bezeichnung versehen: "Neu erstellen" und "Bestehenden aktualisieren".

Der Flow 'Neuer Kontakt', in dem die Entscheidung 'Aktualisieren oder erstellen?' und ihre Ergebnisse hervorgehoben sind.

Doppelklicken Sie auf die Entscheidung Aktualisieren oder erstellen?, um sie zu öffnen.

Details für das Ergebnis 'Bestehenden aktualisieren', das auswertet, ob die Variable {!update_toggle.value} WAHR ist und ob die Variable {!Find_a_Match.Id} nicht NULL ist.

Unter "Ergebnisreihenfolge" (1) sehen Sie zwei Ergebnisse, deren Bezeichnungen mit dem übereinstimmen, was Sie gerade im Zeichenbereich gesehen haben. Jedem Entscheidungsergebnis ist ein Konnektor im Zeichenbereich zugeordnet.

In "Ergebnisdetails" sehen Sie die Bedingungen (2) für das Ergebnis "Bestehenden aktualisieren".

{!update_toggle.value} gleich {!GlobalConstant.True} Diese Bedingung wertet aus, ob der Benutzer sich für die Aktualisierung des vorhandenen Datensatzes entschieden hat. Die Variable {!update_toggle.value} stellt den Wert der Komponente "Umschalter" auf dem Bildschirm "Kontaktinformationen" dar. Wenn der Benutzer den Umschalter aktiviert, wird {!update_toggle.value} festgelegt und diese Bedingung erfüllt.
Tipp

Tipp

Um einen booleschen Wert zu prüfen, z. B. für einen Umschalter oder ein Kontrollkästchen, verwenden Sie immer die globalen Konstanten für WAHR oder FALSCH. Wenn Sie "wahr" manuell eingeben, ist das das Äquivalent des Worts wahr und nicht der gewünschte boolesche Wert.

{!Find_a_Match.Id} ist NULL {!GlobalConstant.False} Diese Bedingung wertet aus, ob der Flow einen übereinstimmenden Datensatz gefunden hat. {!Find_a_Match.Id} wird festgelegt, wenn das Element "Übereinstimmung finden" einen übereinstimmenden Datensatz findet. Wenn {!Find_a_Match.Id} nicht NULL ist, wird diese Bedingung erfüllt.

Da Ergebnis ausführen, wenn auf alle Bedingungen erfüllt sind festgelegt ist, müssen beide Bedingungen erfüllt sein, damit der Flow den Pfad "Bestehenden aktualisieren" wählt. Andernfalls wertet der Flow das nächste Ergebnis in der Liste aus.

Klicken Sie unter "Ergebnisreihenfolge" auf Neu erstellen. Hierfür gelten keine Bedingungen. Das liegt daran, dass es das Standardergebnis ist, das umbenannt wurde, um die Entscheidungsfrage (Aktualisieren oder erstellen?) im Zeichenbereich besser zu beantworten. Wenn die Bedingungen für die Aktualisierung des bestehenden Datensatzes durch den Flow nicht erfüllt sind, muss der Flow immer einen neuen anlegen.

Das Standardergebnis mit der Bezeichnung 'Neu erstellen'

Tipp

Tipp

Wir empfehlen, das Standardergebnis als letzte Antwort auf die Frage Ihrer Entscheidung zu verwenden. Wenn beispielsweise die möglichen Ergebnisse "Ja" und "Nein" sind, konfigurieren Sie die Bedingungen für das Ergebnis "Ja" und benennen Sie das Standardergebnis in "Nein" um. Wenn die Antwort nicht "Ja" lautet, ist es "Nein".

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Flow, wenn er das Element "Aktualisieren oder erstellen?" ausführt, auswertet, ob die Voraussetzungen zum Aktualisieren des Datensatzes durch den Flow erfüllt sind (der Benutzer hat sich entschieden, den bestehenden Datensatz zu aktualisieren, und es gibt einen übereinstimmenden zu aktualisierenden Datensatz). Wenn diese Anforderungen erfüllt sind, wählt der Flow den Pfad "Bestehenden aktualisieren". Andernfalls wählt er den Pfad "Neu erstellen". Im weiteren Verlauf des Moduls erfahren Sie, welche Aktionen der Flow in diesen Pfaden ausführt.

Aktualisieren von Variablenwerten mit Zuordnungselementen

In diesem Modul haben Sie bereits zuvor die Bedeutung von Flow-Variablen kennengelernt und erfahren, wie sie Werte während des Flows ändern können. Die einfachste Möglichkeit, den Wert einer Variablen zu ändern, ist die Verwendung eines Zuordnungselements.

Ändern Sie in jeder Zeile eine Variable. Wie sich der Variablenwert ändert, hängt vom gewählten Operator und dem festgelegten Wert ab. Beispielsweise funktioniert der Operator "Addieren" bei verschiedenen Datentypen unterschiedlich. Bei Variablen des Typs "Datum" wird der Wert in Tagen zum Wert der ausgewählten Variablen addiert. Bei Variablen des Typs "Text" wird der für "Wert" eingegebene oder ausgewählte Text am Ende von "Variable" hinzugefügt.

Sehen wir uns die Zuordnung an, die Sie in den Flow "Neuer Kontakt" aufgenommen haben.

Doppelklicken Sie auf dem Zeichenbereich auf den Knoten Kontakt-ID festlegen. Das Element aktualisiert einen Wert: das Feld Id in der Datensatzvariablen {!contact}.

Die Zuordnung 'Kontakt-ID festlegen', die das Feld 'ID' der Variablen {!contact} auf den Wert festlegt, der in der Variablen {!Find_a_Match.Id} gespeichert ist.

