Erfassen Sie Ihre Fortschritte
Trailhead-Startseite
Trailhead-Startseite

Hinzufügen von Aktionen zu Ihrem Flow

Lernziele

Nachdem Sie diese Lektion abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die folgenden Aufgaben auszuführen:

  • Auflisten der in Flow Builder verfügbaren Aktionen
  • Verstehen, wann in einem Datenelement eine Datensatzvariable verwendet wird
  • Konfigurieren der Hauptaktion "Bei Chatter posten"

Arbeiten mit Salesforce-Daten in einem Flow

Die eigentliche Stärke eines Flow ist, dass Dinge im Auftrag des Benutzers automatisch erledigt werden können, einschließlich Aktualisierungen Ihrer Daten, Senden von E-Mails, Senden von Informationen an ein externes System und (dank der Integration mit Apex und lokalen Aktionen) so ziemlich alles andere, was Sie sich vorstellen können.

In einem Flow können Sie Werte aus Datensätzen abrufen, sich mit externen Systemen verbinden, Datensätze erstellen, Datensätze aktualisieren, Datensätze löschen und vieles mehr!

Hinweis

Hinweis

Die Optionen hören bei Salesforce-Objekten nicht auf. Datenelemente ermöglichen außerdem Folgendes:

  • Veröffentlichen von Nachrichten zu Plattformereignissen (nur in Elementen des Typs "Datensätze erstellen" verfügbar)
  • Arbeiten mit externen Objektdatensätzen

Abrufen von Datensätzen

In einem Element des Typs "Datensätze abrufen" legen Sie fest, welches Objekt nachgeschlagen werden soll, wie Datensätze des Objekts gefiltert und wie die gefilterten Datensätze sortiert werden sollen. Anschließend geben Sie an, wie viele Datensätze gespeichert werden sollen und ob Sie Variablen manuell speichern möchten.

Wenn Sie alle Datensätze speichern möchten, die den Filtern entsprechen, müssen die Werte der Datensätze in einer Datensatz-Sammlungsvariablen gespeichert werden. Wenn Sie sich dafür entscheiden, nur den ersten Datensatz zu speichern, werden nur die Werte dieses Datensatzes gespeichert.

Sehen wir uns das Element "Übereinstimmung finden" in Ihrem Flow "Neuer Kontakt" an.

Ein Element des Typs 'Datensätze abrufen', das Kontaktdatensätze abruft, bei denen Vor- und Nachname mit der Eingabe des Benutzers in den Bildschirm 'Kontaktinformationen' übereinstimmen.

Es wird nach mindestens einem Kontakt (1) gesucht, dessen Vor- und Nachname mit dem Benutzer übereinstimmt, der auf dem Bildschirm (2) eingegeben wurde. Zurück in der Bildschirmkomponente "Name" haben Sie den Wert "Vorname" in {!contact.FirstName} und den Wert "Nachname" in {!contact.LastName} gespeichert.

(Denken Sie daran, dass {!Find_a_Match.Id} bei der Entscheidung "Aktualisieren oder erstellen?" verwendet wird, um festzustellen, ob es einen zu aktualisierenden Kontakt gibt. Wenn kein Kontakt gefunden wird, ist dieser Wert NULL.)

Das Element "Datensätze aktualisieren"

Bei einem Element des Typs "Datensätze aktualisieren" bestimmen Sie, welche Datensätze wie aktualisiert werden sollen.

  • Wenn Sie sich für eine Datensatz- oder Datensatz-Sammlungsvariable entscheiden, verwendet der Flow die IDs in der betreffenden Variablen, um die zu aktualisierenden Datensätze zu ermitteln, und aktualisiert die Datensätze anschließend unter Verwendung der anderen Feldwerte in der Variablen.
  • Andernfalls können Sie manuell Filterbedingungen festlegen, um die zu aktualisierenden Datensätze zu bestimmen. Mithilfe dieser Option können Sie auch die zu ändernden Feldwerte manuell ermitteln.

Hier ist ein Vergleich, wie das Element "Kontakt aktualisieren" im Flow "Neuer Kontakt" für jede Option aussieht.

Option "Datensatzvariable" Ein Element des Typs 'Datensätze aktualisieren', das die Werte aus der Datensatzvariablen {!contact} verwendet
Manuelle Option Ein Element des Typs 'Datensatz aktualisieren', das die Feldwerte mithilfe von Ressourcen aus dem Flow manuell zuordnet

Das Element "Kontakt aktualisieren" verwendet eine Datensatzvariable, um den übereinstimmenden Kontaktdatensatz zu aktualisieren, da der Flow die Datensatzvariable {!contact} im Verlauf des Flows mit den richtigen Werten auffüllt.

  • "FirstName" und "Last Name" werden im Bildschirm "Kontaktinformationen" aufgefüllt.
  • "Id" wird bei der Zuordnung "Kontakt-ID festlegen" aufgefüllt.

Das Element "Datensätze erstellen"

Um mehrere Datensätze anzulegen, müssen Sie die Werte aus einer Datensatz-Sammlungsvariablen verwenden. Füllen Sie zu einem früheren Zeitpunkt im Flow die Datensatz-Sammlungsvariable mit den Feldwerten der neuen Datensätze auf. Für jeden angelegten Datensatz speichert der Flow dessen ID in den ID-Feldern der Datensatz-Sammlungsvariablen.

Beim Erstellen eines Datensatzes haben Sie zwei Möglichkeiten, dessen Werte festzulegen.

  • Wenn Sie eine Datensatzvariable mit den Feldwerten für den neuen Datensatz aufgefüllt haben, wählen Sie, ob Sie die Datensatzfelder festlegen möchten, indem Sie alle Werte aus einer Datensatzvariablen verwenden. Wählen Sie dann die zu verwendende Datensatz- oder Datensatz-Sammlungsvariable aus. Wenn der Datensatz angelegt wird, speichert der Flow dessen ID im Feld "ID" der Datensatzvariablen.
  • Um Werte aus verschiedenen Ressourcen im Flow manuell zuzuordnen, wählen Sie, ob Sie die Datensatzfelder durch Verwendung separater Variablen, Ressourcen und Literalwerte festlegen möchten. Die ID des erstellten Datensatzes wird automatisch für Sie gespeichert. Optional können Sie die ID des erstellten Datensatzes in einer Variablen des Typs "Text" speichern, indem Sie Variablen manuell zuweisen (erweitert) auswählen.

Hier ist ein Vergleich, wie das Element "Kontakt erstellen" im Flow "Neuer Kontakt" für jede Option aussieht.

Option "Datensatzvariable" Ein Element des Typs 'Datensatz erstellen', das die Werte aus der Datensatzvariablen {!contact} verwendet
Manuelle Option Ein Element des Typs 'Datensätze erstellen', das die Feldwerte mithilfe von Ressourcen aus dem Flow manuell zuordnet

Das Element "Kontakt erstellen" verwendet eine Datensatzvariable, um den übereinstimmenden Kontaktdatensatz zu aktualisieren, da der Flow die Felder "FirstName" und "LastName" der Datensatzvariablen {!contact} auffüllt.

Ausführen anderer Aktionen mithilfe eines Flows

Jetzt sind Sie bereit, wenn Sie aus einem Flow stammende Salesforce-Daten bearbeiten müssen. Für alles andere benötigen Sie die Aktion "Flow Builder" oder das Element "Subflow".

Elemente des Typs 'Aktion' in der Toolbox von Flow Builder

Das Element "Aktion"

"Aktion" ist eines der Elemente des Typs "Interaktion" in der Toolbox. Wenn Sie ein Element des Typs "Aktion" in den Zeichenbereich ziehen, können Sie die gewünschte Aktion aus der Pulldown-Liste Alle Aktionen durchsuchen... auswählen und konfigurieren.

Das Element 'Aktion'

Jede Aktion fordert einige Werte an, damit sie weiß, was zu tun ist. Dies sind Eingaben. So fordert beispielsweise "Bei Chatter posten" fünf Eingaben an, mit denen Sie bestimmen können, was (siehe das Feld "Nachricht" unten) wo gepostet werden soll.

Die Registerkarte 'Eingabewerte festlegen' der Hauptaktion 'Bei Chatter posten'

Einige Aktionen reagieren mit Informationen, die sich in der Regel auf die Ergebnisse der Aktion beziehen. Diese Ausgaben werden automatisch für Sie gespeichert und stehen für die spätere Verwendung im Flow zur Verfügung. Verwenden Sie z. B. die Feedeintrags-ID einer Aktion des Typs "Bei Chatter posten", um einen Link zum erstellten Chatter-Post anzuzeigen.

Die Registerkarte 'Ausgabewerte speichern' der Hauptaktion 'Bei Chatter posten'

Aktionstypen

Sie können diese Aktionen verwenden, ohne etwas anderes in Salesforce zu erstellen oder zu konfigurieren.

  • Bei Chatter posten
  • E-Mail senden
  • Zur Genehmigung senden
  • Berechtigungssatz aktivieren oder deaktivieren
  • Von Salesforce bereitgestellte objektspezifische Aktionen

Sie können außerdem von Ihnen erstellte Aktionen per Klick hinzufügen.

  • Andere Flows in Ihrer Organisation sind im Element "Subflow" verfügbar.
  • Benutzerdefinierte globale oder objektspezifische Aktionen sind im Element "Aktion" verfügbar.

Sie können auch Aktionen hinzufügen, die Code erfordern. Außerdem können Sie benutzerdefinierte Aktionen über AppExchange oder eine Bibliothek eines Drittanbieters installieren.