Warum benötigen Sie diese Zuordnung? Weil ein Flow einen Datensatz nicht aktualisieren kann, wenn er nicht weiß, welcher Datensatz aktualisiert werden soll.

Hinweis

Hinweis

Flow Builder bietet zwei weitere Logikelemente, die in diesem Modul nicht behandelt werden: Schleife und Pause.

Aktualisieren des Flows

So wie der Flow derzeit aufgebaut ist, sucht er nach einem übereinstimmenden Kontaktdatensatz, bevor er entscheidet, ob er den bestehenden aktualisiert oder einen neuen erstellt. Es handelt sich um ein verschwendetes Datenelement: Warum die ID eines übereinstimmenden Datensatzes nachschlagen, wenn der Benutzer sich ohnehin dafür entscheidet, einen neuen Kontakt zu erstellen?

Um dies zu korrigieren, lassen Sie uns die bestehende Entscheidung in zwei Entscheidungen aufteilen. Das Entscheidungselement "Aktualisieren oder erstellen?" prüft zwei Bedingungen: ob der Benutzer sich für die Aktualisierung des bestehenden Datensatzes entschieden hat oder nicht und ob ein übereinstimmender Kontaktdatensatz vorhanden ist.

Sie verschieben die erste Bedingung in ein eigenes Entscheidungselement, sodass Sie nur dann das Element "Datensätze abrufen" verwenden, wenn der Benutzer sich entschieden hat, einen übereinstimmenden Datensatz zu aktualisieren. Falls der Benutzer dies nicht getan hat, entfällt die Suche nach einem übereinstimmenden Datensatz.

Erstellen einer neuen Entscheidung

  1. Ziehen Sie ein Element des Typs "Entscheidung" in den Zeichenbereich.
  2. Versehen Sie die Entscheidung mit der Bezeichnung: Aktualisieren, falls vorhanden? Der API-Name wird automatisch auf Aktualisieren_falls_vorhanden festgelegt.
  3. Geben Sie dem ersten Ergebnis die Bezeichnung "Ja". Ändern Sie den API-Namen in Aktualisieren_Ja. Auf diese Weise ist die Bezeichnung für den Entscheidungskonnektor gut lesbar, aber Sie können den Namen dieses Ergebnisses mühelos von anderen auf der Registerkarte "Manager" unterscheiden.
  4. Lassen Sie Ergebnis ausführen, wenn unverändert und konfigurieren Sie für das Ergebnis eine Bedingung. Hinweis Sie können den Wert von "Ressource" nicht kopieren und einfügen. Geben Sie update_to in Ressource ein, klicken Sie auf update_toggle >, und wählen Sie dann Wert aus.
    Feld Value (Wert)
    Ressource {!update_toggle.value}
    Operator Gleich
    Value (Wert) {!$GlobalConstant.True}
  5. Klicken Sie unter "Ergebnisreihenfolge" auf Standardergebnis. Ändern Sie dessen Bezeichnung in "Nein". Wenn Sie die Ergebnisbezeichnung als "Standardergebnis" belassen, ist es möglicherweise nicht offensichtlich, wann dieses Ergebnis ausgeführt wird.
  6. Klicken Sie auf Fertig.

Aktualisieren der ursprünglichen Entscheidung

Nachdem Sie die neue Entscheidung hinzugefügt haben, hat die ursprüngliche Entscheidung (Aktualisieren oder erstellen?) eine überflüssige Bedingung. Weg damit!

  1. Doppelklicken Sie auf Aktualisieren oder erstellen?.
  2. Finden Sie die Bedingung, die mit dem übereinstimmt, was Sie zur Entscheidung "Aktualisieren, falls vorhanden?" hinzugefügt haben. Das Feld "Ressource" muss {!update_toggle.value} enthalten.
  3. Klicken Sie für diese Bedingung auf Löschsymbol
  4. Klicken Sie auf Fertig.

Erneutes Verbinden der Elemente

Sie sind fast fertig! Zum Abschluss müssen Sie sicherstellen, dass die Entscheidung "Aktualisieren, falls vorhanden?" vor dem Element "Übereinstimmung finden" erfolgt.

  1. Entfernen Sie den Konnektor zwischen "Kontaktinformationen" und "Übereinstimmung finden".
    1. Klicken Sie auf den Konnektor. Wenn er markiert ist, ändert sich die Farbe in blau.
    2. Drücken Sie die ENTF-Taste.
  2. Verbinden Sie "Kontaktinformationen" mit "Aktualisieren, falls vorhanden?".
  3. Verbinden Sie "Aktualisieren, falls vorhanden?" mit "Übereinstimmung finden". Wählen Sie bei Aufforderung das Ergebnis "Ja" aus, und klicken Sie auf Fertig.
  4. Verbinden Sie "Aktualisieren, falls vorhanden?" mit "Kontakt erstellen". Da es nur noch ein Ergebnis zu verbinden gibt (Nein), wählt Flow Builder es automatisch für Sie aus.
  5. Speichern Sie den Flow und ignorieren Sie die Warnung des Typs "Zu Ihrer Information".

Der Flow 'Neuer Kontakt', in dem die Entscheidung 'Aktualisieren, falls vorhanden?' und ihre Pfade hervorgehoben sind.

Jetzt hat der Flow zwei Entscheidungspunkte. Erstens wird geprüft, ob nach einem übereinstimmenden Datensatz gesucht werden soll, je nachdem, ob der Benutzer sich dafür entschieden hat, immer einen neuen Kontakt zu erstellen oder nicht. Zweitens wird geprüft, ob das Element "Übereinstimmung finden" einen entsprechenden Kontakt gefunden hat oder nicht.