  • Um etwas in der Salesforce-Datenbank zu bewirken, erstellen oder installieren Sie eine Apex-Aktion.
  • Um etwas im Browser zu bewirken, erstellen oder installieren Sie eine lokale Aktion.

Aktualisieren des Flows

Gemäß den Geschäftsanforderungen im Modul Flow-Grundlagen reicht es nicht aus, auf einem Bestätigungsbildschirm zusammenzufassen, was der Flow bewirkt hat. Lassen Sie uns die Anforderungen kurz rekapitulieren.

Anforderung Zu verwendender Elementtyp
Informationen beim Benutzer erfragen: Vorname, Nachname und Account für Kontakt sowie was zu tun ist, wenn ein passender Kontakt bereits vorhanden ist Bildschirm
Einen passenden Kontaktdatensatz finden Aktion
Überprüfen, ob ein passender Datensatz gefunden wurde Logik
Wenn keine Übereinstimmung vorhanden ist, den Kontakt erstellen Aktion
Wenn eine Übereinstimmung vorhanden ist, den Kontakt aktualisieren Aktion
Bei beiden Zweigen bestätigen, was der Flow in Chatter bewirkt hat Aktion
Bei beiden Zweigen bestätigen, dass der Flow fertig ist Bildschirm

Bislang erfüllt der Flow alle Anforderungen bis auf die letzte Aktion: Bestätigen, was der Flow in Chatter bewirkt hat

Hinzufügen einer Aktion des Typs "Bei Chatter posten"

  1. Ziehen Sie ein Element des Typs Aktion in den Zeichenbereich.
  2. Geben Sie als "Aktion" Chat ein und wählen Sie Bei Chatter posten aus.
  3. Versehen Sie die Aktion mit der Bezeichnung: Im Feed des Kontakts posten.
  4. Legen Sie die Eingaben der Aktion fest. Die Eingabewerte bestimmen die zu postende Nachricht und den Chatter-Feed, in den sie gepostet werden soll. Für diesen Anwendungsfall legen Sie nur die erforderlichen Eingaben fest.
    1. Klicken Sie für "Nachricht" auf Neue Ressource und wählen Sie Textvorlage aus. Textvorlagen sind nützliche Ressourcen, um Briefvorlagenfelder oder HTML-Formatierung zu Text hinzuzufügen.
    2. Nennen Sie die Textvorlage chatterNachricht.
    3. Geben Sie in "Textvorlage" Folgendes ein:
      1. Klicken Sie auf Nach unten zeigender Pfeil und wählen Sie Nur-Text aus.
      2. Geben Sie Folgendes ein: "Der Kontakt wurde .
      3. Geben Sie in der Ressourcenauswahl "erstellt" ein und wählen Sie die Formel aus, die Sie zuvor erstellt haben: erstellt_oder_aktualisiert.
      4. Fügen Sie einen Punkt hinzu, um diesen Satz zu beenden.
      Die endgültige Textvorlage sieht wie folgt aus: Der Kontakt wurde {!erstellt_oder_aktualisiert}.
    4. Klicken Sie auf Fertig.
    5. Vergewissern Sie sich, dass "Nachricht" auf die von Ihnen erstellte Textvorlage festgelegt ist.
    6. Geben Sie für "Zielname oder -ID" {!contact.Id} ein und wählen Sie das Feld ID aus.
    7. Klicken Sie auf Fertig.

Sie haben erfolgreich eine Aktion konfiguriert, mit der eine Nachricht mithilfe einer Textvorlage im Chatter-Feed des Kontaktdatensatzes gepostet wird, den der Flow erstellt oder aktualisiert hat.

Verbinden der Elemente

Im letzten Schritt erfolgt das Verbinden der Aktion mit dem Rest des Flows, sodass der Chatter-Post erstellt wird, wenn der Flow ausgeführt wird. Lassen Sie uns die Aktion vor dem Bestätigungsbildschirm platzieren, damit die Bestätigung der letzte Schritt im Flow ist.

  1. Verbinden Sie die Elemente "Kontakt erstellen" und "Kontakt aktualisieren" mit der Hauptaktion "Bei Chatter posten".
  2. Verbinden Sie die Hauptaktion "Bei Chatter posten" mit dem Bildschirm "Bestätigen".
  3. Speichern Sie den Flow und ignorieren Sie die Warnung. Der Flow 'Neuer Kontakt' mit hervorgehobener Hauptaktion 'Bei Chatter posten' und ihren Konnektoren

Gut gemacht! Der Flow "Neuer Kontakt" erfüllt nun alle im Modul Flow-Grundlagen behandelten Anforderungen. Nachdem der Flow entsprechend den Geschäftsanforderungen erstellt wurde, ist es Zeit für den nächsten Schritt, nämlich im nächsten Modul, Testen und Verteilen von Flows, zu lernen, wie ein Flow getestet, aktiviert und an die Benutzer verteilt wird.

Ressourcen